Z4 Coupe E86 3.0si N52 - Ölaustritt im Motorraum!?

z4qpnerd

Testfahrer
Registriert
23 März 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Hi zusammen, hab mal ein paar Bilder hochgeladen... was denkt ihr ist es?

Meine Überlegungen:

1. Ventildeckeldichtung, soll nach den Infos hier im Forum öfters mal undicht sein, obwohl das Auto erst 80tsd runter hat bei Baujahr 01/2006 (d.h. ist noch der N52 Motor vor der Revision mit silbernen Deckel)!

2. Dichtung des Öleinfülldeckels, würde das Öl erklären was sich in der Kuhle unter diesem gesammelt hat, da ich mich nicht daran erinnern kann, Öl verschüttet zu haben!

3. Andere Ideen?

Mir scheint es so, dass sich das Öl schwerpunktmäßig vorne rechts sammelt (wenn man seitlich zum Motor auf der Beifahrerseite steht!

Naja, hab jetzt erstmal alles sauber gemacht und werd schauen wo es wirklich hergekommen ist.
 

Anhänge

  • motor_schräg_komplett Kopie.JPG
    motor_schräg_komplett Kopie.JPG
    212,2 KB · Aufrufe: 442
  • motor_seite_komplett Kopie.JPG
    motor_seite_komplett Kopie.JPG
    225,3 KB · Aufrufe: 440
  • öldeckelverschluss_undicht Kopie.JPG
    öldeckelverschluss_undicht Kopie.JPG
    226 KB · Aufrufe: 431

Gregory

M-Reiter
Registriert
15 Dezember 2009
Ort
Euskirchen
Wagen
anderer Wagen
Also, was ich auf den Bildern erkennen kann, ist folgendes:

Ölspuren am Öldeckel
Ölspuren am unteren Rand der Ventildeckeldichtung
Öllache zwischen Öldeckel und Ventildeckeldichtung

Meine Vermutung:

Wenn die Öllache noch über der Ventildeckeldichtung ist (und so sieht es auf dem Foto 3 aus), dann ist das Öl von oben runtergesifft.

Vermutlich dann die Öldeckeldichtung oder beim Nachschütten unsauber gearbeitet.

Vorschlag;

Reinigen (wie du schon gesagt hast) und beobachten, ob die Ventildeckeldichtung nicht zusätzlich undicht ist.
Öldeckel bei Bedarf austauschen.

Gruß Greg
 
OP
Z

z4qpnerd

Testfahrer
Registriert
23 März 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Danke für deine Eindrücke Gregory!

Ich vermute hier beides, Öldeckel undicht und zusätzlich Ventildeckeldichtung - denn wenn es nur der Öldeckel gewesen wär, würde man ja die Ölspur von oben nach unten nachverfolgen können - da aber im Mittelteil zwischen Öldeckel und Ventildeckeldichtung alles sauber ist, kann ich nur vermuten das noch etwas in der Region der Ventildeckeldichtung undicht ist.

Hat jemand einen Überblick über weitere Dichtungen beim N52 Motor die eventuell undicht sein können?
 

BT133

Fahrer
Registriert
13 August 2008
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Das kann aber auch von innen an die Abdeckung gespritzt sein und dann unten an der Abdeckung bis zur Dichtung gelaufen sein. Finde es sieht eher so aus als wär das Öl durch den Einfülldeckel gedrückt worden. So dreckig wie es schaut war es kein verschüttetes beim Nachfüllen
 

Lukas284

Testfahrer
Registriert
24 September 2013
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Hab gestern bei meinem Z4 2.5i N52 (2007) ein ganz ähnliches Problem, bei mir war es allerdings so viel Öl, dass alles auf den Krümmer getropft ist, was wiederum zu wilder Rauchentwicklung geführt hat. Hab allerdings seit Monaten nichts mehr nachgefüllt, kann also nicht vom einfüllen sein.
 

ExPat

macht Rennlizenz
Registriert
8 April 2013
Wagen
anderer Wagen
Bei Betrachtung Deiner Aufnahmen empfinde ich das Problem erst einmal als nicht sonderlich bedrohlich (wir neigen natürlich fast alle zu leichten Anflügen der Hysterie, wenn Schmierstoffe an uns unerklärlichen Orten auftauchen). Deine Krümmer sehen soweit trocken aus, ein Entflammen des Fahrzeuges scheint vorerst eher unwahrscheinlich ;).

