Steuergerät Defekt?

Infinitas1

Fahrer
Registriert
22 Juni 2020
Ort
München
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Hi zusammen,

ich brauch euer Wissen :)
Ich habe bei meinem M54B30 die Vanos getauscht und bei der Gelegenheit gleich die Zündspulen und Zündkerzen gleich mit. Nachdem ich alles wieder zusammen hatte sprang der Motor nicht mehr an. das auslesen des Steuergeräts hat Fehler 3C1E Einlassnockenwellensensor Signal, 3D1E Kurbelwellengeber Signal und 2767 Auslassnockenwellensensor Signal geworfen. Leider habe ich aber weder durch tauschen der Sensoren den Fehler beheben können. Auch der Kabelbaum zu sen Sensoren weißt keine sichtbaren Schäden auf.
Nach einigem Suchen habe ich festgestellt dass die Sicherung F01 mit 30A defekt war. Also kurzerhand getauscht. Nun habe ich die Batterie wieder angeklemmt und die Zündung eingeschaltet. Nach ca. 30 Sekunden war die F01 schon wieder defekt. Also alle Zündspulen raus und gegen die Alten getauscht. Nun blieb die Sicherung F01 drin jedoch hat es aus dem Steuergerät leicht gequalmt. Also sofort stromlos gemacht und das Steuergerät ausgebaut, auf die ESD Matte gepackt und vorsichtig geöffnet. Man sieht hier deutlich das mindestens einer der Transistoren am Rand (V3040S) wohl durchgebrannte ist.
Jetzt habe ich folgende Fragen bei denen Ihr mir ggf. Helfen könnt:

1. Kennt Ihr jemand der das reparieren kann?
2. hat jemand eine Idee wieso der Transistor so heiß geworden ist? Ich meine das die Last zu hoch war ggf. Durch einen Kurzschluss ist mir klar aber wo sollte ich schauen nach einem Kurzschluss?
3. Hat jemand noch ein DME MS45.0 5WK93014 Index 2 rumliege und will es loswerden?


danke im Voraus
Liebe Grüße Marc
 

Anhänge

  • 0CA73456-18BF-4395-81D9-DA84994E3FDC.jpeg
    0CA73456-18BF-4395-81D9-DA84994E3FDC.jpeg
    139,7 KB · Aufrufe: 64

smartyy86

Active Member
Active Member
Registriert
6 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Servus Marc,

es gibt diverse Reparaturservices für Steuergeräte, evtl. kennt jemand hier im Forum eine gute Adresse, ich habe einmal ein DSC Steuergerät bei ECU.de reparieren lassen, hat funktioniert.
MS45.0 sind verbaut im e60, e83 e85 und evtl. noch anderen Wägen, aber ich würde erst versuchen deine zu reparieren, denn der tausch muss auch codiert werden, und EWS codieren können und wollen nicht viele machen.

Viel wichtiger wäre es herauszufinden warum das passiert ist. Dazu noch ein allgemeiner Hinweis: wenn nach einer Reparatur eine Sicherung fliegt, hat das Meist einen validen Grund, d.h. Das tauschen der Sicherung ist nicht zu empfehlen bevor nicht ein paar Sachen geprüft wurden, was dir wohl hätte einiges an ärger ersparen können. Die einfachste und wichtigste Sache die man prüfen kann, ist im Sicherungsport, den Widerstand zur masse, der wäre in deinem Fall wohl deutlich zu gering, wenn nicht sogar 0Ω.

Zu deinem Thema, Ist via Ferndiagnose nicht immer leicht aber habe folgende Hypothesen:
  • Ersatzteile defekt
  • Fehler beim Zusammenbau (kein Vorwurf an deine Kompetenz)
Folgende würde ich testen:
  • Prüf ob keine Zündkerzen ein Kurzschluss hat, selten aber kann passieren, und kann auch Zündspulen zerstören, also Multimeter verlängern und Kerzen zum Kopf messen.
  • Miss den Sekundärinnenwiderstand der Zündspulen, es gibt eine Vorgabe dafür (weiß ich nicht aus dem Kopf, ich glaub beim M62 waren es 8Ω oderso) aber wenn du eine defekte hast dann sollte auf jeden fall ein Widerstand abweichend von anderen 5 sein.
  • Prüfe alle Masseverbinder in Bereichen wo du am werkeln warst, solche Fehler können auftreten wenn die Masseverbinder vom Kabelbaum DME am Kopf fehlen, meist ein Ringkabelschuh der irgendwo unter der Abdeckung mit einem M6 Stehbolzen mit befestigt wird
 
