Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
Heute gibt’s mal was ganz Besonderes – etwas, was sich viele schon gewünscht haben und doch noch nie bekommen werden *ggg*

Vor einiger Zeit, so Anfang Juni rum rief mich ein netter Sachverständiger an und fragte ob ich bereit wäre an einem Werkstatttest teilzunehmen. Natürlich willigte ich ein ohne zu wissen, was mich erwarten würde.

Die Voraussetzungen waren jedoch, dass das Auto weniger als 150.000 km gelaufen ist (naja, zum Testtag knapp drüber), es darf kein Gasfahrzeug sein (*flöööt*) , es darf auch kein getuntes Auto sein (*oooops*) und alle Inspektionen müssen bisher bei BMW gemacht worden sein (Inspektionen ja, aber Ölservice natürlich nicht ...)

Naja, das mit dem Gasfahrzeug hat er regeln können und das mit dem „ungetunt“ hab ich dadurch hinbekommen, dass ich nur die erste Seite meines Fahrzeugscheines hingeschickt hatte

Und das mit dem Ölservice außerhalb war dann auch nicht mehr so schlimm.

Das Ganze läuft dann so ab, dass man einen telefonischen Termin vereinbaren muss und nebenbei einen Fragebogen ausfüllen muss, alles nicht weiter schwer.

Steht der Termin erstmal, geht es vor dem Termin zum Sachverständigen und man lässt sich ein paar mehr oder weniger schwere Fehler einbauen. Der Standardfehler mit dem Luftdruck des Reserverads geht ja beim Z4 nicht ...

Da mein Z4 auch so schon nicht in dem allerbestem Zustand ist fuhr ich also mit folgenden Mängeln zur Inspektion:

- Hitzeschutzblech am Unterboden leicht eingerissen und mit einer fehlenden Schraube
- Beifahrergurt verdreht durch den Sitz gefädelt
- viel zu wenig Kühlwasser (unter Minimum)
- Mini-Leckage an den Kühlwasser-T-Stücken der Gasanlage
- zu wenig Motoröl (am Minimum)
- Bremsscheiben hinten unter Verschleißmaß
- ein Seitenblinker defekt
- Scheibenreinigungwasser fast leer
- Getriebe ölfeucht (Simmerring nicht mehr ok)
- Hardyscheibe rissig
- Auspuffschelle vor Endschalldämpfer arg gammlig
- SIA mahnt zum Bremsflüssigkeitswechsel
- SIA zeigt Serviceintervall "100" an, also nicht überzogen

... teilweise sind diese Mängel schon vorhanden gewesen, teilweise nachträglich reinmanipuliert ...

Mit diesen Fehlern geht es dann zu BMW zur Beauftragung der Inspektion. Für mich besonders hart war, dass ich keine Preisverhandlung eingehen durfte und auch mein eigenes Öl nicht mitbringen durfte. Auch darf ich nicht darauf bestehen, meine Unterschrift unter den Preis zu setzen und eine Ausfertigung mitzunehmen.

Also zur Auftragsannahme – Kaffee gab’s natürlich und Freundlichkeit wird bei BMW ebenso selbstverständlich groß geschrieben.

Die Inspektion sollte 400 Euro kosten und nach nun 3 Jahren wurde mir direkt der Bremsflüssigkeitswechsel nahe gelegt. Die 400 Euro hinterfrage ich und bekomme die Begründung, dass 6,5 Liter Öl zu je 26 Euro eingefüllt werden. Ich hab’s mal so hingenommen und einen mittelschweren Schock simuliert :d

Der Bremsflüssigkeitswechsel kostet weitere 50 Euro, die ich noch ok finde.

Die Direktannahme fand auf der Hebebühne statt wie es sein soll (das erste Mal, dass ich das mit dem Z4 so erlebe). Dabei kommt natürlich der Standardhinweis auf die Bremsen, dass die nicht mehr so gut sind und man prüft ob die gewechselt werden sollten. ... jedoch nur auf die vorderen Beläge bezogen.
Er will ja nicht, dass mir die Leuchte angeht, wenn ich vom Hof fahre.

