Motor Öl HowTo

nixnuz

macht Rennlizenz
Mitglied seit
10 Juni 2004
Hallo Gemeinde,

ich habe mal versucht die Sache objektiv darzustellen, an der Front scheint doch immernoch ein gewisser Klärungsbedarf zu bestehen....
Wenn jemand nen Fehler findet, oder Verbesserungsvorschläge hat, her damit!

Gruß vom Nixnuz!
 

Anhänge

  • MotorOel_HowTo_V1.pdf
    84,4 KB · Aufrufe: 938

Uwe

Rückwärtsfahrer
Mitglied seit
14 Januar 2001
AW: Motor Öl HowTo

Hallo Nixnuz,

das klingt mal nach einem technisch fundierten und somit - im Gegensatz zu Deinem Nick :b - extrem nützlichen Beitrag :t Insbesondere die genaue Definition der dynamischen und kinematischen Viskosität und dessen (zu interpretierende) Bedeutung für den VI hat doch das eine oder andere Licht in mein Dunkel gebracht und lässt mich vermuten, dass hier bei einem hohen Prozentsatz der selbsternannten Öl-Experten gefährliches Halbwissen vorherrschen MUSS - der Background ist nicht eben trivial!

Mich würden hierbei noch die Daten des "normalen" Castrol RS 10W60 interessieren. Ich fahre das Öl seit Beginn der 90'er in diversen (auch modifizierten) Motoren und hatte bislang keinerlei Probleme gehabt. Kannst du hier mit ein paar Details dienen?

Merci!
Uwe
 
OP
nixnuz

nixnuz

macht Rennlizenz
Mitglied seit
10 Juni 2004
AW: Motor Öl HowTo

Uwe schrieb:
[...]
Mich würden hierbei noch die Daten des "normalen" Castrol RS 10W60 interessieren. Ich fahre das Öl seit Beginn der 90'er in diversen (auch modifizierten) Motoren und hatte bislang keinerlei Probleme gehabt. Kannst du hier mit ein paar Details dienen?

Danke :)
Jupp, kann ich. Ne nette Dame von Castrol hatte mir mal erklärt, daß sich das Additivpaket unterscheidet.


Edit:
Datenblätter
 

Anhänge

  • rs10w60.gif
    rs10w60.gif
    19,2 KB · Aufrufe: 1.165
  • tws10w60.gif
    tws10w60.gif
    18,1 KB · Aufrufe: 1.161
  • tws10w_60.pdf
    12,7 KB · Aufrufe: 23
  • rs10w_60.pdf
    13,2 KB · Aufrufe: 17

redfoxzzz

Fahrer
Mitglied seit
15 August 2000
Standort
WN
AW: Motor Öl HowTo

Das RS hat doch gar keinen Esteranteil, das Druckaufnahmevermögen vom RS ist auch wesentlich geringer als vom TWS.

TWS hat ein Druckaufnahmevermögen von 17800kg/cm3
RS " " " " 6800kg/cm3

Als Fußnote in der BMW Freigabe des TWS für den M steht drin, daß das frühere Castro RS umbenannt wurde in TWS Motorsport.

Das was früher (die genaue Jahreszahl kann ich Dir nicht sagen - muß ende der neunziger gewesen sein) RS geheißen hat ist jetzt TWS Motorsport und das jetzige RS was man im freien Handel bekommt ist ein neues anderes Öl (Quelle: Castrol / BMW)
 
OP
nixnuz

nixnuz

macht Rennlizenz
Mitglied seit
10 Juni 2004
AW: Motor Öl HowTo

Hi Redfox,
Druckaufnahmevermögen in cm^3 ? Muss wohl ^2 heissen :P

Die Daten für Uwe sind aus Blättern nach der Namensumstellung, also so wie die Öle heute verkauft werden.

Grüße vom Nixnuz!
 

redfoxzzz

Fahrer
Mitglied seit
15 August 2000
Standort
WN
AW: Motor Öl HowTo

nixnuz schrieb:
Hi Redfox,
Druckaufnahmevermögen in cm^3 ? Muss wohl ^2 heissen :P

:M

Die Daten für Uwe sind aus Blättern nach der Namensumstellung, also so wie die Öle heute verkauft werden.

jaja weiß schon, aber weil Uwe geschrieben hat, daß er das RS seit Anfang der 90iger benutzt. Desshalb habe ich geschrieben, daß sein heutiges "RS" mit dem früheren "RS" nicht mehr viel gemeinsam hat ;)


Grüße vom Nixnuz!
.
 

Uwe

Rückwärtsfahrer
Mitglied seit
14 Januar 2001
AW: Motor Öl HowTo

Merci :)
Beziehen sich die Daten im oberen Teil der Tabelle denn auch auf das 10W60 (nicht-TWS)? Es gibt ja neuerdings von Castrol zwei verschiedene Syntec irgendwas-Öle, das eine hat irgendwie eine Viskosität von 5W40, das andere die "alte" Viskositätsklasse 10W60...
 
