LED für Standlicht-Ringe

Scheinrise

macht Rennlizenz
Mitglied seit
6 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Ja, ich weiß: Man darf nicht die Leuchtmittel in einem Scheinwerfer beliebig wechseln. Was dort rein darf und was nicht, ist genau vorgeschrieben.
Zu reinen Testzwecken - und sicher zur Freude der Popkorn-Fraktion - mache ich mal an die Umrüstung auf LED.

Das ist bekannt. Sollte ich das Handtuch werfen, muss ein anderer nicht wieder ganz bei Null anfangen:
Gibt es eine Kauflösung? Meines Wissens: nein. Birne und Fassung sind ein Teil.
Kann man bei einem Defekt dennoch die Birne tauschen? Ja.
Wie geht das? Man muss die Birne leicht in die Fassung drücken und dann um etwa 45 Grad drehen. Das entriegelt den Bajonett-Verschluss. Man kann dann die Birne nach oben ziehen. Das Herausziehen verhindert ein kleiner Plastikrand. Durch Kippeln und Ziehen an der Birne weitet man den Plastikrand, bis sich die Birne entnehmen lässt. Durch die zwei neuen Öffnungen kann man anschließend problemlos eine neue Birne einsetzen und per Bajonett wieder verriegeln.
Wie heißt der Sockel der neuen Birne? Dafür gibt es drei geläufige Bezeichnungen: BA9S oder T11 oder T4W
So sieht der Sockel aus:
ba9s.JPG
Wie hoch ist der Glaskörper der original Glühbirne? 16 Millimeter. Die Gesamthöhe der Glühbirne mit Sockel liegt also bei rund 30 Millimeter.
Wie hell sind die verbauten Glühbirnen? Original ist 10 Watt verbaut. Bei Glühbirnen rechnet man mit etwa 10 Lumen je Watt. Also rund 100 Lumen. Wer eine 20-Watt-Glühbirne verbaut, darf mit etwa 200 Lumen rechnen.
Welche Lichtfarbe hat die Glühbirne? Klassische Glühbirnen haben eine Lichtfarbe von etwa 2700 Kelvin.
Wie groß ist der Farbunterschied zur BMW-Xenon? Original soll eine Phillips D2S-Sockel mit 4200 Kelvin verbaut gewesen sein. Offenbar also rund 1500 Kelvin.

Passen längere und breitere Birnen? Ja, wenn sie den richtigen Sockel haben.

Welche Fallstricke gibt es?
Es heißt, innerhalb der Standlicht-Ringe sorge eine Beschichtung dafür, dass das warme Licht der Glühbirne kälter/weißer erscheint.
Das soll allerdings auch dafür sorgen, dass LEDs mit hohen Kelvin-Werten für bläuliches/blaues Licht sorgen. Das will man nicht.

Wenn man mehr Licht will, ist unklar, wie man das erreicht? Die Glühbirne verteilt das Licht nach allen Seiten. Besser wäre, wenn das Licht gerichtet die Standlicht-Ringe beleuchtet. Der Bajonett-Verschluss gibt bei LEDs jedoch vor, in welche Richtung das Licht fällt.

Testen werde ich zunächst eine LED, wie ich sie auch als Fußraum-Beleuchtung und als Innenlicht verbaut habe: 4014er mit schöner Farbtreue. Diesmal nur mit BA9S-Sockel.
Die wird mit 6000 Kelvin Lichtfarbe und etwa 500 Lumen angegeben. Chinesisches Papier ist geduldig.
6 Millimeter länger als die Originalbirne ist sie aber auf jeden Fall.

4014.jpg
Kelvin und CRI kann ich per App messen.
Ein digitaler Lux-Meter soll die Veränderungen in der Helligkeit gegenüber der 10W-Originalbirne und einer 5W-Birne messen.
Drückt mal die Daumen, dass es wenigstens irgendwas erhellendes gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

e86individual

geschmicklert
Mitglied seit
24 Mai 2013
Standort
Köln
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Schöne Zusammenfassung.
Erwähnenswert wäre noch sich einen Tag mit niedriger Luftfeuchtigkeit auszusuchen und penibel auf die Dichtung der Kappen vom Scheinwerfer zu achten, sonst beschlägt er danach.
Falls die Dichtung schon alt ist, sollte man lieber neue Kappen kaufen oder die Dichtung erneuern.
TN: 63126928413 /4
Link Dichtung

Ich würde es direkt mit einer warmen LED testen bei 6000k wird das wie du schon schreibst schön blau aussehen. Das wäre mir das Risiko feuchter Scheinwerfer nicht wert.