OP
Infinitas1

Infinitas1

Fahrer
Registriert
22 Juni 2020
Ort
München
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@smartyy86
super vielen Lieben Dank. Sorry das ich mich erst jetzt melde. Ich war leider sehr sehr eingespannt. Mittlerweile ist das Steuergerät bei der Reparatur. Ich werde die Woche anfangen alles durch zu messen und bescheid geben :)
Und mach dir bei mir keine Sorgen bzgl. Vorwurf oder Zweifel an meiner Kompetenz :) Wenn ich alles wüsste würde ich nicht fragen :)

Danke du hast mir echt geholfen .
 
OP
Infinitas1

Infinitas1

Fahrer
Registriert
22 Juni 2020
Ort
München
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@smartyy86
Hab heute alle neuen Zündspulen gemessen. Hatten alle die gleichen Widerstände. Danach habe ich alle neuen Zündkerzen gemessen. Auch da war alles im Rahmen un 6kohm . Die Isolation war über 200kohm mehr gibt das Messgerät leider nicht her.
was auffällig war, ist das in den neuen Zündspulen jede Menge grünes fett war.
ich habe auch alle Kabel vom stecker am Steuergerät bis zu den Zündspulen Steckern gemessen. Auch die Kabel gegen masse waren unauffällig.
Als letztes habe ich noch die Masseösen gegen den Minuspol gemessen. Auch da war nichts merkwürdiges dran und der wert nahe 0 ohm.

hast du noch eine Idee was ich prüfen könnte?
hab etwas Schiss das Steuergerät was mich nun 590€ gekostet hat wieder einzubauen ohne einen definitiven Fehler gefunden zu haben.

danke Liebe Grüße Marc
 

reptile

macht Rennlizenz
Registriert
25 November 2009
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,0i
Multimeter verlängern und Kerzen zum Kopf messen ? nur so für mich als laie , wie macht man das? @smartyy86
 
OP
Infinitas1

Infinitas1

Fahrer
Registriert
22 Juni 2020
Ort
München
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Multimeter verlängern und Kerzen zum Kopf messen ? nur so für mich als laie , wie macht man das? @smartyy86
Wenn ich das richtig verstanden (und gemacht ) habe dann muss man die Zündkerze einschrauben jedoch Ohne Zündspule. Dann gehst du mit dem einen Pol auf den Kontakt der Kerze (oben) und mit dem anderen Pol auf den Zylinderkopf (Masse). Dort solltest du einen "nahezu" unendlichen Widerstand messen sonst hast du ein Problem.
 

smartyy86

Active Member
Active Member
Registriert
6 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
korrekt. so macht man das.

also ich hab nochmal nachgeschaut: An der Sicherung F01 hängen nur die Zündspulen.
Die werden geschalten von dem K6300 einem Relais der DME.
Evtl hat das Relais einen hau, und hat den Ausgang in der DME zerbraten
kannst mal gucken ob du das Relais durchmessen willst, oder im Zweifelsfalle ersetzen, die sind meist nicht allzu teuer und wenn die sporadisch hängen, dann kann diagnose schwer werden...
 

reptile

macht Rennlizenz
Registriert
25 November 2009
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,0i
Wenn ich das richtig verstanden (und gemacht ) habe dann muss man die Zündkerze einschrauben jedoch Ohne Zündspule. Dann gehst du mit dem einen Pol auf den Kontakt der Kerze (oben) und mit dem anderen Pol auf den Zylinderkopf (Masse). Dort solltest du einen "nahezu" unendlichen Widerstand messen sonst hast du ein Problem.
danke :)
 
OP
Infinitas1

Infinitas1

Fahrer
Registriert
22 Juni 2020
Ort
München
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
korrekt. so macht man das.

also ich hab nochmal nachgeschaut: An der Sicherung F01 hängen nur die Zündspulen.
Die werden geschalten von dem K6300 einem Relais der DME.
Evtl hat das Relais einen hau, und hat den Ausgang in der DME zerbraten
kannst mal gucken ob du das Relais durchmessen willst, oder im Zweifelsfalle ersetzen, die sind meist nicht allzu teuer und wenn die sporadisch hängen, dann kann diagnose schwer werden...
Danke das werde ich machen. Besorge gleich ein neues.
 
