Lieferprobleme mittlerweile auch bei regulären BMW Ersatzteilen - Müssen wir langsam anfangen private Teilelager aufzubauen?

catdream

Special Member
Special Member
Mitglied seit
10 Juli 2012
Standort
Königswinter
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Eigentlich bin ich darüber gestolpert weil ich im Moment M-Teile für meinen E85 suche.

Neben den bekannten Lieferengpässen bzw. keiner erneuten Produktion von bestimmten Teilen wie z.B. Aerofront, Aero-Schwellern, Carbondiffusor, Heckansatz VFL und Hardtop sind mittlerweile auch diverse typspezifische Ersatzteile nicht lieferbar.

Konkret ist aktuell die Motorhaube für das AG-Modell nicht mehr lieferbar sowie die Instrumenteneinheit vom M. Wahrscheinlich sind noch mehr Teile dabei. Auf Nachfrage bei Leebmann, Langer, Baum und diversen osteuropäischen BMW-Partnern ist die erneute Verfügbarkeit seitens BMW noch offen.

Müssen jetzt diejenigen von uns die ihren E85/E86 noch länger behalten wollen anfangen sich eigene Teilelager aufzubauen indem sie alles kaufen was preislich ins Budget passt? Und wo lagern?

Brauchen wir jetzt schon ein Netzwerk von Forumsmitgliedern die unter die Sammler gehen?

Ich bin einigermaßen erstaunt über die fehlende Verfügbarkeit von normalen Unfallteilen. Wenn mir jetzt einer die Vorfahrt nimmt kann ich meinen Wagen dann erst mal auf unbestimmte Zeit stehen lassen bis BMW wieder mal eine Motorhaube fertigt?

Wie haltet ihr das mittlerweile mit den spezifischen Ersatzteilen für den E85/E86? Sammelt ihr langsam für das persönliche Ersatzteillager?

Hat von Euch schon mal jemand Erfahrungen mit der Versicherung gemacht wenn das Fahrzeug wegen fehlenden Original-Ersatzteilen nach einem Unfall (kein Vollkaskoschaden) über Wochen nicht repariert werden kann? Bezahlt die gegnerische Versicherung so lange einen Ersatzwagen nebst der Standgebühren in der Werkstatt?

In der Hoffnung das mir jetzt erst einmal keiner ins Auto fährt oder ich meinen Wagen in den Graben schmeiße wünsche ich Euch einen schönen Abend

VG
Markus
 

PistolPete

Active Member
Active Member
Mitglied seit
28 Februar 2016
Standort
Reutlingen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Also ich hab nen neue gebrauchte Lenksäule im Regal liegen. Falls das Ding mal anfängt zu kleben...
 

darkwood

black&white
Mitglied seit
14 Juni 2005
Standort
Murnau am Staffelsee
Wagen
anderer Wagen
Hat von Euch schon mal jemand Erfahrungen mit der Versicherung gemacht wenn das Fahrzeug wegen fehlenden Original-Ersatzteilen nach einem Unfall (kein Vollkaskoschaden) über Wochen nicht repariert werden kann? Bezahlt die gegnerische Versicherung so lange einen Ersatzwagen nebst der Standgebühren in der Werkstatt?
Da kannst du die Z8-Fahrer fragen, die wegen nicht mehr lieferbaren Rückleuchten ihr Auto über Monate und Jahre stehen lassen mussten :sneaky:
 
OP
C

catdream

Special Member
Special Member
Mitglied seit
10 Juli 2012
Standort
Königswinter
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Ich warte darauf bis ich einen echt Günstigen Z4 finde mit guten Karroserieteilen und kaufe mir den als Spenderfahrzeug, sollte einen großteil abdecken will den Z4 noch 40 Jahre fahren hoffentlich:11smitten:11smitten:11smitten:11smitten:11smitten
Gute Idee - dann nur die Frage wohin mit dem ganzen Kram. So ein Auto in Teilen hat ein großes Volumen
 