Da es serienmäßige sind - gelb. Es gibt meines Wissens nach keine weißen, da die Streuscheibe schon blau eingefärbt ist. Wenn Du LED's einbaust sieht das schrottig aus. Siehe Bild.
FE092311-C4BF-4F11-A846-77BC8A387976.jpeg
 
OP
Scheinrise

Scheinrise

macht Rennlizenz
Mitglied seit
6 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Das sind super Hinweise. Am Ende wird es eh eine Zusammenfassung geben. An die Nummern für Klappe und Dichtung hatte ich nicht gedacht.
Warum das Licht blau aussieht, muss ich noch austesten. Das kann an der Lichtfarbe liegen. Das muss aber nicht sein. Die 4014er hatte ausgewählt, weil sie ein sehr ausgewogenes Farbspektrum haben. Ich hatte mal ein LED-Set für den Innenraum rausgetestet. Es gibt LEDs, die sind zwar hell, deren Lichtspektrum ist aber so entsetzlich, da gibst Du jeder Glühlampe den Vorzug.
Die Wechselwirkungen mit den Standlicht-Ringen kenne ich noch nicht.
Und wie gesagt: Es kann auch in einem Fehlschlag enden. Dass das Umrüsten zwar geht, aber sinnlos ist, weil die benötigten LEDs zu lichtschwach sind - und es lichtstärkere nicht gibt. Der ganze Kram kommt eh direkt aus China.
 
Zuletzt bearbeitet:

e86individual

geschmicklert
Mitglied seit
24 Mai 2013
Standort
Köln
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Du hast halt eine blaue Linse hinter dem Ring.
Falls die LED keinen Widerstand hat müsste noch die Lichtüberwachung für das Standlicht deaktiviert werden, sonst leuchtet der Blinker vorne als Ausfallhinweis.

5B9EEA2E-38DF-43C6-B49E-289D21769F1D.jpeg6C3534AE-0688-4865-BC37-7248ADFF0AB6.jpegFCBBC9A6-4AA3-4E55-8C19-1AED689976F3.jpeg
 
OP
Scheinrise

Scheinrise

macht Rennlizenz
Mitglied seit
6 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Oh, oh - das sieht wie ein echter Blau-Filter aus. Lass mich raten: Man bekommt ihn nur demontiert, wenn der Scheinwerfer geöffnet wird?
 

e86individual

geschmicklert
Mitglied seit
24 Mai 2013
Standort
Köln
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Hier hatte ich die Bilder gefunden. Er schreibt er hat es von hinten gemacht.


Fotodokumentation Facelift Scheinwerfer (Standlichtringe)

Hallo Leute,

hab heute mal einen Facelift Scheinwerfer zerlegt und die Ringe ausgebaut bzw. Dokumentiert. Das ganze wurde von hinten her ausgebaut.

Der Innere Ring hat einen Aussendurchmesser von ca. 6,9cm Innendurchmesser (zur Linse) ca. 6,1 cm.

Der Äussere Ring hat einen Aussendruchmesser von 7,9 cm Innendruchmesser von ca. 7,1 cm.

Hoffe mal ich konnte dem einen oder anderen damit ein bisschen helfen.

Gruß
Tim
 

Zven

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 Mai 2013
Standort
Attendorn
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Hallo zusammen, ich denke auch schon eine Weile an den Standlichtringen in LED herum. Da ich, einem Unfall geschuldet, 2 kaputte Scheinwerfer zur Hand habe habe ich damit schon einige Spielereien gemacht.

Die Erfahrungen die ich dabei gesammelt habe wollte ich eigentlich am Ende präsentieren, da sich das Thema aber grad hier ergibt mache ich einfach gleich mal mit :thumbsup:.

Urzustand wie bei allen war die miese 10W Halogenbirne, die habe ich wie so viel auch gegen eine 20W getauschscht, so weit so unbefriedigend... Irgendwann habe ich dann mal gedacht, hey, baust ne LED rein, das Ergebniss war wie oben. Richtig schön satt blau :sick:.
Wirklich hell war es auch immer noch nicht.