Meine vorderen Bremsscheiben sind leicht rissig (Resultat einer Heizertour zur Nordschleife mit vielen leichten beifahrerschonenden Hochgeschwindigkeitsbremsungen)

Unterm Auto fällt Ölverlust am Getriebe auf, nur feucht, kein Tropfen – aber Hinweis auf bevorstehenden Simmerringwechsel ... ist aber noch nicht sofort nötig.

Also Wagen abgegeben und unaufgefordert bekam ich eine Ausfertigung des Auftrags und wurde zur Unterschrift des anderen Exemplars gebeten.
... wie ich’s mir dachte, steht da kein Preis drauf :-(
... auch das Serviceticket wurde mir nicht ausgehändigt, dort würde auch der Preis drauf stehen.

Die Abholung vereinbarten wir für den Folgetag nachmittags.


Am Abholtag erreichte mich der (erwartungsgemäße) Anruf mit dem erwartungsgemäßen Hinweis auf die Bremsen. 6 mm sind noch auf den vorderen Belägen, die lassen sie erstmal drauf. (will ich auch stark hoffen, denn damit fahre ich noch 10.000 km!!) – allerdings weisen die vorderen Bremsscheiben schon einen deutlichen Grat auf ...
HÄÄ?? Die vorderen sind mit den Belägen erst vor 50.000 km erneuert worden, bleiben also noch locker weitere 50.000 km drauf (die vorherigen auch 100.000 km).

Die hinteren Scheiben sind jedoch seit 150.000 km drin und somit wirklich schon am Limit - fiel keinem auf.

Weiterhin wurde ich auf die Hardyscheibe hingewiesen, sie sei schon recht rissig, kann aber erstmal noch bleiben. Eine Auspuffschelle ist schon deutlich angerostet und die Schlauchschellen der Gasanlage wurden an den T-Stücken nachgezogen – bei der Annahme erkannte er von unten, dass dort mal Kühlwasser ausgetreten ist.

Interessant war der telefonische Hinweis, dass die beifahrerseitige Fußraumbeleuchtung nicht funktionieren würde. Hat meiner da überhaupt eine Leuchte?!? Immerhin fragte man mich, ob die denn zum Leuchten gebracht werden sollte.
(Lösung: nur die 3.0 haben diese Fußraumbeleuchtung: http://www.zroadster.com/forum/bmw_z4_roadster/52853-beleuchtung_fussraum_beifahrer.html)
Ich lehnte dankend ab – was bisher nicht störte, wird auch weiterhin nicht stören.

Keine Info, dass der rechte Seitenblinker nicht funktioniert, kein Hinweis auf den verdrehten Gurt und auch das Hitzeschutzblech blieb unerwähnt. Die hinteren Bremsscheiben waren auch kein Gesprächsthema.


Am späten Nachmittag ging es an die Abholung des Fahrzeugs - sehr enttäuschend war, dass ich am Empfang Rechnung und Fahrzeugschlüssel bekam, keine Nachfrage ob ich Erläuterungen zur Rechnung haben möchte. hab also die Rechnung genommen und erstmal in Ruhe die Positionen durchgeschaut. Immerhin gab's die komplette Checkliste mit Anmerkungen zum Fahrzeugzustand.

Interessanterweise lag der Gesamtbetrag mit 384 Euro deutlich unter dem mündlich genannten Preis von insgesamt 450 Euro - sehr vorbildlich!
Der grund war schnell gefunden, denn das Öl wurde mit ca. 10,40 je Liter berechnet (zzgl. MwSt.) ... eine Folge meiner Nachfrage wieso das Öl dermaßen teuer sein soll?

Interessanterweise tauchte auch das Serviceticket auf der Rechnung auf, welches ich nie erhielt ... es kostet zwar nix, aber ist ein klarer Abrechnungsfehler.

