Überarbeitung / Optimierung der Hinterachse

zettrone

macht Rennlizenz
Registriert
20 November 2015
Ort
Niederrhein
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Top! Jetzt noch etwas günstiger und aus Deutschland (wegen Einfuhr/Zoll) und ich bin dabei :thumbsup:


Diese Fluro Lager sind ebenfalls offen. Alleine durch die hohe Oberflächengüte des Stahls ergibt sich der Korrosionsschutz. Wenn nun diese makellose Oberfläche mit der Zeit durch Schmutz rauer wird, wird es früher oder später ebenfalls rosten... Diese Lager sind für mich nicht der Weisheit letzter Schluss. Wartungs- UND rostfrei sind die für mein Verständnis jedenfalls nicht.

Es gibt wohl auch gekapselte Lager von Fluro, allerdings habe ich keine in passenden Größen gefunden. Da wäre dann auch so eine "Halterung" wie bei den von @Hell046 verlinkten Lagern notwendig.
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Registriert
5 Dezember 2014
Ort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Am unteren QL innen würde ich nicht das Lager von Strongflex nehmen da es - im Gegensatz zu Powerflex oder Superpro - nicht über eine äußere Metallhülse verfügt.

Aber die haben bei mir immerhin noch nicht versagt nach mehr als 4(!) jahren.
Damit sage ich nicht dass die besser oder slechter sind, aber niemand hat bis jetzt soviel erfahrung mit die powerflex versionen ;) (weil die noch nicht so lange existieren)

Unterer QL außen dürfte meiner Meinung nach auch gerne härter sein. Siehe echte M Version wo dort ein Kugelgelenk verwendet wird
Unterer QL außen kann mann tatsächlich am besten das Kugelgelenk verwenden (ist dasselbe Kugelgelenk als auch oben sitzt)
 

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Nochmal zum Thema Lagerung der Hinterachse -
Da es sich nicht nur für mich widersprochen hat das eine starre Lagerung der Hinterachse besser sein soll als mit einem flexiblen Lager, habe ich versucht der Sache weiter auf den Grund zu gehen.

Eine zumindest für mich plausibel klingende Erklärung habe ich nun hier gefunden:

http://e46-hinterachsreparatur.de/verbesserung.html

Oder noch etwas präziser für Leute die gerne viel lesen: ;)

http://www.e46fanatics.de/technische-probleme/4125-hinterachse-haarrisse-18.html

Ab Posting-Nr. 294 nimmt der Mario dazu Stellung
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Registriert
5 Dezember 2014
Ort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
^Du kannst e46 hinterachseproblematik nicht vergleichen mit eine e85 hinterachse.

Dass die e46 hinterachse viele problemen kennt (karroserieproblemen; das ausrissen) ist seit lange bekannt, aber die e85 hat das probem nicht oder fast nicht.
Eine der grosste Unterschieden zwischen E46 und e85 ist das die Zugstreben beim e46 nur die Kraftstoffbehalter umschliessen, aber beim E85 auch die hinterachse umschliessen!
Die Folge ist das beim e46 die hinterachsetrager in eine C Konstruktion liegt und beim E85 in ein richtige Käfig.
Es ist unnötig zu sagen, dass ein Käfig natürlich ein Vielfaches stärker ist ;)

Auch kann mann sich abfragen ob es weise ist die Rat zu folgen von jemandem die das Produkt verkauft ;)

Meine Meinung ist dass je harter dass gummi ist, je grosser dass maximale Kippmoment ist auf die Karosseriebolzen/Karosserieanker

Auf jeden fall ist es so dass die Z4 kaum diese problemen hat zum vergleich mit dem e46
 

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Du kannst e46 hinterachseproblematik nicht vergleichen mit eine e85 hinterachse.