Hier kommt also die Blaue Scheibe/Farbfilter ins Spiel, an einem meiner Scheinwerfer habe ich also das Innenleben ausgebaut und mir diesen einmal angesehen. Eines vorweg - ich würde niemandem dazu raten bei einem heilen Scheinwerfer zu versuchen das Innenleben heraus zu holen, ich bin nicht unbegabt was so etwas angeht, wäre der Scheinwerfer nicht eh schon hin gewesen hätte ich aber nach kurzer Zeit abgebrochen um diesen nicht zu ruinieren. Wenn die Filterscheibe raus ist müsste die fehlende dicke der Scheibe nebenbei auch aufgefüllt werden, das ist alles ineinander gesteckt und hält meiner Meinung nach nicht ohne.

Meine Überlegung ging nun in die Richtung einfach ein LED Leuchtmittel zu benutzen das einen deutlich wärmeren Farbton hat, ähnlich wie eine Halogenbirne, geschätzt knapp unter 3000K.
Die 10W von Osram hat laut Datenblatt 200lm, die 20W 450lm, angepeilt habe ich also wenigstens 700-800lm um hell genug zu werden.
Es müsste also ein Leuchtmittel her das mit 20-30 der üblichen SMD LED bestückt ist.
Hier beninnt aber wieder mal ein neues Problem, mit dem erforderlichen Sockel Ba9s gibt es sowas leider nicht, die sind alle schon leicht bis heftig blau/kalt vom Farbton.

Nach viele gesuche ohne Erfolge kam mir eine neue Idee. Der Scheinwerfer ist ja mal dafür ausgelegt gewesen um dort wo jetzt die Standlichtringe sind eine H7 Birne für das Fernlicht zu haben, diese wird mit dem Halter (Teilenummer 63117178713, ACHTUNG, noch nicht getestet!!) genau so eingesetzt wie jetzt das Halogenbirnchen mit dem Plastikadapter. Braucht halt einen Adapter vom Originalstecker im Scheinwerfer zu H7, das erschreckt mich aber erst einmal nicht.
An dieser Stelle hatte ich mir kurz Hoffnung gemacht das mit mehr Leuchtkraft der Einfluss des Farbfilters veringert werden könnte, also zum testen erst ein mal eine normale H7 LED bestellt:
IMG_20210411_152432 (Andere).jpgIMG_20210411_152614 (Andere).jpg

Leider war ich wohl zu naiv was die Färbung des Filters angeht, hier mal ein vergleich:
Links Halogen 20W, rechts H7 LED s.o.

IMG_20210323_170818 (Andere).jpg

Die Leuchtkraft täuscht etwas, in echt entsprechend dunkler, würde für mich aber passen. Ist mit dem Handy nicht so leicht zu fotografieren. Farbe passt natürlich garnicht...

Solche H7 LED gibt es bei Aliexpress allerdings sogar mit 3000K Farbtemperatur, und genau die habe ich mir mal in 2 Varianten bestellt.
Leider hat es bisher nur eine zu mir geschafft, die 2. ist noch in der Post.
Die erste die ich bekommen habe ist diese hier:

IMG_20210411_152336 (Andere).jpg

Als ich sie angeschlossen habe dürfte ich etwas Blöd aus der Wäsche geschaut:

IMG_20210411_152708 (Andere).jpg

Irgendwie habe ich mir das mit den 3000K anders vorgestellt, offenbar werden Farbtemperaturen in China anders gewertet, entsprechend war das Ergebniss:

IMG_20210411_152739 (Andere).jpg

Positiv war das sie dank Lüfter nicht wärmer wird als die 20W Halogenbirne, und das der Lüfter ohne Problem im Scheinwerfer Platz hat.
Richtig wohl führe ich mich damit allerdings nicht, was wenn der Lüfter mal stehen bleibt? Am liebsten wäre mir nach wie vor ein passendes Leuchtmittel mit BA9s Fassung, warmer Farbton und genug leuchtkraft. Baut irgendwer sowas in kleiner Stückzahl zu vertretbaren Preisen? Damit habe ich null Erfahrung...

So, an dieser Stelle bin ich vorerst am Ende meiner Experimente, würde mich sehr über eure Meinung dazu freuen.
Möglicherweise bin ich ja auch komplett auf dem Holzweg.