Das Profildichtungen undicht werden, liegt im Bereich des Möglichen – ich würde allerdings ein über die Jahre kontinuierlich unsauberes Nachfüllen immer noch für den häufigsten Grund dieses Bildes erachten (bei Dir steht ja auch zwischen den Zündkerzen ein ganzer „Ölsee“ und der ist sicherlich nicht aufgrund einer undichten Ventildeckeldichtung entstanden. Die Flusseigenschaften des Motoröls, die wir ja in den mannigfaltigen Öl-Threads so schätzen, wirken leider auch außerhalb des Motors :D).
Bitte korrigiert mich, aber meiner Wahrnehmung nach, schreiben wir gerne häufig von undichten Profildichtungen, aber in der Regel gibt es in vielen Threads keine Bestätigung für diese Verdachtsmomente (ich plädiere hier im Übrigen für eine Auflösung der vermuteten Diagnosen, da wir ansonsten eine Unzahl beunruhigender, aber ergebnisloser Threads erstellen).

Vergleiche doch mal:
http://www.zroadster.com/forum/index.php?threads/hilfe-Öl-läuft.100392/#post-1894899

Ich kann das Gefühl gut nachvollziehen, würde aber in einem ersten Schritt alles bestmöglich reinigen und dann streng empirisch nur einzelne Parameter testen.

Die Arbeitshypothese 1 wäre: Unsauber nachgefüllt (und zwar nicht einmal, sondern seit ewigen Zeiten; denn mal ehrlich: Wer schraubt schon regelmäßig die Zündspulenabdeckung ab?). Reinigen und für einen gewissen Zeitraum ohne Zündspulenabdeckung zur regelmäßigen Beobachtung fahren.

Wenn es denn tatsächlich die Profildichtung sein sollte, dann würde ich bei den Angeboten von diversen Online-Anbietern nur darauf achten, dass Du wirklich die komplette Dichtung erhältst (Ziffer 2), also auch die Dichtung für die Zündkerzenschächte (tatsächlich findet man immer noch Angebote, welche nur die äußere Dichtung beinhalten).

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 12.45.56.png

Cheers,
Tino
 

Lukas284

Testfahrer
Registriert
24 September 2013
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Hab gestern bei meinem Z4 2.5i N52 (2007) ein ganz ähnliches Problem, bei mir war es allerdings so viel Öl, dass alles auf den Krümmer getropft ist, was wiederum zu wilder Rauchentwicklung geführt hat. Hab allerdings seit Monaten nichts mehr nachgefüllt, kann also nicht vom einfüllen sein.
Bei Betrachtung Deiner Aufnahmen empfinde ich das Problem erst einmal als nicht sonderlich bedrohlich (wir neigen natürlich fast alle zu leichten Anflügen der Hysterie, wenn Schmierstoffe an uns unerklärlichen Orten auftauchen). Deine Krümmer sehen soweit trocken aus, ein Entflammen des Fahrzeuges scheint vorerst eher unwahrscheinlich ;).

Das Profildichtungen undicht werden, liegt im Bereich des Möglichen – ich würde allerdings ein über die Jahre kontinuierlich unsauberes Nachfüllen immer noch für den häufigsten Grund dieses Bildes erachten (bei Dir steht ja auch zwischen den Zündkerzen ein ganzer „Ölsee“ und der ist sicherlich nicht aufgrund einer undichten Ventildeckeldichtung entstanden. Die Flusseigenschaften des Motoröls, die wir ja in den mannigfaltigen Öl-Threads so schätzen, wirken leider auch außerhalb des Motors :D).
Bitte korrigiert mich, aber meiner Wahrnehmung nach, schreiben wir gerne häufig von undichten Profildichtungen, aber in der Regel gibt es in vielen Threads keine Bestätigung für diese Verdachtsmomente (ich plädiere hier im Übrigen für eine Auflösung der vermuteten Diagnosen, da wir ansonsten eine Unzahl beunruhigender, aber ergebnisloser Threads erstellen).

