z•racing•team beim ADAC Zurich 24h Rennen 2011

Vorschau ADAC Zurich 24h Rennen 2011

Heute in einer Woche erfolgt der Start zur 39. Auflage des ADAC Zurich 24h Rennens. Die Vorbereitung auf dieses wichtigste Rennen des Jahres läuft auf Hochtouren, so auch beim Team Schmickler Performance. Das Team wird zwei BMW Z4 einsetzen, die derzeit noch den letzten Schliff erhalten.

BMW Z4 M Coupé Klasse V6

BMW Z4 M Coupé wird in der Klasse V6 fahren.

Das BMW Z4 M Coupé wird in der Klasse V6 fahren, in der es beim vergangenen VLN-Lauf bereits einen Klassensieg verbuchen konnte. Als Piloten kommen 24h-erfahrene Nordschleifenkenner zum Einsatz:
Markus Schmickler ist zusammen mit Lars Heisel der derzeit Führende in der Serienwagenmeisterschaft 2011 der VLN und jederzeit für Topzeiten gut. Dieter Weidenbrück will in seinem vierten 24h-Rennen auch seine vierte Zielankunft auf einem guten Platz sehen. Christian Wack hat ebenfalls einige Erfahrung bei 24h-Rennen und fand sich sofort auf dem Z4 zurecht. Als vierter Fahrer wird Mario Merten ins Lenkrad greifen, mehrfacher VLN-Gesamtseriensieger und amtierender VLN-Champion. Bei ihm erübrigt sich jeder Kommentar.

Ziel dieser Mannschaft ist der Klassensieg in der Klasse V6, doch zuerst muss natürlich das Auto über die Distanz halten. Aus diesem Grunde wurden alle wichtigen Komponenten erneuert, so dass das Auto bestens vorbereitet ist.

 

BMW Z4 3.0si Coupé Klasse V5

Das BMW Z4 3.0si Coupé wird in der Klasse V5 fahren.

Als zweites Auto wird das BMW Z4 3.0si Coupé in der Klasse V5 eingesetzt. Mit Unterstützung des RCN-Vorstands werden hier vier Fahrer aus der beliebten Breitensportserie erstmalig am 24h-Rennen teilnehmen. Dabei handelt es sich um Rolf Buchstaller, der bereits die letzten drei VLN-Läufe im Team absolviert hat, Marco Zabel, der bei RCN-Läufen mit einem BMW 325i unterwegs ist, und um das Vater-Sohn-Gespann Dirk und Niklas Steinhaus, die normalerweise mit einem selbst aufgebauten BMW M3 CSL unterwegs sind.

Ziel ist es hier, die 24 Stunden durchzufahren und dann zu sehen, wo man in der stark besetzten Klasse landet. Auch dieser Z4 wurde mit vielen Neuteilen auf das schwere Rennen vorbereitet, wobei dieses Auto bereits in drei 24h-Rennen seine Zuverlässigkeit bewiesen hat.

Am Donnerstag vor dem 24h-Rennen wird auch der dritte BMW Z4 des Teams, die Diva, beim RCN-Lauf in der Klasse RS5 eingesetzt werden. Dieter Weidenbrück wird im ersten Einsatz seit dem Motorschaden im letzten September die neu eingebaute Trockensumpfschmierung testen.

Getragen wird dieser Einsatz von dem hochmotivierten und erfahrenen Team Schmickler Performance. Viele Hände packen an, damit Autos starten können und am Laufen bleiben. Da gibt es keinen Nebenjob, eine kleine Unaufmerksamkeit läßt vielleicht die Kette reißen. Die Logistik für dieses Rennen ist enorm, bereits dienstags wird der Truck des Teams im Fahrerlager einsortiert, wo er bis Sonntag verbleibt. So trägt jeder seinen wichtigen Teil zum Gelingen des Rennens mit bei, wie es sein soll: mit viel Freude, Können und Professionalität.

Während des Rennens wird es auf der Website des zracingteam einen Live-Ticker zu unseren Autos geben.

Wir wünschen allen Fans viel Spass beim größten Rennen des Jahres am Nürburgring!

© Bildmaterial bei www.zracingteam.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.