Hydrolager oder Querlenker komplett tauschen

t4000

Fahrer
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Hallo,
nach 120.000 km sind meine Hydrolager am Querlenker ausgeschlagen und ich habe deutliche Instabilität beim Kurvenfahren.

Ich weiss dass es einige Threads zu dem Thema gibt, aber ich habe Entscheidungsschwierigkeiten und offene Fragen ;)

- Ist der Arbeitsaufwand beim Tausch des kompletten Querlenkers deutlich geringer?
- Welche "Lebenserwartung" haben die restlichen Lager am Querlenker?
- Kann ich Meyle HD Hydrolager problemlos beim Sportpaket einbauen?
- Geht der Einbau mit Wagenheber/Grube oder muss der Zetti auf die Bühne?
- Meyle oder Lemförder Querlenker komplett? :p *duck*

Danke für eure Hilfe und besten Gruß
 

Dr Death

macht Rennlizenz
Mitglied seit
15 April 2008
Da es die Meyle HD Querlenker komplett mit vormontierten Hydrolagern gibt, ist der Komplettwechsel einfacher. Mit nem ordentlichen Scherenwagenheber ist der Wechsel kein Problem. Sind ja dann nur 4 Muttern zum abschrauben und das Federbein muss etwas nach oben geschoben werden. Musst halt vorher schauen das du alles an Gabel- und Ring- und gekröpften Ringschlüsseln da hast. Also von der benötigten Größe jeweils einen. Beim Z3 sinds 22er, wie es beim Z4 ist weiß ich nicht. Auch ist ein großer Ratschenkasten mit ordentlich langen Verlängerungen ratsam, da es einfacher ist, die Mutter am Motorträger vom Motorraum aus zu lösen. Hammer oder besser Trenngabeln wären auch nicht schlecht um die Kugelgelenkbolzen einfacher raus zu bekommen. Imbuss bzw.Torx brauchst auch um einen evtl. mitdrehenden Kugelgelenkbolzen gegen zu halten.
Ob jetzt Meyle HD oder Lemförder musst du selbst entscheiden. Bei Sportfahrwerk ist der leichte Komfortverlust durch Meyle HD sowieso vernachlässigbar. Ich tendiere immer zu Meyle HD. Normale Meyle Teile, also kein HD, würde ich aber nicht verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jack Blues

Rennlizenz erhalten
Mitglied seit
17 Juli 2012
Standort
Wuppertal
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
OP
T

t4000

Fahrer
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Wie erkenne ich, ob die Koppelstange auch getauscht werden möchte?

"Sportfahrwerk" und Meyle ist passend?
 

Mick

Fahrer
Mitglied seit
29 September 2009
Standort
Leverkusen
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Ich würde an dieser Stelle - als Alltagslösung - immer Lemförder Fahrwerkskomponenten denen von Meyle vorziehen! Von Mapco, Febi, etc. ganz zu schweigen...
Einschlägige Langzeiterfahrungen aus e34 und diversen anderen Foren sind da recht deutlich.
Meyle ist in der Qualität einfach zu wechselhaft.

Wichtig zu erwähnen wäre vor allem der fachgerechte, verspannungsfreie Einbau,- was nützt das beste Material, wenn es durch nachlässigen Einbau nach kurzer Zeit wieder ruiniert ist!?

Gruß
Mick
 

Mick

Fahrer
Mitglied seit
29 September 2009
Standort
Leverkusen
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Zudem empfiehlt es sich bei der Km Laufleistung des TE gleich alle Komponenten zu erneuern, idealerweise incl. Stoßdämpfer, Kontrolle der Federn, Einstellen der Achsgeometrie.

Das zusammen ist mit einem versierten Schrauberkollegen auf einer Bühne eine Sache von 2 - 3 Std. und der Fahrspass ist wieder wie einst im Mai ;-)
 

Dr Death

macht Rennlizenz
Mitglied seit
15 April 2008
Ich würde an dieser Stelle - als Alltagslösung - immer Lemförder Fahrwerkskomponenten denen von Meyle vorziehen! Von Mapco, Febi, etc. ganz zu schweigen...
Einschlägige Langzeiterfahrungen aus e34 und diversen anderen Foren sind da recht deutlich.
Meyle ist in der Qualität einfach zu wechselhaft.

Wichtig zu erwähnen wäre vor allem der fachgerechte, verspannungsfreie Einbau,- was nützt das beste Material, wenn es durch nachlässigen Einbau nach kurzer Zeit wieder ruiniert ist!?