pixelrichter

Umbau Hydraulikpumpe e85
Special Member
Sponsor
Mitglied seit
26 April 2011
Standort
97907 Hasloch, Im Battl 8
Wagen
anderer Wagen
Ich warte darauf bis ich einen echt Günstigen Z4 finde mit guten Karroserieteilen und kaufe mir den als Spenderfahrzeug, sollte einen großteil abdecken will den Z4 noch 40 Jahre fahren hoffentlich:11smitten:11smitten:11smitten:11smitten:11smitten
Anstatt Blechteile zu horten, würde ich eher bei der Elektronik anfangen zu sammeln.
Blech kann man biegen lassen, ein zerschossenen Steuergerät nicht
 
OP
C

catdream

Special Member
Special Member
Mitglied seit
10 Juli 2012
Standort
Königswinter
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Da kannst du die Z8-Fahrer fragen, die wegen nicht mehr lieferbaren Rückleuchten ihr Auto über Monate und Jahre stehen lassen mussten :sneaky:
Ja stimmt, Aber der Z4 hatte doch wohl was mehr an Stückzahlen als der Z8 und damit wahrscheinlich eine höhere Nachfrage an Ersatzteilen
 

ABXZ25

Fahrer
Mitglied seit
29 November 2015
Standort
Aschaffenburg
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Gute Idee - dann nur die Frage wohin mit dem ganzen Kram. So ein Auto in Teilen hat ein großes Volumen
Naja ich lasse dein spender Z4 ja auch ganz bis ich was rausreißen muss! :) :-):) :-)

"Hört sich bischen nach Afrikanischen Wildhunden an die ihre beute zerstückeln":2beheadz:

Das mit den Steuergeräten etc. stimmt allerdings....

Naja ich lasse den spender Z4 ja beisamen, wird dann halt größtenteils reichen wenn nicht dann wird es komplizierter aber dank unserer Community und dem tollen Forum wird das schon klappen. Hoffe wir behalten das ganze hier so bei!!:t:t:t:t:t
 

Danny86

the crazy one
Active Member
Mitglied seit
8 August 2018
Standort
St. Veit in Defereggen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Wie lang ist eigentlich die gesetzliche Mindestfrist in der ein Autohersteller Ersatzteile für ein Auto von der Stange lieferbar halten muss?

Wenns da bei BMW nach 10 Jahren schon hapert, na pfiati...
Aber ich bin da gsd nicht so markengebunden wie manch anderer. Andere Mütter haben ja auch schöne Töchter zu bieten.

Und ich geh mir da sicherlich kein privates Ersatzteillager horten von dem ich nichtmal weiß was genau ich davon evtl. in wenigen Jahren brauchen könnte.

Aber vom Schicksal gebeutelte können ja dann meinen Z ans Privatlager ankaufen, sollte ich mal keine Spreizniet mehr auftreiben können.
 

Verbrauche

macht Rennlizenz
Mitglied seit
3 Dezember 2013
Wagen
anderer Wagen
10 Jahre nach Produktionsende.
Die sind nun rum.
Warum also teure Lagerhaltung für olle Autos ?
 

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Standort
Saarland
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Ich denke das ist jetzt nur ein Loch. Sobald das Ding von BMW Classic aufgegriffen wird, kommen auch wieder mehr Ersatzteile.
Elektronik horten bringt mMn gar nix. Wenn dann muss man sie schon richtig lagern und pflegen sonst nimmst du nach 20 Jahren eine oxidierte ECU aus dem Regal. Abgesehen davon sind ja fast alle ECUs noch zu retten, wenn sie mal nicht mehr gehen. Selbst Chips kann man auslesen und neue auflöten.
Um Karosserieteile mache ich mir auch weniger Sorgen, solange es noch ein Teil gibt kann man Negativformen und alles wieder bauen lassen.
Wenn dann werden wohl Spezialteile teurer. Wenn in 20 Jahren einer M-Sitze will, werden die wohl sich richtig was kosten lassen. Das merke ich gerade mit GTI Teilen beim 2er Golf und die Dinger sind auch in Massen vom Band gelaufen.