Meine Meinung ist dass je harter dass gummi ist, je grosser dass maximale Kippmoment ist auf die Karosseriebolzen/Karosserieanker

Auf jeden fall ist es so dass die Z4 kaum diese problemen hat zum vergleich mit dem e46

Es geht mir auch gar nicht um die Probleme mit der E46 Hinterachse an sich, sondern um die technische Erklärung zur Krafteinwirkung auf die Karosserie bei unterschiedlichen Lagerungen.
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Registriert
5 Dezember 2014
Ort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Es geht mir auch gar nicht um die Probleme mit der E46 Hinterachse an sich, sondern um die technische Erklärung zur Krafteinwirkung auf die Karosserie bei unterschiedlichen Lagerungen.
Ok, gut.
Probiere mal dieses experiment.
Nehme ein Zweig und ein Ziegel.
Verbinde die Ziegel mit dem Zweig durch ein starres Schnur oder ein Gummiband.
Halt den Zweig gut fest und lasst den Ziegel fallen.
Mit welches denkst du das den Zweig eher bricht? Mit starres Schnur oder mit Gummiband?

Mit Gummiband kriegt den Zweig langer ein Kippmoment aber ein niedriger Kippmoment.
Mit starres Schnur kriegt den Zweig kurzer ein Kippmoment aber ein grosser Kippmoment.
 

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Mit Gummiband kriegt den Zweig langer ein Kippmoment aber ein niedriger Kippmoment.
Mit starres Schnur kriegt den Zweig kurzer ein Kippmoment aber ein grosser Kippmoment.

Ich kann diesen Vergleich irgendwie nicht auf das Hinterachslager übertragen, wenn das Lager starr an der Karosserie verschraubt wird, wo ist da ein Kippmoment?
Auch die Auflagefläche ist entscheidend.

So wird das z.B. auch beim M3 GTS, M3/M4 gemacht und somit gibt es keine Elastokinematische Spur, Sturz und Achsversatz Änderung im Fahrbetrieb.
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Registriert
5 Dezember 2014
Ort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ich kann diesen Vergleich irgendwie nicht auf das Hinterachslager übertragen, wenn das Lager starr an der Karosserie verschraubt wird, wo ist da ein Kippmoment?
Dass moment ist doch immer da wann ein kraft auf den hinterachse kommt?
Wann du die analogie mit meinem Vergleich nich übertragen kannst, entfernte dan einmal deine stossdampfer und montiere feste metallstangen :D
Dauert nur einge Sekunden fahren bis du es verstehst :laugh3:

Mann kann es auch so sagen:

P=(FxD)/T
 
Zuletzt bearbeitet:

Niels73

macht Rennlizenz
Registriert
13 Februar 2016
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
@GuidoK

Weisst Du ob das Kugelgelenk oberer QL außen beim AG Z4 auch am unteren QL außen verwendbar ist?
Vom Außendurchmesser her scheint da ja eine geringe Differenz zw. dem Kugelgelenk oben und dem Gummi/Metalllager unten zu sein.
Wenn das Kugelgelenk auch unten passen würde wäre es natürlich klasse![emoji4]
 

Hell046

macht Rennlizenz
Registriert
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Das Stichwort ist die Wechselbiegebelastung

Man merkt leider du verstehst noch nicht richtig. Das was dir gesagt wurde ist schön und gut, aber halt nicht alles. Und bitte nicht weiter dieses Video Posten, es beinhaltet auch keine Weißheit.

Beim M4 mag das so gemacht worden sein, warum dann nicht am Z4 auch? Vielleicht mal daran gedacht, dass die ganze HA Aufnahme nicht dafür ausgelegt ist wenn die Kraft Einflüsse ohne Gummidämpfung eingeleitet werden?

Sorry dass ich das jetzt in der Art sage, aber teilweise nervt es etwas...
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Registriert
5 Dezember 2014
Ort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Das Stichwort ist die Wechselbiegebelastung


Die wechselbiegung ist naturlich beim gummis und beim solidbuchsen da!
Wass mann im youtube video zu sehen kriegt ist nicht die wechselbiegung der karroserieschrauben aber die bewegung von die gummis!
Sehe mal meine formula an. Daran kan man sehen das die belastung aufs karroserie/karosserieschrauben hoher wird als die dämpfung der gummis (also die distanz worüber die gummis dämpfen) abnimmt! (Ich habe selbst die formule nicht erfunden, das war denke ich Isaac Newton :D)