Beim ölfeuchten Getriebe fragte ich nach ob denn durch die Feuchte nicht Öl fehlen würde. Der Berater meinte, dass sie das mal kontrollieren und gegebenenfalls nachfüllen werden - keine Angabe von Kosten.
Auf der Rechnung fanden sich 0,25 Liter Getriebeöl.
... da wurde ich hellhörig, denn ich weiß ja, dass da ein Liter Öl reingehen bei einem Wechsel. Demnach würde 1/4 des gesamten Öls gefehlt haben und er wollte mir tatsächlich sagen, dass das nicht schlimm gewesen ist.
dann wollte er mir noch erzählen, dass das getriebe nur bis zur Hälfte im Ölbad schwimmt und daher wäre das nicht schlimm - mir doch egal! ... da fehlte 1/4 der gesamten Ölmenge oder die wollen mich auf den Arm nehmen ...
Nun gut, nehme ich als Kunde mal so hin - ich kann's eh nicht ohne Weiteres widerlegen.

Soweit so gut ...

Bei der Abnahme der Arbeitsleistung durch den Sachverständigen fiel auf, dass fast alle Fehler behoben wurden, jedoch fehlte immernoch die Schraube im Unterboden.
... der Serviceberater meinte darauf hin, dass die Schraube nicht reingedreht wurde, weil der Hitzeschutz eh ausgetauscht werden muss.

... nur gut, dass ich nicht dabei war, ich wär ihm an den Hals gesprungen ... !!! Denn ich wurde nicht darauf hingewiesen bei der Abholung und wäre damit ahnungslos weiter durch die Gegend gefahren.

Fehler macht jeder Mensch - aber sich dann auch noch rausreden zu wollen ... geht gar nicht!

Der letzte Punkt auf dem Inspektionsplan war nicht abgehakt: "Prüfen auf Verkehrssicherheit" - und dies war kein Versehen, denn zu dieser Funktionsprüfung gehört, dass das Auto auf der Straße gefahren wird - wurde jedoch nicht, da zwischen Abgabe und Übergabe exakt "0 km" gefahren wurden.

Das Abschlussgespräch fand dann zwischen Filialleiter, Serviceberater und Sachverständigen statt ... da ich noch auf meine halb stornierte Rechnung wartete konnte ich ein wenig mitlauschen und so wirklich "plüschig" war das Gespräch nicht. :no:
("halb storniert" => Inspektion wird übernommen, Zusatzleistungen zahl ich selber)

Für mich ergibt sich dadurch folgendes Fazit:
... wer meine Beiträge hier so kennt, der bekommt den Eindruck, dass ich immer weiß wie man mit Werkstätten umgehen muss und worauf zu achten ist.
Tja, und heute wurde mir gezeigt, dass ich noch lang nicht alles zu diesem Thema kenne.

Aber zumindest bin ich mir sicher, dass ich diese getestete Niederlassung nicht mehr betreten werde ... b:

PS: Informationen, die ich in diesem Beitrag nicht niedergeschrieben habe, will oder darf ich nicht niederschreiben ... falls Frage zu genau diesen Infos kommen, werd ich sie ignorieren - ich bitte daher um Verständnis.
... z.B. um welche Niederlassung es sich genau handelt oder ob dieser Test veröffentlicht wird, welche Fragen im Fragebogen vorkamen, etc.
 

heyho

macht Rennlizenz
Registriert
11 Oktober 2006
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Ein sehr interessanter Bericht, herzlichen Dank :t
 

hcb

macht Rennlizenz
Registriert
19 Februar 2005
Ort
Hannover
Wagen
BMW Z3 roadster 2,8i
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

:M 26,00 €s (bestimmt mit Goldatomen für bessere Schmierung und weniger Ablagerungen....). %:

Nee, iss klar! :j
 

ZweiLiterZ3

macht Rennlizenz
Registriert
18 Oktober 2004
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

In der Zeit wo Du den Text hier schreibst, reparier ich Dir Deine Mängel am kfZ :d ;)
 
OP
Jokin

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

ja, vor allem wie lang ich darin die gröbsten Tippfehler korrigiert hab :d
 

zzzqp24v

Fahrer
Registriert
22 Juli 2005
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Cooler Bericht :t