Wobei es natürlich lukrativ wäre sich jetzt ein Keller-Lager aufzubauen und das Ganze dann Gewinnbringend unter die Leute zu bringen in ein paar Jahren. Vermutlich bessere Rendite als jeder Fond :whistle:
 

Hammam

BMW Freak
Active Member
Mitglied seit
5 September 2007
Standort
Köln/Aachen
Wagen
BMW Z4 e86 M coupé
Wobei es natürlich lukrativ wäre sich jetzt ein Keller-Lager aufzubauen und das Ganze dann Gewinnbringend unter die Leute zu bringen in ein paar Jahren. Vermutlich bessere Rendite als jeder Fond :whistle:
ich denke nicht...

1. Keller = Miete oder wenns Eigentum ist anteilige Grundbesitzabgaben/Gas/wasser/Strom/...
2. du wirst auch teile haben, die im Zweifel günstig nachgebaut warden in der Zukunft, dann sind die alten Teile niht mehr so lukrativ
3. du wirst immer teile haben die wert halten, aber auch wert verlieren und vielleicht einzelne die Wert schaffen..

ich glaube reich wird man mit sowas definitiv nicht...
 

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Standort
Saarland
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
ich denke nicht...

1. Keller = Miete oder wenns Eigentum ist anteilige Grundbesitzabgaben/Gas/wasser/Strom/...
2. du wirst auch teile haben, die im Zweifel günstig nachgebaut warden in der Zukunft, dann sind die alten Teile niht mehr so lukrativ
3. du wirst immer teile haben die wert halten, aber auch wert verlieren und vielleicht einzelne die Wert schaffen..

ich glaube reich wird man mit sowas definitiv nicht...
1. Klar, kommt aber auf die Teile an. Wenn ich Plastikteile horte muss ich nicht unbedingt den Raum heizen und beleuchten. Man könnte ja ungenutzen Platz einfach nutzen. Dafür anbauen lohnt sich natürlich nicht.
2. Man muss die richtigen Teile halt haben. Die Preise von M-Front, Aero Schwellern, M-Sitze und co hätten sich in den letzten Jahren sicherlich rentiert. Wasserpumpen und Motorteile bringt halt nix.
3. Da hast du vollkommen recht. Aber das hast du ja mit allen Anlagen. Am Ende muss das Portfolio halt stimmen :D

BTW wars auch mehr mit einem Augenzwinkern zu sehen. Gerade wenn ich überzogene Preise von M-Fahrzeugen sehe, die so sowieso nie verkauft werden.
 

z4 taunus

Solve et Coagula
Active Member
Mitglied seit
14 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
BMW fordert von seinen Lieferanten 15 Jahre Ersatzteilversorgung nach EOP... die Realität sieht dann halt teilweise leider anders aus, weil Anlagen bei Lieferanten abgebaut und verschrottet wurden oder die Menge der eingelagerten Teile schlichtweg nicht reicht. Teilweise gehen Werkzeuge und Anlagen auch durch Insolvenzen und Firmenübernahmen einfach verloren...

Mercedes hat für die Einlagerung von Ersatzteilen (unter anderem) eine eigene Insel...;)
 

Z-Hottie

macht Rennlizenz
Mitglied seit
12 Dezember 2017
Standort
dem Vest /NRW
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,2i
Anstatt Blechteile zu horten, würde ich eher bei der Elektronik anfangen zu sammeln. Blech kann man biegen lassen, ein zerschossenen Steuergerät nicht
Ich würde da schon mit anfangen:

Wieviele Steuergeräte für den E85 und wieviel €€ wären das zurzeit ?