OP
Infinitas1

Infinitas1

Fahrer
Registriert
22 Juni 2020
Ort
München
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@smartyy86

Die Odyssee geht weiter. Heute habe ich alles zusammengebaut und noch mal vor dem anklemmen der Batterie alles überprüft. Jeden Stecker, jede Sicherung, jedes Relais einfach alles was ich gefunden habe.
Nachdem ich dann nichts mehr finden konnte habe ich mich getraut und das neue Steuergerät eingebaut. Zusammen mit einem Helfer habe ich dann erst mal geprüft ob die 30A Sicherung F1 im Motorraum wieder fliegt wenn ich die Zündung einschalte. Nach 3 Versuchen Zündung An --> 30 Sekunden warten --> Zündung aus war noch immer alles in Ordnung. Also allen Mut zusammen genommen und den Z starten wollen. Nun das Steuergerät scheint noch heil zu sein, nur der Anlasser macht keinen Mux. Also erst mal die Batterie aufgeladen und auf Fehler suche gegangen. Ich habe keine einzige defekte Sicherung gefunden also dachte ich vielleicht die Wegfahrsperre.
Also INPA ausgepackt und über das MS45 den Abgleich zwischen Wegfahrsperre und DEM ausgeführt doch auch das führ leider nicht zum Erfolg. Der Bock macht keinen einzigen Mux.
Ich werde morgen noch mal sehen ob Strom beim Anlasser ankommt aber mal abgesehen davon habe ich keine Ahnung mehr was ich noch tun soll. Weder Motorsteuergerät noch Wegfahrsperre werfen einen Fehler beim Auslesen.
Erstaunlicherweiße lässt sich aber auch das Verdeck nicht mehr öffnen. Die Lampe leuchtet zwar bei der Bedienung jedoch Ohne das es sich bewegt, was vorher einwandfrei funktioniert hat.

Hast du oder sonst jemand irgend eine Idee was ich noch tun kann oder woran es liegen kann ?

Danke schon mal LG Marc
 

andifossi

...der will nur spielen...
Active Member
Registriert
11 Februar 2013
Ort
53506
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0i
@smartyy86

Die Odyssee geht weiter. Heute habe ich alles zusammengebaut und noch mal vor dem anklemmen der Batterie alles überprüft. Jeden Stecker, jede Sicherung, jedes Relais einfach alles was ich gefunden habe.
Nachdem ich dann nichts mehr finden konnte habe ich mich getraut und das neue Steuergerät eingebaut. Zusammen mit einem Helfer habe ich dann erst mal geprüft ob die 30A Sicherung F1 im Motorraum wieder fliegt wenn ich die Zündung einschalte. Nach 3 Versuchen Zündung An --> 30 Sekunden warten --> Zündung aus war noch immer alles in Ordnung. Also allen Mut zusammen genommen und den Z starten wollen. Nun das Steuergerät scheint noch heil zu sein, nur der Anlasser macht keinen Mux. Also erst mal die Batterie aufgeladen und auf Fehler suche gegangen. Ich habe keine einzige defekte Sicherung gefunden also dachte ich vielleicht die Wegfahrsperre.
Also INPA ausgepackt und über das MS45 den Abgleich zwischen Wegfahrsperre und DEM ausgeführt doch auch das führ leider nicht zum Erfolg. Der Bock macht keinen einzigen Mux.
Ich werde morgen noch mal sehen ob Strom beim Anlasser ankommt aber mal abgesehen davon habe ich keine Ahnung mehr was ich noch tun soll. Weder Motorsteuergerät noch Wegfahrsperre werfen einen Fehler beim Auslesen.
Erstaunlicherweiße lässt sich aber auch das Verdeck nicht mehr öffnen. Die Lampe leuchtet zwar bei der Bedienung jedoch Ohne das es sich bewegt, was vorher einwandfrei funktioniert hat.