Wurde Dein Auto durch die Waschanlage gefahren? :X :b
 

Leisetreter

Kaffee-Junkie
Registriert
22 Mai 2007
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0i
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Wow, ich danke vielmals für den Bericht, muss aber zwei Dinge neidlos eingestehen: zum einen hast du einen irren Sachverstand was die Technik deines Autos angeht (ich liebe meinen Wagen auch, aber so viele Sachen weiß ich dann doch nicht, ich muss mich auf meine freie Werkstatt verlassen ;)). Und des weiteren hast du einen sehr sehr angenehm zu lesenden Schreibstil. alleine der wäre noch weitere Berichtsseiten wert gewesen :t:t:t
 

fantomasio

The real Earl
Registriert
18 Juni 2007
Ort
Eurostrand
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Jokin, wie gehabt, der ganz normale Wahnsinn. :t
 
OP
Jokin

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Cooler Bericht :t

Wurde Dein Auto durch die Waschanlage gefahren? :X :b
Ja, das wurde gemacht und es wurde der Fußraum ausgesaugt.

Die kostenlose Fahrzeugwäsche wird jedem Kunden zur Inspektion angeboten und der Fußraum gehört dann auch ausgesaugt.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich das Auto eine Woche vorher bereits gewaschen hatte, denn zum Test fahre ich ja nicht mit schmutzigem Auto vor ... gehört sich nicht.

Was mich das an Überwindung kostete 3 Waschtaler zu investieren :X :d
 
Registriert
15 August 2004
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Heute gibt’s mal was ganz Besonderes


:t Gut geschrieben, Jokin. Das war ein sehr interessant zu lesender Bericht.

EIne Frage habe ich aber dennoch:

Gab's eine Erklärung seitens BMW warum der Ölpreis mal eben so von 26,-€ auf 10,40€ gesenkt wurde?
Das kommt mir einigermaßen komisch vor.
.
 
OP
Jokin

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Gab's eine Erklärung seitens BMW warum der Ölpreis mal eben so von 26,-€ auf 10,40€ gesenkt wurde?
Das kommt mir einigermaßen komisch vor.
.
Ich hab den Serviceberater direkt darauf angesprochen, der mir auch die 26 Euro genannt hatte.
In der Hinterhand hatte ich die Onlineangebote von mapodo.de und oil-center.de mit je < 9 Euro der Liter.

Ich meinte zu ihm, dass ich angenehm überrascht bin und ob das die Folge meines 26-Euro-Schocks vom Vortag gewesen sei.
Er konnte sich dies jedoch auch nicht erklären. &:

(die Onlineausdrucke zeigte ich ihm nicht - war ja nicht nötig ... )

Ich fragte auch, wieso das Serviceticket auf der Rechnung steht ohne dass ich eins bekommen hatte. Er entschuldigte er sich dafür, dass er es vergessen hatte mir zu geben.
 

fantomasio

The real Earl
Registriert
18 Juni 2007
Ort
Eurostrand
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich das Auto eine Woche vorher bereits gewaschen hatte,

Was mich das an Überwindung kostete 3 Waschtaler zu investieren :X :d

Na dann ich mich als Waschverweigerer jetzt auch outen.... habe gestern meinen ZZZZ tatsächlich auch mal gewaschen und blitzblank gemacht :X :b
 

wolfman

von wegen.
Active Member
Registriert
10 Mai 2005
Ort
Hannover
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

:t ich weiß schon, warum ich nicht in einer NL reparieren lasse...
 
OP
Jokin

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

:t ich weiß schon, warum ich nicht in einer NL reparieren lasse...
Ob eine andere Werkstatt besser ist?