Mann muss auch bemerken das das video nicht behauptet dass diese starkere gummi's schaden zum karosserie reduzieren, aber dass die starkere gummi's (u.a.) die Radstand verbessern.
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Registriert
5 Dezember 2014
Ort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@GuidoK

Weisst Du ob das Kugelgelenk oberer QL außen beim AG Z4 auch am unteren QL außen verwendbar ist?
Vom Außendurchmesser her scheint da ja eine geringe Differenz zw. dem Kugelgelenk oben und dem Gummi/Metalllager unten zu sein.
Wenn das Kugelgelenk auch unten passen würde wäre es natürlich klasse![emoji4]

Ich habe es nicht selbst getestet, aber den z4m hat oben und unten dasselbe Kugelgelenk,
Könnte natuhrlich sein das den z4m QL unten ein anderes loch hat aber turner motorsports sagt das es passt:
https://www.turnermotorsport.com/p-...-lower-trailing-arm-ball-joint-e36-e46-x3-z4/
 

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Wir driften hier bezüglich der Hinterachslager in eine falsche Richtung.
Um die Karosserie mache ich mir die wenigsten Sorgen. [emoji6]
Die starren Lager haben (angeblich) auch andere Vorteile wie z.B. eine bessere Rückmeldung der HA und mehr Präzision.
 

Hell046

macht Rennlizenz
Registriert
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Du tust aber gerade so als wolltest du ein Tracktool aus deinem Z machen. Nicht mal Schmickler ist starre Lager gefahren in der V5...

Im Slalomsport sind diese auch teils nicht zugelassen und die Jungs sind verdammt schnell unterwegs [emoji6]
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Registriert
5 Dezember 2014
Ort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Die starren Lager haben (angeblich) auch andere Vorteile wie z.B. eine bessere Rückmeldung der HA und mehr Präzision.

Natuhrlich. Ich glaube auch nicht dass jemand dass bestreitet.
Weniger Bewegung im Gummis ist weniger Bewegung im Radstand/Radrichtung.
Weniger Bewegung im Gummis ist mehr Kräfte aufs Karosserie also mehr Rückmeldung/NVH


Ich denke dass mann immer im Auge halten muss wofür mann das Auto braucht.
Ich meine ich möchte mein Z4 auch für Ferien gebrauchen wo ich ab liebsten (schnell) Alpenpasse fahre. Aber ich muss da erst kommen (am liebsten nicht ganz gebrochen).
Also alles wass ich tue musst für mich 'erträglich' sein

Wann ich nur Rennstrecken fahren möchte....war mein auto ganz anders gewesen (am ersten interior, airco usw raus)
 
Zuletzt bearbeitet:

Niels73

macht Rennlizenz
Registriert
13 Februar 2016
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Ich habe es nicht selbst getestet, aber den z4m hat oben und unten dasselbe Kugelgelenk,
Könnte natuhrlich sein das den z4m QL unten ein anderes loch hat aber turner motorsports sagt das es passt:
https://www.turnermotorsport.com/p-...-lower-trailing-arm-ball-joint-e36-e46-x3-z4/

Das ist ja interssant was dort bei Tuner geschrieben steht und macht mir Hoffnung.
Andererseits haben die unteren äußeren Lager einen Außendurchmesser von 46 mm gegenüber 45.2 mm bei den Kugelgelenken oben außen.
Na ja - wenn ich die Hinterachse auseinander habe werde ich ja sehen was geht. Oder hat hier schon einer der mitliest die Kugelgelenke beim AG Z4 für außen oben auch unten außen montiert?
Dann bitte melden und sagen ob es bedenkenlos passt.
 

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Du tust aber gerade so als wolltest du ein Tracktool aus deinem Z machen. Nicht mal Schmickler ist starre Lager gefahren in der V5...

Ich hatte ja Bedenken wegen dem Restkomfort und auf meine Nachfrage hieß es das man außer den Uniball für den Längslenker und die starren Hinterachslager die restlichen Teile an der HA nur bei Rennautos ändern sollte, da alle weiteren Änderungen deutliche Komforteinbußen mit sich bringen würden.