Vergleiche doch mal:
http://www.zroadster.com/forum/index.php?threads/hilfe-Öl-läuft.100392/#post-1894899

Ich kann das Gefühl gut nachvollziehen, würde aber in einem ersten Schritt alles bestmöglich reinigen und dann streng empirisch nur einzelne Parameter testen.

Die Arbeitshypothese 1 wäre: Unsauber nachgefüllt (und zwar nicht einmal, sondern seit ewigen Zeiten; denn mal ehrlich: Wer schraubt schon regelmäßig die Zündspulenabdeckung ab?). Reinigen und für einen gewissen Zeitraum ohne Zündspulenabdeckung zur regelmäßigen Beobachtung fahren.

Wenn es denn tatsächlich die Profildichtung sein sollte, dann würde ich bei den Angeboten von diversen Online-Anbietern nur darauf achten, dass Du wirklich die komplette Dichtung erhältst (Ziffer 2), also auch die Dichtung für die Zündkerzenschächte (tatsächlich findet man immer noch Angebote, welche nur die äußere Dichtung beinhalten).

Anhang anzeigen 133353

Cheers,
Tino

Hey Expat,
danke für den Link!
 

ExPat

macht Rennlizenz
Registriert
8 April 2013
Wagen
anderer Wagen
Gerne geschehen; ich drücke Dir die Daumen!
Cheers,
TIno
 
OP
Z

z4qpnerd

Testfahrer
Registriert
23 März 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Konntest du das Problem beseitigen?

Lange ist es her und hatte meinen Z4 kurz danach auch verkauft. Ja das Öl kam wohl aus der Ventildeckeldichtung, lt. BMW-Händler war das Problem aber eine abgebrochene Schraube des Ventildeckel vorne Links (sind ja aus Alu und nur 1x zu verwenden). Schraube wurde ausgebohrt und da der Deckel ab war selbstverständlich eine neue Ventildeckeldichtung eingebaut und mit neuen Aluschrauben montiert. Kosten waren ca. 450€ für Material und Arbeitszeit direkt bei BMW.
 

zettrone

macht Rennlizenz
Registriert
20 November 2015
Ort
Niederrhein
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Das kann passieren (wenn man sich nicht an die Vorschriften hält; neue Schrauben mit richtigem Drehmoment).
Aber die häufigste Ursache ist wohl Öl, dass beim Nachgießen daneben getropft ist.

Wie siehts bei euch aus, welche Dichtungen am Motor wurden undicht und bei welcher Laufleistung?
Mein Coupe hat mittlerweile 183tkm auf der Uhr und undicht waren bereits:
Beide Dichtungen am Ölkühler bereits bei Kauf mit 123tkm
Ventildeckel selbst (Kunststoffvariante beim neueren N52B30): Riss an einer Schraube der VDD auch bereits beim Kauf, aber erst später entdeckt
Ventildeckeldichtung kurz darauf, auch stand Öl in zwei der Zündkerzenschächte
In dem Zuge wurde gleich der Exzenterwellensensor getauscht, der mit Öl gefüllt war (Dichtung OK, Öl kam durch die Kontakte)
Dichtung des Einfüllstutzens irgendwann im letzten Jahr

Last but not least: viel Öl an der Ölwanne. Dichtung war OK, aber stolze acht Schrauben hatten sich gelöst.

Fast vergessen: Top, dass du noch die Auflösung zu deinem Thread bringst, auch nach so langer Zeit! :thumbsup:
 

zettrone

macht Rennlizenz
Registriert
20 November 2015
Ort
Niederrhein
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Sieht mir nicht unbedingt nach einem richtigen Unfall aus.
Die Schrauben rosten normalerweise erst, wenn sie einmal gelöst bzw. angezogen wurden. Sehr wahrscheinlich war da mal jemand dran. Das muss aber kein schlimmer Unfall gewesen sein.

Die Abdichtung an der Bodenplatte des Kofferraumes sieht mir aber normal aus. Bei meinem ist auch an vielen Stellen ziemlich mit der Dichtmasse rumgeschmiert worden und habe auch schon viele Bilder anderer Z4 gesehen, die mit solchen "Schmierungen" definitiv vom Band gerollt sind.

Hast du hier einen Vorstellungsthread bzw. weitere Infos zu deinem neuem Baby/Hintergründe wieder einen E86 zu kaufen etc?
 
Oben Unten