elklosos Bastelbude - Ein Drama in fünf Akten

Walter1962

macht Rennlizenz
Mitglied seit
12 März 2017
Standort
Mönchengladbach
Wagen
anderer Wagen
Ein direkter Vergleich vom 184PS 2.0 zum E85 3.0i würde mich brennend interessieren.

Wenn es dir um die schiere Leistung geht, brauchst du dir nur die Zahlen anschauen. ;)

Der E85 3.0i hat ca 50 PS mehr und beschleunigt 0-100 ca ein halbe Sekunde schneller. Auch die Endgeschwindigkeit ist um einiges höher.

Ehrlich gesagt wollte ich einen E89 kaufen, bin aber nicht fündig geworden, weil mir die aufgerufenen Preise zu hoch waren. Dafür habe ich den MX 5 neu bekommen.

Der reicht mir für meine Spazierfahrten vollkommen aus, was ich nach einer Probefahrt feststellen konnte.

Eine lahme Kiste ist er aber definitiv nicht. :) :-)
 
OP
elkloso

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Wobei ich behaupten würde, dass man mit dem Serien-MX5 einem Serien 3.0i auf der Landstraße aber definitiv nicht unterlegen ist.
Und wie du sagst, für das Geld eines gebrauchten E85 3.0i mit M-Sitze, Xenon und dann noch Nachrüstsperre, bin ich auch auf dem Gebrauchtpreis eines MX5 aus 2016.

Lahm fand ich ihn auch gar nicht. Eher hatte ich das Problem, dass ich dank des kleinen Tachos schnell mal über der Geschwindigkeitsbeschränkung lag und es nichtmal gemerkt habe :D
Allerdings fand ich, dass im NB einfach im Innenraum mehr von der Leistung ankam. Lag vllt aber auch einfach am Gewindefahrwerk, weniger Dämmung und der Fahrwerkshöhe.
 

RST

Rennlizenz erhalten
Active Member
Mitglied seit
3 April 2014
Standort
Gernsheim
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Wenn es dir um die schiere Leistung geht, brauchst du dir nur die Zahlen anschauen. ;)

Der E85 3.0i hat ca 50 PS mehr und beschleunigt 0-100 ca ein halbe Sekunde schneller. Auch die Endgeschwindigkeit ist um einiges höher.

Mein Gott, Walter! ;)
Fehlt die Hälfte, der MX5 ist deutlich leichter. Den Vergleich im Leistungsgewicht „gewinnt“ der MX.
Die wenigsten 3.0i dürften noch ihre ursprünglich zugesagten 231 PS auf die Straße bringen.
Daher die Frage nach einem tatsächlichen Vergleich und nicht nur von Werten auf dem Papier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Walter1962

macht Rennlizenz
Mitglied seit
12 März 2017
Standort
Mönchengladbach
Wagen
anderer Wagen
Fehlt die Hälfte, der MX5 ist deutlich leichter.

Das stimmt schon, trotzdem sind die Werte wie sie sind. ;)

Die wenigsten 3.0i dürften noch ihre ursprünglich zugesagten 231 PS auf die Straße bringen.

Das kann durchaus so sein.

Auf der Landstrasse dürfte kaum ein Unterschied sein. Mir kommt das zumindest so vor. Fahre aber auch nur noch gemächlich und nicht mehr im Grenzbereich. :D
 

Hell046

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Danke, dass ist genau dass was ich damit ausdrücken wollte.



Wundert mich dass du das anders siehst. Aber ok.

Naja, wegen 500U/min mehr bis zum Begrenzer? An sich dreht der M54 doch schön linear durchs Drehzahlband und das macht er unaufgeregt und souverän. Da fehlt unten wie oben so gut wie nichts, deswegen gibt es da auch keinen besonderen Kick.

Dem 2.0er von Mazda fehlt eventuell untenrum was und deswegen wirkt es so als würde er obenrum besser drehen. Gut, gefahren bin ich ihn nicht.
 