Die werden dann vakuumiert und entsprechend gelagert (für die nächsten 13 Jahre bzw. 373 Tkm) ...
 

karswil

macht Rennlizenz
Mitglied seit
3 April 2006
Standort
Wennigsen
Wagen
BMW Z4 e85 Alpina Roadster S
Moin Moin
Als ich vor 8 Jahren einen neuen Kotflügel brauchte,war in Europa keiner verfügbar.
Wurde dann in Südafrika neu gefertigt.
Nach einer Woche kam BMW für den Leihwagen auf.
Hat dann alles 6 Wochen gedauert.
Mittlerweile habe ich zwei Roadster und auch schon Bauteile untereinander getauscht bis die wieder verfügbar waren.

gruß
Karsten
 

AirKlaus

Power Senior
Special Member
Mitglied seit
7 Juni 2009
Standort
Hamburg
Wagen
BMW Z4 G29 M40i
Wie lang ist eigentlich die gesetzliche Mindestfrist in der ein Autohersteller Ersatzteile für ein Auto von der Stange lieferbar halten muss?
................
10 Jahre nach Produktionsende.
Die sind nun rum.
Warum also teure Lagerhaltung für olle Autos ?
Also, nur mal so Info, es gibt bei uns keine gesetzliche Frist wie lange Ersatzteile geliefert werden müssen. Der Hersteller einer Sache ist lediglich verpflichtet die gesetzlichen Gewährleistungsfristen einzuhalten.
Wenn es eine gesetzliche Pflicht für das Vorhalten von Ersatzteilen geben würde, müsste z.B. jeder Smartphone- oder Computer-Hersteller für diesen Zeitraum Ersatzteile in unbegrenzter Menge bevorraten. Das ist bei dem Tempo der heutigen Entwicklung wirtschaftlich unsinnig. Selbst elektronische Bauteile, auch für Autos, werden innerhalb kürzester Laufzeit abgekündigt, sodass eine Ersatzteilbevorratung für einen bestimmten gesetzlichen Zeitraum so gut wie unmöglich ist.

Allerdings wären Hersteller von Investitionsgütern sehr schlecht beraten keine Ersatzteile bzw. Umrüstmöglichkeiten zu liefern, denn das ist ein Milliardengeschäft was sich keiner entgehen läßt.
 

andre Z4

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juni 2006
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,0i
nun ich habe auch alle meine org teile welche auch durch die Umbauten übrig waren aufgehoben und wenn ich günstige Teile sehe die auch bekanntlich gerne mal kaputt gehen dann kaufe ich diese auch. Platz ist hier auf dem Land kein Problem....
und man hätte mit so manchen Teilen richtig gut Geld verdienen können bzw kann man immer noch...
 

WarLord

Fahrer
Mitglied seit
5 Juni 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Wer Youngtimer fährt, kennt das Problem...

Wer das Problem umgehen möchte kauft sich jetzt Schlachtfahrzeuge und holt sich entsprechendes raus. Beim Z4 ist der Fall halt etwas spezieller, da nicht soviele am Markt verfügbar sind. Wobei's ja auch nur um spezifische Teile geht -> Karosserieteile. Dadurch, dass viele Gleichteile im BMW Regal zu finden sind, mach ich mir da weniger Sorgen.

Karosseriebauer können zudem einiges zaubern...
 
OP
C

catdream

Special Member
Special Member
Mitglied seit
10 Juli 2012
Standort
Königswinter
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
und noch ein nicht unwesentliches Teil nicht mehr lieferbar - Türe links...
 

pixelrichter

Umbau Hydraulikpumpe e85
Special Member
Sponsor
Mitglied seit
26 April 2011
Standort
97907 Hasloch, Im Battl 8
Wagen
anderer Wagen
und noch ein nicht unwesentliches Teil nicht mehr lieferbar - Türe links...
Ist es nicht schon länger so, dass Blechteile erst wieder nachproduziert wurden, wenn genügend Nachfrage bestand? Wir hatten selber in 2012 oder 2013 mehr als 8 Wochen auf eine Türe warten müssen.
Wenn man also direkt bei BMW eine Türe bestellen will, erhält man die Antwort, dass diese zur Zeit nicht lieferbar ist.
Scheinbar werden diese Anfragen von BMW gezählt und ab einer gewissen Nachfrage laufen die Bänder in Südafrika wieder mal. (Die Blechpressen aus USA stehen nun in Südarfika)
 