Gruß
Mick
E34 ist 5er und da ist der Achsaufbau ganz anders als beim E46/Z4. Beim Z4 kann man nichts verspannt einbauen. Außerdem wird hier schon wieder Meyle und Meyle HD über einen Kamm geschert. Die E36 und E46 Querlenker als Meyle HD sind gut und mir ist auch niemand bekannt der damit Probleme hatte. Beim 5er schauts da mit der unteren Querlenkerstrebe als Meyle Serienersatzteil natürlich anders aus, aber die obere als Meyle HD ist qualitativ in Ordnung. Lemförder ist schon schön und gut, aber da muss das Radführungsgelenk separat mit Terpentinersatz als Gleitmittel am Fahrzeug montiert werden, was man bei Meyle HD nicht machen muss, da vormontiert.
 

Dr Death

macht Rennlizenz
Mitglied seit
15 April 2008
Zudem empfiehlt es sich bei der Km Laufleistung des TE gleich alle Komponenten zu erneuern, idealerweise incl. Stoßdämpfer, Kontrolle der Federn, Einstellen der Achsgeometrie.

Das zusammen ist mit einem versierten Schrauberkollegen auf einer Bühne eine Sache von 2 - 3 Std. und der Fahrspass ist wieder wie einst im Mai ;-)
Macht Sinn wenn man damit noch 10 Jahre fahren will. Solange die Dämpfer nicht Ölen und die Federn nicht gebrochen sind, braucht man bei 120tkm. die Komponenten noch nicht austauschen.
 
OP
T

t4000

Fahrer
Mitglied seit
27 Dezember 2014
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Hab den Boliden gerade auf die Bühne gehoben und mit einem Meister alles gecheckt:
Hydrolager haben ordentlich Spiel..
Federn, Stoßdämpfer, Führungsgelenk ist alles Top (ADAC Test auch gleich mal gemacht).

Fazit:
Lemförder und 8x Schrauben für Hilfsrahmen besorgt.
Lagerab- und -aufzieher sind für alle Größen vorhanden
Gesamtkosten 80 Eur

Danke für den Input und viele Grüße
 

Jokin

Waschverweigerer
Mitglied seit
26 April 2004
Standort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
Hallo,
nach 120.000 km sind meine Hydrolager am Querlenker ausgeschlagen und ich habe deutliche Instabilität beim Kurvenfahren.

Ich weiss dass es einige Threads zu dem Thema gibt, aber ich habe Entscheidungsschwierigkeiten und offene Fragen ;)

- Ist der Arbeitsaufwand beim Tausch des kompletten Querlenkers deutlich geringer?
- Welche "Lebenserwartung" haben die restlichen Lager am Querlenker?
- Kann ich Meyle HD Hydrolager problemlos beim Sportpaket einbauen?
- Geht der Einbau mit Wagenheber/Grube oder muss der Zetti auf die Bühne?
- Meyle oder Lemförder Querlenker komplett? :p *duck*

Danke für eure Hilfe und besten Gruß
Der Arbeitsaufwand der kompletten Querlenker ist erheblich höher als nur die Lager zu wechseln
Meyle HD-Lager gehen problemlos
Mit Wagenheber ist das etwas enger, geht aber auch
Ich hatte Meyle genommen.
Ich hatte bei 140 tkm nur die Hydrolager getauscht.
Bei 333 tkm hatte ich die Querlenker aufgrund der Traggelenke tauschen müssen (hatten leichtes Spiel)

Hab den Boliden gerade auf die Bühne gehoben und mit einem Meister alles gecheckt:
Hydrolager haben ordentlich Spiel..
Federn, Stoßdämpfer, Führungsgelenk ist alles Top (ADAC Test auch gleich mal gemacht).

Fazit:
Lemförder und 8x Schrauben für Hilfsrahmen besorgt.
Lagerab- und -aufzieher sind für alle Größen vorhanden
Gesamtkosten 80 Eur

Danke für den Input und viele Grüße
:t
 

Benster

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 April 2011
Standort
München
Wagen
BMW Z4 e89 sDrive35i
Ich hoffe für Dich, dass die Gelenke wirklich top sind. Wenn das mittlere Gelenk Spiel hat (merkt man am lauten Poltergeräusch bei Querfugen) dann konnte das weder BMW, noch der TÜV auf der Rüttelplatte feststellen. Beide sagten mir es sei "Alles in Ordnung" am Querlenker und ich müsste nichts tauschen....
 

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Standort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ich hab auch Lehrgeld bezahlt weil ich nur die Lager getauscht habe und knapp zwei jahre später dann nochmal zusammen mit den Querlenkern. Meyle hat übrigens keine hydolager. Die Querlenker von Meyle sind außerdem deutlich schwerer. Dennoch überlege ich die Lager von Meyle (nicht die ganzen Querlenker) mal zu testen weil die Lemförder schon wieder Spiel haben.
 

