Leistungslöcher Leistungsverlust bei Vollast

OP
Sheer_Z4

Sheer_Z4

Fahrer
Mitglied seit
7 Mai 2018
Standort
Germany
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@Z3bastian
Ich glaub auch ehrlich ned das es an den nws liegt.

Dann werd ich mir das TestO mal holen.
Kannst du mir evtl einen link geben? :)
 

Z3bastian

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 Juli 2017
Standort
Frankfurt
Wagen
BMW Z3 roadster 3,0i
Weiß nicht wie es hier mit Links in andere Foren gehandhabt wird, google mal nach "TestO BMW pheno". Da solltest du recht schnell fündig werden. Ist mitunter mit ein wenig herum testen verbunden, bis man den richtigen Parameter für die gesuchte Messgröße gefunden hat.
 

Hell046

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Schau trotzdem mal nach wie deine Zündspulen aussehen. Gibt die auch noch in einer neueren Version mit Gummi Ummantelung.
 
OP
Sheer_Z4

Sheer_Z4

Fahrer
Mitglied seit
7 Mai 2018
Standort
Germany
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Mich würde interessieren was der klopfsensor und die zündung macht, wenn die ruckler eintreten.
 

ElZetto

macht Rennlizenz
Mitglied seit
23 Februar 2018
Standort
Essen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Der Vorschlag mit Testo ist gut und solltest du mal machen wenn du kannst. Ist am Anfang etwas undurchsichtig aber dann geht's wunderbar.

Original Teile sind wirklich sehr sehr selten kaputt..da muss man schon richtig Pech haben.

Wenn der Benzindruck flöten geht kann das Rückschlagventil in der Pumpe defekt sein oder, wie ich schon vor langer Zeit sagte, eine Einspritzdüse lecken..

Du kannst das Rail samt Düsen ausbauen, ist sogar einfach. Verteilerbrücke ab, Stecker ab, Benzinleitung abstecken am Fahrerseitigen Dom, auf jede Düse nen Spritzer WD40 damit die besser flutschen.
Dann nach oben alles abziehen mit bessicjen Kraft und Papier drunter legen, Benzinleitung wieder anstecken und dann Zündung an, dann siehst du obs leckt.

Dein Problem ist das du dir viele Fehlerquellen durch nicht optimale Ersatzteile eingeheimst hast und die nicht sicher ausschließen kannst (NWS LMM)
 

Z3bastian

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 Juli 2017
Standort
Frankfurt
Wagen
BMW Z3 roadster 3,0i
Bitte nicht schon vor der Diagnose die Bauteile "manipulieren", so wird das doch nix mit zielführendem Troubleshooting. Bauteile soweit für einen Funktionstest nötig freilegen und fertig, nicht mehr dran rumspielen als unbedingt nötig sonst heißts hinterher "Ja, hab ich doch gesagt, dass es das nicht ist" oder so ähnlich.

@Hell046: Hast du Bilder? Kenne nur den Unterschied verschraubt oder gesteckt.
 

Ronny G.

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 März 2017
Standort
Leipzig
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ohne jetzt alles durch gelesen zu haben, die Benzinpumpe fördert schon ordentlich und ist intakt ? Genauso der Filter.

Ansonsten konnte ich auch mal von solchen kleinen Aussetzern berichten ... wie so Mikroruckler, oft auch um die 4000 touren ... bis ende letzter Saison noch. Jetzt nach dem überholen der Vanos und neuer Zündkerzen sowie Zündspulen habe ich es bisher nicht noch mal erlebt. War aber auch selten die letzten Tage über 4000 Touren oft am Stück unterwegs .... läuft ja erst seit 4 Tagen der Hobel :D ... in meinem Fall waren es auf jedenfall die Zündspulen, so wie die Aussahen....

20200325_135918.jpg
 
OP
Sheer_Z4

Sheer_Z4

Fahrer
Mitglied seit
7 Mai 2018
Standort
Germany
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@Ronny G. danke für deinen erfahrungsbreicht, zündkerzen sind nahezu neu, und spulen seit gestern drin.
Ich werd jetzt dann die düsen testen, und dann evtl den druckregler etc reklamieren, weil mir da der druck kpl aus der rail abhaut :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Berloss

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Juni 2013
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Hast du schon mal das Motorsteuergerät neu adaptiert?
bei mir war damals der leerlaufsteller defekt und das MSG musste neu adaptiert werden.
Tausch von Nocken und Kurbelwellensensir hatte bei mir nichts gebracht bzw. Alles noch verschlimmert.

den leerlaufsteller kannste schnell prüfen und wieder gangbar machen genau wie die Adaption und kostet beides kein Geld;-)
 

ElZetto

macht Rennlizenz
Mitglied seit
23 Februar 2018
Standort
Essen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Ich meinte natürlich das WD40 zur Hilfe beim rausziehen. Auf keinen Fall in die Düsen sprühen! BMW schreibt übrigens vor die Dichtungen nachher leicht mit Getriebeöl oder Vaseline einzustreichen.
Nur Mut beim rausziehen, die sitzen ordentlich fest. Ich nehme mir immer nen Montiereisen zur Hilfe und hebel ganz leicht am Rail sodass die raus kommen.
Dann hängen die ja noch am Rail dran. Guck dir , falls du die Düsen abnimmst, genau an wie die Sicherungsclips dran sind, man vertut sich gerne um eine Raste und bekommt die dann nicht fest, die sitzen sowieso nicht sonderlich fest.