OP
elkloso

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
1000 U/Min. Beim M54 kommt der Begrenzer bei 6500. Beim MX5 bei 7500. das sind immerhin fast 15% mehr

Die MX5 Motoren drehen alle obenrum erst gut. War bei den alten genauso. Unten passiert nicht viel und so ab 3000-4000 fängt die Leistung und der Spaß an. Noch krasser ist es beim S2k
 

Hell046

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Ich hatte kurz recherchiert und da hieß es knapp über 7000U/min beim 184ps Modell. Was stimmt jetzt &:
 

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Jetzt wird das starke Einstiegsdrehmoment des M54-Motors bei niedrigen Drehzahlen und die darin begründete sehr lineare Kennlinie, diesem schon als Drehschwäche ausgelegt... ;)
Ich finde der M54-Motor ist super und sehr linear fahrbar. Eigentlich doch ein ziemlich guter Motor. bin da bei @Hell046
Besser geht natürlich immer, keine Frage. Aber ob das jetzt ein 2.0liter 4-Zylinder von Mazda ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Querlenker

macht Rennlizenz
Mitglied seit
29 August 2014
Standort
Bei Stuttgart
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Was ist denn Drehfreude überhaupt?
Ich würde sagen, ganz subjektiv, wenn der Motor gedreht werden "will".
Wenn es Spaß macht ihn auszudrehen.
Wenn man bei der Hatz auf der Landstraße oder Rennstrecke den Motor immer bis kurz vor den Begrenzer dreht.
Vor dem Hintergrund würde ich den M54 nicht unbedingt als besonders drehfeudig bezeichnen.
Man kann 500rpm füher schalten und hat eigentlich nichts verloren.
Im direkten Vergleich zu meinem M54 bin ich in den Vogesen ausgiebig einen 3.0si gefahren. Das ist schon nochmal etwas anderes.
Da kommt ganz oben raus nochmal ein Schub der richtig Laune macht.

Beim MX-5 habe ich nur Erfahrung mit dem NA 1.6 und 1.8.
Die Motoren können weder untenrum noch oben raus was, meiner Meinung nach.
Ja, man muss sie drehen, aber man hat nie das Gefühl dass sie das wollen.
Emotionslos, dem Rest des Spaßautos nicht gerecht werdend.
 
OP
elkloso

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Beim MX-5 habe ich nur Erfahrung mit dem NA 1.6 und 1.8.
Die Motoren können weder untenrum noch oben raus was, meiner Meinung nach.
Ja, man muss sie drehen, aber man hat nie das Gefühl dass sie das wollen.
Emotionslos, dem Rest des Spaßautos nicht gerecht werdend.

Also der 1.9er NB-FL Motor macht richtig Spaß. Der hat damals die Variable Nockenwellenverstellung bekommen und dadurch kommt dann obenrum gut was. Er muss aber einfach auf Drehzahl gehalten werden.
500 U/Min früher schalten sollte man aber ja bei fast jedem Motor, da kurz vor dem Begrenzer einfach keine Leistung mehr kommt.
Da hätte Mazda sich im MX5 übrigens mit nem Schaltblitz gut getan. Der ND zeigt eh schon den eingelegten Gang an und hat eine "Eco"-Schaltanzeige. Da hätte ich auch gern einfach eine Sportversion mit LED davon :D

3l R6 mit 2l R4 zu vergleichen wird halt nie wirklich gelingen. Alleine schon weil der 3l 50% mehr Drehmoment erzeugt.
Mein NB musste halt auch überlegt gefahren werden und war nicht gerade was für Schaltfaule. Beim Z4 kloppe ich einfach den 5. Gang rein und nehme ihn kurz vor meinem Ziel wieder raus :D
 

Walter1962

macht Rennlizenz
Mitglied seit
12 März 2017
Standort
Mönchengladbach
Wagen
anderer Wagen
@Querlenker

Nur Erfahrungen mit dem NA?