Goran32

macht Rennlizenz
Mitglied seit
13 Januar 2013
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Und wie alt ist dein Lemförder Zeug jetzt? was verbaut denn bmw? Weil an unserem E46 touring sind auch die Lager tot nun überlege ich auch ganzer Lenker oder nur das Lager. Vermessen muss er sowieso werden weil Lenkrad schief.
 

Jezy

macht Rennlizenz
Mitglied seit
28 April 2011
Standort
Graz
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ich hab auch Lehrgeld bezahlt weil ich nur die Lager getauscht habe und knapp zwei jahre später dann nochmal zusammen mit den Querlenkern. Meyle hat übrigens keine hydolager. Die Querlenker von Meyle sind außerdem deutlich schwerer. Dennoch überlege ich die Lager von Meyle (nicht die ganzen Querlenker) mal zu testen weil die Lemförder schon wieder Spiel haben.

Ich habe aktuell die Powerflex violett Querlenkerlager montiert und bin von denen wirklich begeistert. Die Lenkung ist dadurch merklich direkter geworden und von vibrationen im Lenkrad, wie man oft liest, ist keine spur zu merken...
Habe aber auch neue Felgen und Reifen montiert... :) :-)
 
  • Like
Wertungen: opg

Malteser

macht Rennlizenz
Mitglied seit
9 Januar 2008
Standort
München
Wagen
BMW Z3 roadster 2,8i
Ich habe aktuell die Powerflex violett Querlenkerlager montiert und bin von denen wirklich begeistert. Die Lenkung ist dadurch merklich direkter geworden und von vibrationen im Lenkrad, wie man oft liest, ist keine spur zu merken...
Habe aber auch neue Felgen und Reifen montiert... :) :-)

So sehe ich das auch. Die Powerflex Lager gibt es mittlerweile sogar als exzentrische für 0,5° mehr Nachlauf. Eine klare Empfehlung von mir. Habe ich am Z3 verbaut und folgt bald im E86. Die Rückmeldung verbessert sich deutlich, der Komfort leidet in meinen Augen gar nicht. :t

Im E34 fahre ich auch Powerflex rundum und muss lächeln, wenn ich lese, dass Leute ihre Gummilenker alle 50tkm ersetzen. Dort ist mit Powerflex einfach Ruhe.

Bei round about 100tkm wäre es für mich überhaupt gar keine Option, die alten Querlenker drin zu lassen. Bei mir kommen bei 75tkm neue Meyle HD Lenker rein, dann ist das Thema erstmal für lange Zeit erledigt. ;)
 

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Standort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
So sehe ich das auch. Die Powerflex Lager gibt es mittlerweile sogar als exzentrische für 0,5° mehr Nachlauf. Eine klare Empfehlung von mir. Habe ich am Z3 verbaut und folgt bald im E86. Die Rückmeldung verbessert sich deutlich, der Komfort leidet in meinen Augen gar nicht. :t

Im E34 fahre ich auch Powerflex rundum und muss lächeln, wenn ich lese, dass Leute ihre Gummilenker alle 50tkm ersetzen. Dort ist mit Powerflex einfach Ruhe.

Bei round about 100tkm wäre es für mich überhaupt gar keine Option, die alten Querlenker drin zu lassen. Bei mir kommen bei 75tkm neue Meyle HD Lenker rein, dann ist das Thema erstmal für lange Zeit erledigt. ;)
Na das klingt ja interessant. Ich dachte die Powerflex sind dann noch härter als die Meyle HD... mhhhh bin hin und her gerissen. Muss mal gucken was die Powerflex kosten

EDIT:
Der Einbau ist schon mal ne andere Nummer als der bei Meyle...

http://www.powerflex-deutschland.eu/img/pdf/PFF5-4601.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

Malteser

macht Rennlizenz
Mitglied seit
9 Januar 2008
Standort
München
Wagen
BMW Z3 roadster 2,8i
Na das klingt ja interessant. Ich dachte die Powerflex sind dann noch härter als die Meyle HD... mhhhh bin hin und her gerissen. Muss mal gucken was die Powerflex kosten

EDIT:
Der Einbau ist schon mal ne andere Nummer als der bei Meyle...

http://www.powerflex-deutschland.eu/img/pdf/PFF5-4601.pdf

Die PF sind auch härter als die Meyle HD. Da es aber ein führendes und kein federndes Bauteil ist, hat das keinen so großen Einfluss auf den Restkomfort, dafür wird die Radführung deutlich exakter, dadurch deutlich besseres Einlanken und Gespür für die Achse. Bei mir kommt nix anderes mehr rein.