Falls Du auch mal eine Ispektion machen lässt, dann können wir ja gern auch mal so einen Werkstatttest durchführen :w
 

Brummm

... nur zufällig hier
Registriert
16 August 2004
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Mensch war das interessant, vielen Dank für den tollen Bericht, Frank! :t Und dann auch noch das Zwiki erweitert - was für ein super Service! :)

Es ist schon schockierend, dass bei derartigen Werkstatttests praktisch nie sämtliche (wesentlichen) Fehler gefunden werden. Man muss also schlicht davon ausgehen, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, nach einer kostenpflichtigen Inspektion mit einem immer noch mangelhaften Fahrzeug vom Hof zu fahren. :#

Ich muss mir unbedingt mal Bildschirmausdrucke bzgl. der Ölpreise ins Auto legen. Bisher habe ich die Preise des Freundlichen brav akzeptiert, weil mir schlicht der Vergleich fehlte. Dafür gehört mir wohl mindestens die Clownsnase aufgesetzt. :y

Viele Grüße
Jan
 

ZweiLiterZ3

macht Rennlizenz
Registriert
18 Oktober 2004
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Ich muss mir unbedingt mal Bildschirmausdrucke bzgl. der Ölpreise ins Auto legen. Bisher habe ich die Preise des Freundlichen brav akzeptiert, weil mir schlicht der Vergleich fehlte. Dafür gehört mir wohl mindestens die Clownsnase aufgesetzt. :y

Mindestens %:
Irgendwovon muss der Laden doch überleben. Das ist doch mit höher bewerteten Schmierstoffen am schnellsten reinzubekommen.
Oder mit Sprüchen ala: Oh sie haben da ein Steinchen im Reifenprofil, da müssen alle vier neu.
 
OP
Jokin

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Ach ja - einen positiven Nachtrag hab ich noch:
Die Pluskappe im Motorraum fehlt bei mir schon lang - die wurde ohne Berechnung neu draufgesetzt :t

Und weil mir der Text oben zu lang war hab ich den Teiledienst-Test rausgenommen.

Den schiebe ich jetzt nach :M

Mein Job war es mir ein Zubehörteil verkaufen zu lassen.

Ich entschied mich für einen Fahrradträger für den Z4-Roadster. Der "Teilefachverkäufer" meinte zu mir, dass das nur bei den Z4 möglich ist, die eine Anhängerkupplung haben.

(ich wurde unauffällig hellhörig - der Z4 hatte noch nie eine Anhängerkupplung und wird nie eine seriöse AHK haben können)

Ich fand die Idee also gut und fragte, was denn nötig ist um die Anhängerkupplung zu montieren. Daraufhin meinte er, dass es keine Nachrüstung gibt, die musste man schon direkt bei der Neuwagenbestellung ordern.
Ja, aber Reparaturteile muss es doch geben, die lassen sich doch sicher auch montieren.
Er wurde im Teilekatalog jedoch nicht fündig (was ein Wunder ...)

Also schwenkte ich wieder um, dass es doch irgendwas für den Kofferraumdeckel für den Z4 geben müsste - Snowboards kann man doch auch transportieren. Auch dies verneinte er erst und begab sich auf meinen kritischen Blick hin zu einem Prospektstand und schlug darin nach.
Erstaunt davon, dass es einen Snowboardträger gab (Ehre verletzt?) recherchierte er sehr engagiert im Onlinezubehörkatalog nach einem Z4-Fahrradträger.

Er staunte ein weiteres Mal als er "Z4 Fahrradträger" entdeckte.

Freudig mir meinen Wunsch doch noch erfüllen zu können klickte er hinein und war doch wieder ernüchtert ... der Fahrradträger ist nur für das Z4 Coupé erhältlich.

(mir Vollidiot wurde dann auch bewusst, dass die Heckklappen-"Griffe" niemals das Gewicht eines Fahrrades tragen können ... also zurück zu Plan A)

Ich fragte nochmal nach welche Z4 denn damals mit AHK bestellbar waren, meiner ist ja nun auch schon 4 Jahre alt. Im TIS erkannte er, dass meine Baureihe seit 2002 produziert wurde. Er schlussfolgerte also daraus, dass alle Z4 vor 2002 mit Anhängerkupplung bestellbar waren.

Oh man ... dem Teileverkäufer, der tagtäglich mit ETK und TIS arbeitet, war nicht bewusst, dass es den Z4 vor 2002 noch gar nicht gegeben hatte???