Sorry. Das sind Jahrzehnte her.;)

Fahr mal den ND. Da will der Motor das.

Und von der Leistung her gesehen nicht mehr vergleichbar mit dem NA.
 

Ronny G.

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 März 2017
Standort
Leipzig
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Also der 3.0i ist serienmäßig tatsächlich kein Drehzahlwunder. Das macht der 2.5i bzw der 3.0si deutlich besser. Klar geht es immer schlechter, aber eine Stärke des 3.0i ist es definitiv nicht.

Was vorallem an seinem langen Hub liegt denke ich mal .... weshalb der 2.5er schon besser drehen sollte. Die Stärke beim 3.0er liegt eindeutig unten heraus, denn da hat er echt früh bäriges Drehmoment.
 

Moscha

macht Rennlizenz
Mitglied seit
13 Juni 2008
Standort
Lüneburg
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Viel liegt vor allem an der verbauten Diff.-Übersetzung. Die ist beim M54 3.0i (3,07) sehr (zu) laaaaaaaaaaang. Wenn man die anpasst, wirkt das Fahrzeug auch viel spritziger! Leider hat es BMW erst beim E86 kapiert, aber man kann sich ja schließlich auch selbst helfen.

Der MX-5 ist ein tolles Auto, fährt sich aus dem Karton deutlich sportlicher / spritziger als ein E85 (bei dem muss noch nachgewürzt werden durch Fahrwerk, Sperre, Diff,...).

Aber der 3.0i oder gar 3.0si Motor ist beim ZZZZ schon eine deutliche Stufe drüber! Man könnte ihn eher mit einem M54 2.2i oder 2.5i vergleichen.
 
OP
elkloso

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Sehe ich ähnlich. Wie gesagt mein Vergleich bezog sich ja auf meinen M54B25 und auch den finde ich halt vom Gefühl her "schneller". Auf dem Papier allerdings nicht.
Ich finde halt das Paket out-of-the-Box richtig gut. Du hast ne Sperre, ein spaßig abgestimmtes Fahrwerk, gute Sitze und einen allgemein leichten Wagen mit gutem Getriebe und wenig Verbrauch für 30k Neupreis und den 160PS bekommst du mittlerweile für 15-18k gebraucht. Für einen E85 auf das Niveau zu bekommen hab ich das gleiche Geld drin stecken und dann einen deutlich älteren Wagen. Wobei man beim MX5 jetzt natürlich noch nix zu Rost und der Haltbarkeit des Motors sagen kann. Klar BMW ist geil, aber objektiv betrachtet ist das Angebot schon attraktiv, finde ich.

Wenn ich Zeit habe, werde ich aber mal den MX5 mit anderem Fahrwerk noch fahren. Ich glaube nämlich, dass der sich nochmal deutlich sportlicher anfühlt, wenn er ein bisschen näher zur Straße kommt. Bei 16k€ Anschaffungspreis wären mir da 2-3k fürn KW, Öhlins oder K Sport auch noch egal.
Jan von SPS hat den Kübel auch noch aufgeladen mit knapp 240PS, mal gucken, was der dann so kann :D
 

Vinki

macht Rennlizenz
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Meine Elise 250 hat erst zwischen 6.000 und 7.200 umin richtig power
Das ist nicht so schön für den Alltag.
Ich wäre froh wenn ich bei 4.000 umin etwas mehr Drehmoment hätte.

Eigentlich fahre ich zur Zeit immer offen, da ist mir die Motorleistung doch nicht wichtig. Viel eher wie schnell das Verdeck auf und zu geht.
;-)
 

ABXZ25

macht Rennlizenz
Mitglied seit
29 November 2015
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Also wenn ich das so alles lese fällt mir bei Drehfreudigen Motoren nur Honda mit dem VTec und Toyota mit dem VVTi ein. ( welcher in der Lotus Elise verbaut ist) das sind Hochdrehzahl Motoren die nur den Sinn haben mit Drehzahl gefahren zu werden. Mazda und und BMW AG Motoren waren ja nie wirklich bekannt für Drehzahl oder Drehfreude, verglichen mit VTec, VVTi und BMW M GMBH Motoren. Finde allerdings das es viel schlimmer Motoren gibt da sind wir mit unseren BMW Motoren noch sehr gut bedient. Der Mazda Motor sollte auch ganz ordentlich sein.
 