PR4000

Active Member
Active Member
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Standort
Pattensen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Ich möchte an dieser Stelle nicht zu pessimistisch klingen (ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung), aber wer glaubt wirklich noch in 40 Jahren mit einem Z4 fahren zu können, bzw. zu dürfen?
Allein der Unterhalt eines, dann Oldtimers, ist so teuer, dass es sich die meisten nicht mehr werden leisten können. Dazu kommen dann noch die immer schärfer werdenden Umweltauflagen.
Vor über 30 Jahren habe ich mal in einem Zeitraum von 2 Jahren 11 Mazda 323 gekauft. Einen habe ich für mich fertig gemacht und einen für meinen Bruder, zwei weitere habe ich verkauft um nebenbei Geld zu verdienen.
Die restlichen sind ins Regal gewandert als Ersatzteillager. Einen habe ich so ausgeschlachtet das nur noch Rohkarosse, Tank und Bremskraftverstärker da waren. Der Schrotthändler der ihn abgeholt hat hatte so etwas noch nicht gesehen.
Dabei habe ich eine entscheidende Erfahrung gemacht: was an einem Auto kaputt geht hält auch nicht länger an den anderen. Autos habe konstruktionsbedingt Schwachstellen. Diese bestehen dann aber bei allen.
Bei meinen Mazdas habe ich am Schluß, als ich mit dem ganzen Kram nicht umziehen wollte, zum Beispiel 4 intakte Getriebe weg geschmissen. Die hatten alle anderen Teile überlebt. Sich mit dem Hinstellen eines Spenderfahrzeuges längeren Fahrspaß zu sichern ist ein unsicheres, aber teures Unterfangen. Ich denke da an den Spruch: Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei. ;) Für meine aktive Restlaufzeit sollte der E85 noch am Fahren zu halten sein.
Auch wenn ich vor habe den Hesters zu machen, nur mit dem Singen fange ich nicht an. ;):laugh4::laugh4::laugh4:
 
OP
C

catdream

Special Member
Special Member
Mitglied seit
10 Juli 2012
Standort
Königswinter
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Ich gebe Euch recht in den Punkten. Wir reden ja nicht über Oldtimer sondern über noch reichlich vertretene Fahrzeuge deren jüngste Exemplare gut 10 Jahre alt sind.

Die Aussage zu den von mir genannten Teilen ist nicht "momentan nicht lieferbar" sondern "nicht mehr lieferbar". Ich habe gestern mit dem BMW Kundendienst dazu telefoniert und es hörte sich nicht nach einer zeitnahen Nachproduktion an.

Ich mag mir im Moment nicht vorstellen welche Diskussionen ich mit einer Versicherung führen muss wenn mir einer die Vorfahrt nimmt. Aeroschweller, Fahrertüre, Motorhaube - alles nicht mehr lieferbar.

Das erinnert mich an meine Honda CB550. Da könnte ich auch eine Saison nicht fahren weil ein Ersatzteil in Europa nicht lieferbar war und die Nachlieferung irgendwo auf den Weltmeeren unterwegs war. Aber immerhin war ein Zieltermin vorhanden.

Da bleibt nur die Hoffnung auf eine unfallfreie Restnutzungsdauer und die Aufnahme des E85 ins Klassikprogramm von BMW. Ansonsten werden viele schöne Fahrzeuge wegen fehlender Teile nicht mehr genutzt werden können
 

Danny86

the crazy one
Active Member
Mitglied seit
8 August 2018
Standort
St. Veit in Defereggen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Wenn ich meinen Z noch 10 Jahre oder so fahren kann, dann bin ich schon zufrieden. obs dann nochmal einen Roadster gibt - und welchen - steht in den Sternen.

Apropos Motorhaube.... passt die vom //M ohne murksen auf den normalen Z?

Ist ja fast eine Frechheit sowas wie eine Motorhaube nicht mehr lieferbar zu haben.
 
Oben Unten