Beim abstecken der Stecker an den Düsen: einen Schlitzschraubendreher nehmen und die Klammern zur Seite schieben,bzw das bisschen was du von der Klammer siehst. Das ist das schwierigste und fummeligste an der Sache weil die immer wieder zurückspringen. Ein Magnetstab hilft ungemein falls dir einer abhaut. Nachdem dann alle Haltebügel an den Steckern gelockert/entriegelt sind, einfach abziehen die Steckerleiste.

Und ja du brauchst neue Dichtunge. 6x Dichtung zur ASB, 6x Dichtung zum Railrohr und 6x Dichtung Verteilerbrücke.
Kauf alle von Elring über Leebmann. Die BMW Dichtungen sind unverschämt teuer
 

Z3bastian

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 Juli 2017
Standort
Frankfurt
Wagen
BMW Z3 roadster 3,0i
Blasen an der Isolierung weil Zündspulen immer mit Hitze zu kämpfen haben. Daran gehen die dann früher oder später kaputt. Fand ich auch beeindruckend
Ok, so hatte ich das bisher an keiner Zündspule an meinen beiden M54. Dabei haben die auch schon jeweils deutlich über 200 tkm runter. :b
 
OP
Sheer_Z4

Sheer_Z4

Fahrer
Mitglied seit
7 Mai 2018
Standort
Germany
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@Berloss wie kann man das machen, was kann man da machen (MSG adaptieren) ?
Und wie schwer ist es den llr rauszubekommen? :)

Danke schonmal :)
 
OP
Sheer_Z4

Sheer_Z4

Fahrer
Mitglied seit
7 Mai 2018
Standort
Germany
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ok, so hatte ich das bisher an keiner Zündspule an meinen beiden M54. Dabei haben die auch schon jeweils deutlich über 200 tkm runter. :b

Ah jo doch, M54 bei mir, vor zwei Jahren waren zwei durch.
Und da waren auch so blasen dran, da ist dann auch der funke abgehaun :)
 

Ronny G.

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 März 2017
Standort
Leipzig
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ok, so hatte ich das bisher an keiner Zündspule an meinen beiden M54. Dabei haben die auch schon jeweils deutlich über 200 tkm runter. :b
Dann hast du sie nie richtig warm gefahren und rann genommen :D :D

Meiner hat 178tkm weg, und du siehst auf dem Bild auch schön das schon drei verschiedene Modelle verbaut sind :P ... eine davon hatte ich 2018 in Irland im Urlaub getauscht, da ist mir beim Überholvorgang und Vollgas ein Zylinder ausgestiegen... und nun dachte ich mir bei der Vanos Aktion einmal komplett alles neu zu machen. Ist ja nur eine Frage der Zeit wann die nächste voll aussteigt. Und am Ende haben die mit den Blasenbildung vermutlich auch nicht mehr so richtig funktioniert. Gottseidank waren die Schächte zum einen total trocken, und zum anderen nicht verklebt damit, also blank.


Ah jo doch, M54 bei mir, vor zwei Jahren waren zwei durch.
Und da waren auch so blasen dran, da ist dann auch der funke abgehaun :)

Ja ich weiß garnicht was da so genau passiert, am Ende ist das außen doch Masse? Da dürfte ja dann nix passieren, doch zeigt diese Blaßenbildung was da für Temperaturen auf Dauer herschen, wo soll dort die Hitze auch hin? Und daran gehen die dann innerlich kaputt wie ich gelesen hatte ... Gottseidank sind die ja echt Günstig mit um die 30€ das Stück.
 

Z3bastian

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 Juli 2017
Standort
Frankfurt
Wagen
BMW Z3 roadster 3,0i
Dann hast du sie nie richtig warm gefahren und rann genommen :D
Ich trete Motoren natürlich grundsätzlich nur kalt, dachte das gehört sich so.. :roflmao: Ne, also sowas hab ich tatsächlich noch nie gesehen und ich habe eine paar M50/M52/M54 gesehen, die durchaus auch auf Trackdays/Touri Fahrten unterwegs sind.&:
 

Berloss

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Juni 2013
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@Berloss wie kann man das machen, was kann man da machen (MSG adaptieren) ?
Und wie schwer ist es den llr rauszubekommen? :)

Danke schonmal :)

über IN*P kannste das machen einfach im Motor Menü schauen... ist relativ einfach zu finden.
danach solltest du das Fahrzeug aber ca20 min stehen lassen da dann noch irgendwelche internen Prozesse ablaufen.
Wenn du das bei Google eingibst findest du die optimale ablauffolge.
mich hatte zu beiden Themen auch mal ein Bericht hier im Forum verfasst.
 

Ronny G.

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 März 2017
Standort
Leipzig
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ich trete Motoren natürlich grundsätzlich nur kalt, dachte das gehört sich so.. :roflmao: Ne, also sowas hab ich tatsächlich noch nie gesehen und ich habe eine paar M50/M52/M54 gesehen, die durchaus auch auf Trackdays/Touri Fahrten unterwegs sind.&:

So ist es gut, aber nur für die Zündspulen :P ... siehst du mal, vielleicht hattest du einfach immer M54 erwischt die schon mal einen neuen Satz bekommen haben. Könnte mir vorstellen das nur die Marge ab Werk vielleich solche Optischen Entwicklungen zeigt wenn sie alt und von der Hitze zerfressen sind, was ja Optisch ein guter Indikator ist. Du siehst ja alleine auf meinem Foto drei verschiedene Modelle die im laufe der Zeit den Weg in den M54 fanden, und der Wagen ist mit einem Berg von Rechnungen 10 Jahre nachweißbar bei BMW gewesen.
 
Oben Unten