Gruß Sven
 
OP
Scheinrise

Scheinrise

macht Rennlizenz
Mitglied seit
6 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Das sieht arg gelb aus. Mit der App Lightsprectrum Pro (2,29 €) kann man sehr verlässlich Kelvin messen.
 

Sina1688

Testfahrer
Mitglied seit
10 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Hallo,
Ich habe das selbe Probleme!
Habe LEDs als Standlicht und es ist blau und nicht sonderlich hell. Zudem noch das Problem, dass die LEDs Fehlermeldung schicken, so dass am Bordcomputer permanent die „defekte Birne“ aufleuchtete lässt.
Such immernoch nach der ultimativen Lösung: Standlicht hell (ist mir eigentlich egal ob Halogen oder LED), einen Weiß/Blau Touch darf es haben aber nicht nur blau und ohne Fehlermeldung.
Habt ihr eine Idee und könnt einem Zetti Mädchen helfen?! 😉
Liebe Grüße Sina
 
OP
Scheinrise

Scheinrise

macht Rennlizenz
Mitglied seit
6 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Die 10W von Osram hat laut Datenblatt 200lm, die 20W 450lm, angepeilt habe ich also wenigstens 700-800lm um hell genug zu werden.
An dieser Stelle hatte ich mir kurz Hoffnung gemacht das mit mehr Leuchtkraft der Einfluss des Farbfilters veringert werden könnte, also zum testen erst ein mal eine normale H7 LED bestellt:

Anhang anzeigen 490312

Irgendwie habe ich mir das mit den 3000K anders vorgestellt, offenbar werden Farbtemperaturen in China anders gewertet, entsprechend war das Ergebniss:

Anhang anzeigen 490313
Die Annahme, man müsse nur eine starke Lichtquelle nutzen, um den Einfluss der Blauscheibe zu reduzieren, trifft offenbar zu.
Intention des Umbaus könnte auch sein, die Standlichtringe als eine Art Tagfahrlicht zu nutzen. Fahre zurzeit mit Abblendlicht. Diesen Stromverbrauch wollte ich schon etwas drücken. Mehr als 500 Lumen im BA9S-Sockel per LED habe ich aber noch nicht gefunden.

Wie hast Du die H7-Birne im Scheinwerfer befestigt? Oder ist das nur ein Testaufbau?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zven

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 Mai 2013
Standort
Attendorn
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Habt ihr eine Idee und könnt einem Zetti Mädchen helfen?! 😉

Im Moment gibt es noch nichts das einfach so funktioniert, sorry. Ich hoffe aber das wir hier zusammen zu einer brauchbaren Lösung kommen, stay tuned...

Die Annahme, man müsse nur eine starke Lichtquelle nutzen, um den Einfluss der Blauscheibe zu reduzieren, trifft offenbar zu.

Es funktioniert leider nicht so gut wie erhofft, das Blau ist immer noch sehr deutlich vorhanden, ganz weg geht es sicher nicht.
Wenn das Leuchtmittel zu hell wird ist der Ring als solcher auch kaum noch zu erkennen, fände es schade wenn das Designelement verloren ginge.

Wie hast Du die H7-Birne im Scheinwerfer befestigt? Oder ist das nur ein Testaufbau?

Die H7 birne passt genau, aktuell gehalten durch Heißkleber :whistle: .
Wie oben geschrieben sollte aber der Birnenhalter der beim Halogenscheinwerfer ohne Xenon die H7 Fernlichtbirne hält (Teilenummer 63117178713) auch hier passen, habe mir aber noch keinen bestellt da ich noch kein passendes Leuchtmittel habe.

Gruß Sven
 
OP
Scheinrise

Scheinrise

macht Rennlizenz
Mitglied seit
6 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
H7 scheidet für mich aus. Der Stromverbrauch ist zu hoch. Da bin ich besser bedient, mit Abblendlicht zu fahren.
Die Abwärme wird man auch nur schlecht los. Nach längerer Zeit verquirlt der Lüfter nur noch die heiße Luft vom Kühlelement.
 

Zven

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 Mai 2013
Standort
Attendorn
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Ja, das sehe ich, zumindest was die High Power LED mit dickem Kühlkörper und Lüfter angeht genau so.
Wenn sich so eine wie hier mit passender Farbtemperatur finden lässt sieht die Sache allerdings anders aus.
 
Oben Unten