OP
nixnuz

nixnuz

macht Rennlizenz
Mitglied seit
10 Juni 2004
AW: Motor Öl HowTo

Ja, die oberen Daten sind die für's RS 10W60, die unteren fürs TWS.

Du meinst das RS 0W40. Da gibt es aber bessere 0W40er oder 5W40er als das RS0W40 von Catrol. z.B. das 8100 5W40 Xcess oder das eTech 0W40 beide von Motul.

Gruß,
NN
 
OP
nixnuz

nixnuz

macht Rennlizenz
Mitglied seit
10 Juni 2004
AW: Motor Öl HowTo

BP Visco 5000 ist kein Vollsynthese Öl!!
Ich würde es nicht verwenden.

Gruß vom Nixnuz!

Aus dem BP Datenblatt:

"BP Visco 5000 ist ein zukunftsweisendes High-Performance Motorenöl, das auf einer speziellen Hydrocrack-Synthese und neuesten Additiven basiert."
 

klein170478

macht Rennlizenz
Mitglied seit
16 September 2003
Standort
40593 Düsseldorf-Urdenbach
Wagen
anderer Wagen
AW: Motor Öl HowTo

nixnuz schrieb:
BP Visco 5000 ist kein Vollsynthese Öl!!
Ich würde es nicht verwenden.

Gruß vom Nixnuz!

Aus dem BP Datenblatt:

"BP Visco 5000 ist ein zukunftsweisendes High-Performance Motorenöl, das auf einer speziellen Hydrocrack-Synthese und neuesten Additiven basiert."


ok. Danke für den Tip.

Findest du den Preis von 7,75€ für Motul ok?
 
OP
nixnuz

nixnuz

macht Rennlizenz
Mitglied seit
10 Juni 2004
AW: Motor Öl HowTo

jau, klingt OK für 1L od 5L Gebinde :)


Gruß,
NN
 

Ecki

Fahrer
Mitglied seit
25 Januar 2002
AW: Motor Öl HowTo Ablaufdatum ?

Hallo,

da hätte ich noch ne laienhafte Frage:

kann Motorenöl ablaufen... also gibt es da eine zeitliche Begrenzung solange das Öl original verschlossen ist ???

insbesondere bezieht sich die Frage auf das TWS 10 w 60 welches ich übrigens auch im Z3 drinn hatte.

in Ebay wird dieses Öl ja stellenweise sehr günstig angeboten.

Vielen Dank für Eure Antwort
 

gervelm

Fahrer
Mitglied seit
19 Dezember 2003
AW: Motor Öl HowTo

ähhh...ja....also gut.... *räusper...

*kicher... hab nix verstanden :-) frage jetzt mal die vollprofirennautoschrauber: wenn ich meinen zett 4 3.0 jeden tag hauptsächlich ca. 10 km in der city bewege... welches öl soll ich nehmen... und... wie oft sollte ich es wechseln ? ähhh... und um den thread zu erweitern... wie wechsle ich´s beim z4 selbst, welche teile muß ich außer öl dafür wo holen :-) ?
 

Uwe

Rückwärtsfahrer
Mitglied seit
14 Januar 2001
AW: Motor Öl HowTo

gervelm schrieb:
frage jetzt mal die vollprofirennautoschrauber: wenn ich meinen zett 4 3.0 jeden tag hauptsächlich ca. 10 km in der city bewege... welches öl soll ich nehmen... und... wie oft sollte ich es wechseln ?
In dem Fall (der arme Z4!!) am besten bei einem Öl mit tiefer Viskositätsbandbreite bleiben (also z.B. 0W30 oder 0W40) und jährlich wechseln, denn der Motor wird häufig gestartet und läuft viel kalt.

Ausserdem halte ich nichts von "Longlife", d.h. ich tausche das Öl spätestens nach einem Jahr obwohl ich die Wechsel-Fahrleistung selbst mit dem alten 2,8'er nicht erreiche. Das gilt umso mehr bei Kurzstreckenbetrieb und Stadtverkehr.

Zum Ölwechsel benötigt man das Öl (logo! ...dürften ca. 7l sein), einen Filter (den wechsel ich immer mit, bei BMW kaufen!) und eine Auffangwanne mit genügend Volumen (also > 7l). Ich benutze dafür einen aufgeschnittenen 20l Kanister, das kann man aber auch fertig kaufen.

Dann braucht man noch einen Ringschlüssel oder eine Ratsche (19'er glaube ich, bin aber nicht sicher) für die Ablasschraube sowie einen Bandfilterschlüssel für das Ölfiltergehäuse (oder man versucht's mit der Hand oder einem Gürtel zu lösen... oder wahlweise mit einem Mega-Maulschlüssel - ich hab dafür einen passenden).

Zum Ölwechsel fahr ich das auto dann an eine schräge Auffahrt und stelle es mit einem Wagenheber waagerecht - so hab ich genug Platz unter der Kiste. Mit dem Schnitzer-FW geht sonst nicht einmal mehr die Ölauffangwanne unter dem Motor durch, geschweige denn ich :b
 
Oben Unten