P.s.:

@GuidoK: Ich mag übrigens die Niederländer! [emoji6]
Habe selbst Niederländer in der Familie
 
Zuletzt bearbeitet:

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Kurze Frage:
Ist hier jemand im M-Forum aktiv?
Leider komme ich da nicht rein, ich würde gerne nachlesen was über diese Lager geschrieben wird von Leuten die sie an ihren Fahrzeugen bereits verbaut haben.
Mario Kressel mit dem ich heute auch gesprochen habe gab mir den Tipp mal im M-Forum nach Erfahrungsberichten zu suchen.
 

Sew

macht Rennlizenz
Registriert
27 Februar 2016
Ort
Dortmund
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
So geht es mir auch. Ohne M-Fahrgestellnummer kann man sich leider nicht anmelden :(
 

Niels73

macht Rennlizenz
Registriert
13 Februar 2016
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Das mit dem M Forum verstehe ich nicht so ganz. Wenn ich das richtig verstanden habe sind beim E46 M3 (oder nur Z4 M?) oben und unten Kugelgelenke verbaut. Da müssen die sich dort doch gar keine Gedanken darüber machen was beim Standard E46 / Z4 FWK bzgl. der Kugelgelenke geht.

Eben mal bei Leebmann geschaut - beim E46 M3 verhält es sich genauso wie beim Z4 M. Denke also da kriegen wir nix raus. Dann eher wohl E46 Forum.
 

smartyy86

Active Member
Active Member
Registriert
6 Mai 2016
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Der O-Ton aus dem M-Forum ist bei den Threads relativ klar, so wurde es auch von Mario bestätigt:
HA-Träger so hart wie möglich, Kunststoff oder Alu, Längslenker-Lager Uniball. Der Rest Original, ausser der Einsatzzweck des KFZ ist: letzte Rille Nordschleife, da sonst massiver Komfortverlust ohne merkliche benefits.
Da der Einsatzzweck hoffentlich bei keinem Besitzer eines KFZs ohne Dach "letze Rille Nordschleife" sein wird, würde ich dies befolgen.
Mario hatte wohl auch zuletzt ein e85 mit ausgerissenen HA Bolzen zur Reparatur.
Die Frage ob Kugelgelenk im Längslenker (aka z4-M) wird im M Forum nicht bearbeitet, da es nur Z4-M gibt (macht ja auch sinn) ;)
Das Gummilager 33326771828 vom AG-Z4 kann durch das Kugelgelenk 33326775551 des Z4-M ausgetauscht werden (Durchmesser passen).
 

zettrone

macht Rennlizenz
Registriert
20 November 2015
Ort
Niederrhein
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
So langsam wird's doch. Bleibt eben nur noch die Frage nach der Alternative zum äußeren Lager des unteren Querlenkers.
Die Längslenker von Z4M und Z4 AG unterscheiden sich jedenfalls in der Teilenummer. Das muss aber nicht zwangsläufig heißen, dass das Kugelgelenk nicht auch passt. Die Maße gehen bei den Lagern doch ziemlich auseinander. Für das Kugelgelenk werden Maße zwischen 45 und 45,2mm angegeben und für das Gummilager Maße zwischen 45 und 46mm...
Na los, wer traut sich zu erst? Im schlimmsten Fall müssen halt zwei Lager zurückgeschickt werden. Sei es jetzt PU, Gummi oder Kugelgelenk.
 

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Der O-Ton aus dem M-Forum ist bei den Threads relativ klar, so wurde es auch von Mario bestätigt:
HA-Träger so hart wie möglich, Kunststoff oder Alu, Längslenker-Lager Uniball. Der Rest Original

Zu den Solid-Alu Hinterachslager schrieb Mario noch das die Achse damit um ca. 6mm näher an die Karosserie kommt was das Rollzentrum der Hinterachse entscheident verbessert.
Quelle: E46Fanatics.de
 
Oben Unten