Preislich gibts zwei unterschiedliche Lager, eines mit Aluring, eines mit PU Ring. Das mit dem PU Ring reicht für den nicht-Rennstreckenfahrer aus.

Die Lager gibt's online ab 60€, ich hab meine bei BMW für nen 10er in die Kaffeeekasse einpressen lassen. Alles kein Hexenwerk.
 

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Standort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Die PF sind auch härter als die Meyle HD. Da es aber ein führendes und kein federndes Bauteil ist, hat das keinen so großen Einfluss auf den Restkomfort, dafür wird die Radführung deutlich exakter, dadurch deutlich besseres Einlanken und Gespür für die Achse. Bei mir kommt nix anderes mehr rein.

Preislich gibts zwei unterschiedliche Lager, eines mit Aluring, eines mit PU Ring. Das mit dem PU Ring reicht für den nicht-Rennstreckenfahrer aus.

Die Lager gibt's online ab 60€, ich hab meine bei BMW für nen 10er in die Kaffeeekasse einpressen lassen. Alles kein Hexenwerk.
einpressen kann ich selber machen aber halt nicht Zuhause. Wo gibts die für 60? Und was kosten die mit Aluring?

Danke
Sven
 

Malteser

macht Rennlizenz
Mitglied seit
9 Januar 2008
Standort
München
Wagen
BMW Z3 roadster 2,8i
einpressen kann ich selber machen aber halt nicht Zuhause. Wo gibts die für 60? Und was kosten die mit Aluring?

Danke
Sven

Schreib mal dem Hans-Dieter Meckel, der macht mit Abstand die günstigsten Powerflex Preise, wenn man ihm mailt und nicht in seinem ebay shop kauft.
hdmeckel@t-online.de

Die mit Aluring kosten 180€, die mit mehr Nachlauf und Aluring für 185€. Meiner Meinung nach zu teuerund nicht nötig.

Wenn du selbst einpressen kannst, umso besser.
 

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Standort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Schreib mal dem Hans-Dieter Meckel, der macht mit Abstand die günstigsten Powerflex Preise, wenn man ihm mailt und nicht in seinem ebay shop kauft.
hdmeckel@t-online.de

Die mit Aluring kosten 180€, die mit mehr Nachlauf und Aluring für 185€. Meiner Meinung nach zu teuerund nicht nötig.

Wenn du selbst einpressen kannst, umso besser.
Anfrage ist raus
 

Malteser

macht Rennlizenz
Mitglied seit
9 Januar 2008
Standort
München
Wagen
BMW Z3 roadster 2,8i
Die einzige Frage, die sich mir noch stellt: Bezieht sich das HD von Meyle nur auf die Lager, oder auch auf die Querlenker selbst? Bin noch am grübeln, von welchem Hersteller ich kaufe, tendiere aber zu Lemförder.
 

Malteser

macht Rennlizenz
Mitglied seit
9 Januar 2008
Standort
München
Wagen
BMW Z3 roadster 2,8i
Edit: wobei ich letzte Woche am Z3 meine Meyle HD Koppelstangen nach 35.000km untersucht habe, weil ich ein klackern von der VA hatte. Ergebnis: der Gummi um die Hülsen war komplett gerissen. Habe sie dann kurzerhand durch Lemförder ersetzt, weil der Großhändler die gerade da hatte.

So groß ist mein Wunsch nach Meyle HD also momentan nicht :D

Der Inbus zum Kontern hatte sich natürlich auch verabschiedet, so dass ich erstmal mit der Handsäge ran durfte...

ImageUploadedByzroadster.com1433975467.931897.jpg
 

Hell046

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Edit: wobei ich letzte Woche am Z3 meine Meyle HD Koppelstangen nach 35.000km untersucht habe, weil ich ein klackern von der VA hatte. Ergebnis: der Gummi um die Hülsen war komplett gerissen. Habe sie dann kurzerhand durch Lemförder ersetzt, weil der Großhändler die gerade da hatte.

So groß ist mein Wunsch nach Meyle HD also momentan nicht :D

Der Inbus zum Kontern hatte sich natürlich auch verabschiedet, so dass ich erstmal mit der Handsäge ran durfte...

Anhang anzeigen 185819

Wie lange hast du die schon drin? Also zeitlich? Weil Meyle HD gibt ja 4 Jahre Garantie soweit ich weiß.
 

Malteser

macht Rennlizenz
Mitglied seit
9 Januar 2008
Standort
München
Wagen
BMW Z3 roadster 2,8i
Müssten leider mehr als vier Jahre sein. Die Lemförder waren mit Firmenrabatt beim Großhändler zum Glück sehr günstig.
 
Oben Unten