Vinki

macht Rennlizenz
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
@ABXZ25
Das stimmt so aber nicht ganz.
Drehfreudigkeit kann man als Drehmoment Zunahme mit steigender Drehzahl definieren.
Da sind die 1,8L Toyota Motoren 2ZR ganz gut dabei! Und machen auch Spaß!

Aber die 3.0 si Maschine ist ein toller Kompromiss aus sattem Drehmoment unten rum und guter Drehfreude oben rum.
Die 1.8is Maschine kann mit nem Chip vom Conny auch richtig geil drehen.

Bin einen getunten M2 competition gefahren, auch dort gibt es Drehfreude eingebaut=)
BMW kann es wenn die wollen.
 

CCZZ

macht Rennlizenz
Mitglied seit
18 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Naja, wegen 500U/min mehr bis zum Begrenzer? An sich dreht der M54 doch schön linear durchs Drehzahlband und das macht er unaufgeregt und souverän. Da fehlt unten wie oben so gut wie nichts, deswegen gibt es da auch keinen besonderen Kick.

Dem 2.0er von Mazda fehlt eventuell untenrum was und deswegen wirkt es so als würde er obenrum besser drehen. Gut, gefahren bin ich ihn nicht.

Ich finde der M54B30 fühlt sich im Vergleich zu seinem kleinen Bruder B25 und erst Recht zum N52 etwas gemütlich/träge an (was die Bewegung auf dem Drehzahlband angeht)
E: Bin allerdings noch keinen mit kurzer Übersetzung gefahren... da wäre ich sehr neugierig. Oder ein 3.0si Coupe!
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
elkloso

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Kurzer Zwischenstand:
Der Z4 hat letzte Woche neues Öl (Rowe) bekommen. Dabei habe ich dann gerade die Versteifungsplatte neu verschraubt und die Domstrebe gelöst und verschraubt. Leider hat das an meinem Spurproblem nichts behoben, aber der Versuch war es wert. Morgen gehe ich auf der Bühne dann mal auf die Suche in Richtung Lenkgetriebe.

Heute war erstmal mein Golf dran. Langsam bekommt er seine Kriegsbemalung und ist bereit für die nächste Saison:
photo_2019-08-23_19-06-06.jpgphoto_2019-08-23_19-06-04.jpgphoto_2019-08-23_18-23-44.jpg
 

Jack Blues

Rennlizenz erhalten
Mitglied seit
17 Juli 2012
Standort
Wuppertal
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Kurzer Zwischenstand:
Der Z4 hat letzte Woche neues Öl (Rowe) bekommen. Dabei habe ich dann gerade die Versteifungsplatte neu verschraubt und die Domstrebe gelöst und verschraubt. Leider hat das an meinem Spurproblem nichts behoben, aber der Versuch war es wert. Morgen gehe ich auf der Bühne dann mal auf die Suche in Richtung Lenkgetriebe.

Heute war erstmal mein Golf dran. Langsam bekommt er seine Kriegsbemalung und ist bereit für die nächste Saison:
Anhang anzeigen 393646Anhang anzeigen 393645Anhang anzeigen 393644
Golf II war noch geil :)
 
OP
elkloso

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Golf II war noch geil :)

Definitiv. Die Technik ist so einfach und das Auto macht einfach Spaß zu fahren trotz FWD.
Es müssen jetzt nur nochmal andere Sitze/Gurte rein (6 Punkt ist mir lieber) und der Motor hat jetzt seine 300tkm geknackt. Mal gucken wie viele Veranstaltungen der noch durchhält :D
Irgendwann kümmere ich mich dann noch um die Sensorik (Öl-Temp, Öl-Druck, Wasser-Temp) sowie den Tacho. Dann kann er endlich seinen Wagenpass bekommen.
 