Hast du oder sonst jemand irgend eine Idee was ich noch tun kann oder woran es liegen kann ?

Danke schon mal LG Marc
Zündanlassschalter?
 

smartyy86

Active Member
Active Member
Registriert
6 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Hui,
das wird Ferndiagnose lustig... nebelige Glaskugel...
Kannst du das verdeck mit der Komfortöffnen-funktion öffnen? Also Schlüssel in Fahrertür auf öffnen drehen und dort halten?
 

andifossi

...der will nur spielen...
Active Member
Registriert
11 Februar 2013
Ort
53506
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0i
@andifossi Meinst du damit das Zündschloss? Schlüssel habe ich beide probiert ohne Erfolg. Die EWS erkennt aber die Schlüssel laut INPA.

61326901961
 

bezerker

macht Rennlizenz
Registriert
16 April 2018
Ort
Kölner Westen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5si
@andifossi hab ich bestellt und bau ich am Wochenende ein. Bin gespannt. Muss ich den codieren?
Nein, muss nicht codiert werden.

Batterie abklemmen.
Untere Verkleidung ab
Beide Madenschrauben lockern
Stecker abziehen
Rest in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen.

Vergiss nicht den Madenschrauben einen Tropfen Schraubensicherung zu spendieren.
 
OP
Infinitas1

Infinitas1

Fahrer
Registriert
22 Juni 2020
Ort
München
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Hui,
das wird Ferndiagnose lustig... nebelige Glaskugel...
Kannst du das verdeck mit der Komfortöffnen-funktion öffnen? Also Schlüssel in Fahrertür auf öffnen drehen und dort halten?
Nein auch da bewegt sich das Verdeck nicht. Sogar per INPA geht nichts, da kann man ja normalerweise stückchenweiße auf und zu machen.
 

smartyy86

Active Member
Active Member
Registriert
6 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
hmmmm, klingt dann eigentlich nach Sicherung(en), oder sogar dem komischen IBS Dinges, wo alles drauf steckt.
Hast du 12V an den Steckern anliegen wo sie anliegen sollen?
Es gibt so XXL Hauptsicherungen,
(z.b. F100) mit 250A, und die darauffolgenden "großen" (z.b. F80) mit 80A.
Sind die alle intakt?
 

smartyy86

Active Member
Active Member
Registriert
6 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Weiß ich nicht aus dem Kopf, bin gerade nicht am Rechner. Mach's dir einfach bewaffne dich einfach mal mit einem Multimeter und Mess mal, ob du an den ganzen plus Polen auch wirklich 12 V hast
 

smartyy86

Active Member
Active Member
Registriert
6 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
ja das müssten die sein
das ding selbst hat interne Relais die auch kapput gehen können, oft passiert das beim e90++ wegen Wassereinbruch oder gelockerter SChraube,
 
OP
Infinitas1

Infinitas1

Fahrer
Registriert
22 Juni 2020
Ort
München
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Also hab heute mal wieder etwas weitermachen können. Am Anlasser Magnetschalter liegen 12 V an. Beim Starten schaltet der Magnetschalter und die Spannung sinkt von 12,3v auf 10.9v der anlasser jedoch dreht nicht obwohl auf der geschalteten Seite Spannung anliegt.
ich gehe jetzt aktuell von einem defekte. starter aus.
Dach war ein absoluter Dummi-Fehler. Ich habe den mikroschalter hinten wohl ausgesteckt gehabt bei der Installation des BlueBus 🤦🏼‍♂️
 

smartyy86

Active Member
Active Member
Registriert
6 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Bevor du wild teile tauschst, warte erstmal...
Die Hauptstromleitung (batterie -> Anlasser -> Lima -> Fremdstartpunkt) ist eine komplett getrennte von der Bordelektrik. Der Anlasser selbst ist (soweit mir bekannt) unauffällig beim M54.
Kannst du den Motor von Hand (also mit Ratsche vorne an dem Schwingungstilger) durchdrehen?
parallel dazu sollte man immer noch prüfen ob an diversen Steuergeräten 12V anliegen, im Innenraum, sowie evtl auch mal an der DME.
Zusätzlich prüfen ob die Zündungs+ Leitungen (meist Gelb anstatt Rot) 12V haben, wenn Zündung an ist
 
Oben Unten