Eigentlich hätte ich den Test ordentlich mit einem Angebot und so abschließen müssen, aber das brauchte mich vollends aus dem Konzept.

Also bestellte ich noch meine Kleinteile (ein paar Clips für ca. 3 Euro). Die hatte er in "gefühlten" 2 Sekunden aus dem Lager geholt und mir ohne Rechnung gratis gegeben. Das fand ich sehr klasse und hob ich auch gegenüber dem Sachverständigen positiv hervor. :t

... abgesehen von der fachlichen Qualifikation war das Gespräch absolut prima. Er war zu keinem Zeitpunkt irgendwie genervt und immer engagiert bei der Sache und freundlich um mir (im Rahmen seiner Möglichkeiten) zu helfen.

Der menschliche Service ist somit absolut vorbildlich :t

Mir ist auch bewusst, dass ein Mitarbeiter nicht sämtliche Details aller Baureihen auswendig kennen kann - aber ich kann von einem Teileverkäufer durchaus erwarten, dass er seinen Telefon-Joker spielt: "Sorry, diese Frage ist sehr speziell, ich werde mich informieren und Sie kurzfristig zurückrufen"

Es schadet also nicht, wenn man spezielle Fragen erstmal hier im Forum stellt - da gibt's zwar auch viele verschiedene Antworten, aber irgendeine wird schon stimmen :M
 

wolfman

von wegen.
Active Member
Registriert
10 Mai 2005
Ort
Hannover
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Falls Du auch mal eine Ispektion machen lässt, dann können wir ja gern auch mal so einen Werkstatttest durchführen :w

Ich bin von "meiner" Werkstatt absolut überzeugt - habe gerade mein
QP für einen sehr guten Preis runderneuern lassen (Bremsen, TÜV,
alle Flüssigkeiten). Kompetente Beratung, schnelle Abwicklung, saubere
Arbeit und, ganz wichtig: hinterher kann ich mit demjenigen sprechen,
der geschraubt hat. Ich hasse es, wenn mir der Wagen vom Service-
Mitarbeiter übergeben wird, der mir nur vorlesen kann, was auf der
Rechnung steht.

Der 316er meiner :K muß jetzt zur Inspektion II (incl. neuer Stabis vorn): Kosten bei BMW : ca. 650,-, bei meinem Schrauber (ehemaliger BMW-Meister) : ca. 400,- Rate mal, wo sie die Insp. machen läßt :w...
 

ZweiLiterZ3

macht Rennlizenz
Registriert
18 Oktober 2004
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Der 316er meiner :K muß jetzt zur Inspektion II (incl. neuer Stabis vorn): Kosten bei BMW : ca. 650,-, bei meinem Schrauber (ehemaliger BMW-Meister) : ca. 400,- Rate mal, wo sie die Insp. machen läßt :w...

Du hast noch ein Angebot für 900 bekommen %::d
 

Pattárchta

macht Rennlizenz
Registriert
17 April 2007
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Super Beiträge, Jokin. :t Sie sind sehr informativ und hilfreich.
 

Japaner666

Fahrer
Registriert
23 Juli 2007
Ort
Kaiserslautern
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,2i
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

Respekt Jokin :t



damit bestätigt sich meine Denkweise gegenüber den ;) immer mehr &: ;)
 
OP
Jokin

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
AW: Jokins Bastelecke: ich lasse basteln (BMW-Werkstatttest)

damit bestätigt sich meine Denkweise gegenüber den ;) immer mehr &: ;)
... hmm - sollte man jedoch nicht verallgemeinern B;

In der anderen Niederlassung wo ich normalerweise meine Inspektionen machen lasse habe ich den persönlichen Kontakt zum Serviceberater - ich weiß zwar auch nicht wer am Auto schraubt, aber durch den direkteren persönlichen Draht habe ich ein deutlich besseres Gefühl bei der Arbeitsleistung.

... dort werde ich auch weiterhin alle 50.000 km die Inspektion machen lassen - einfach so aus Prinzip und weil's im Serviceheft dann ganz hübsch aussieht :X
 
Oben Unten