w4lk1n

Fahrer
Mitglied seit
6 April 2019
Standort
Wiesbaden
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Definitiv. Die Technik ist so einfach und das Auto macht einfach Spaß zu fahren trotz FWD.
Es müssen jetzt nur nochmal andere Sitze/Gurte rein (6 Punkt ist mir lieber) und der Motor hat jetzt seine 300tkm geknackt. Mal gucken wie viele Veranstaltungen der noch durchhält :D
Irgendwann kümmere ich mich dann noch um die Sensorik (Öl-Temp, Öl-Druck, Wasser-Temp) sowie den Tacho. Dann kann er endlich seinen Wagenpass bekommen.
Ich hatte damals auch zwei Golf 2, tolles Auto! Ich bin kürzlich über die hier gestolpert: DIGIFIZmini Sieht ziemlich cool aus wie ich finde.
 
OP
elkloso

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Die Dinger sind auf jeden Fall geil!
Wir bauen allerdings den Wagen komplett nach Homologationspapieren des Weltmeisterschaftsauto von Erwin Weber auf (jedoch 4 Türer und Schiebedach) und deswegen kommen dann auch die klassischen VDO Anzeigen rein bzw. sind schon drin :) :-)
 
OP
elkloso

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Es wird mal wieder Zeit für ein Update:

Am Montag gings mit dem Z erstmal zu @CCZZ. Ein klasse Typ mit dem ich 2h lang beste Benzingespräche führen durfte (Nochmal danke dafür :thumbsup:) und nebenbei sein GM5 ausgelesen und ein neues angelernt habe. Gleichzeitig bekam ich die wunderbare Gelegenheit mal seinen 3.0i (M54) und seinen E89 23i zu bewegen.
Was soll ich sagen. Der 3.0i hat meiner Meinung nach keinen merkbaren Leistungszuwachs zum 2.5i, dafür merkt man seinem Wagen einfach an, dass er besser gepflegt wurde. Auch das Bilstein Fahrwerk fährt sich deutlich angenehmer als mein ST X und ich habe wieder ein brauchbares Benchmark bzgl. meiner Lenkbewegungen bekommen. Da muss ich bei meinem nochmal ein paar Stunden Arbeit reinstecken.
Das Highlight war definitiv der E89. Ich hätte ehrlich gesagt keinen so krassen Sprung im Komfort zwischen zwei Baureihen erwartet. Der Wagen hat mich sehr begeistert, auch wg. des KW V3 und des modifizierten Auspuffs. Besonders geil fand ich auch die verbaute Performance Bremse des F30 (wenn ich mich nicht täusche). Ein klasse Wagen den ich mir gut als Daily vorstellen könnte. Ich glaube ich hab die E89, zu Unrecht, ein bisschen zu stiefmütterlich behandelt.
index.jpg

Gestern und heute standen dann meine Scheinwerfer an. Also Front ab und die Dinger in die Garage verfrachtet. Ich hab den Klarlack mit 80er Papier runtergeschliffen und dann 200/400/600/1000/2000 nass im Kreuzschliff geschmirgelt. Danach dann mit der Maschine die Scheinwerfer nochmal poliert und von Spraxmaxx den Haftrgund drauf. Nachdem der eingezogen war, dann 2k Klarlack von SprayMaxx und über Nacht getrocknet. Heute wieder alles zusammen gebaut und dabei noch gerade die Nightbreaker Laser blablabla verbaut :D

Ich muss sagen das Ergebnis stellt mich sehr zufrieden. Vorher/Nachher:
photo_2019-09-11_19-52-56.jpg
photo_2019-09-11_19-52-54.jpg
 
Oben Unten