[FAQ] 7-Jahres-Service

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
Den 7-Jahres-Service habe ich mir selber ausgedacht. Ich schreibe das hier nieder damit jeder für sich selbst prüfen kann ob diese Idee für ihn eine gewisse Relevanz hat.

... frei zur Diskussion :t

Grundüberlegungen
  • Das Kühlerpaket besteht aus Wasserkühler und Klimakühler, die hintereinander liegen. Der Zwischenraum setzt sich mit der Zeit durch Straßenschmutz zu.
    => bleibt so ein Kühlerpaket 14 Jahre lang sauber?
  • Die beiden Rippenriemen werden mit dem Alter spröde. (Laufleistung trägt auch zur Alterung bei)
    => halten Rippenriemen 14 Jahre lang durch?
  • Wenn Rippenriemen getauscht werden, werden auch die Spannrollen mit getauscht, die verschleißen auch mit der Zeit.
  • Und falls die Rippenriemen eh schon getauscht werden, wird auch die Wasserpumpe gleich mit getauscht, denn die kostet nicht viel und ..:
    => ... hält auch keine 14 Jahre durch ohne undicht zu werden.(der N52 hat eine sehr teure elektrische Pumpe, die bleibt drin und wird nur bei defekt getauscht)
  • Wenn schon da vorne der Bereich offen ist, kann auch gleich das Thermostat ersetzt werden. Ohne Thermostat lässt sich gleich besser arbeiten.
    => auch das Teil bleibt keine 14 Jahre lang in Ordnung.
  • Und wenn schonmal das Kühlsystem offen war und eh entlüftet weden muss, kann auch gleich das Kühlmittel komplett getauscht werden
    => darf nach 7 Jahren sehr gern mal getauscht werden.
Optimaler Zeitpunkt
Den optimalen Zeitpunkt geben die Rippenriemen vor, wenn diese auf der Rippenseite langsam spröde und brüchig werden und sich die ersten Blöcke lösen oder Risse über alle Rippen zeigen, sollte der Service durchgeführt werden.
Sollte sich gelber Schleim am Öldeckel befinden obwohl in der Regel mehr als 10 km je Fahrt zurück gelegt werden, kommt ein Thermostatdefekt in Frage - eventuell mal diesen Komplettservice durchführen?

Teilebeschaffung
  • Ebay: "E85 Rippenriemen", gleich den Satz mit Spannrollen kaufen.
    (z.B. Contitech-Set für unter 100 Euro)
  • Ebay "E85 Wasserpumpe"
    (z.B. FEBI für unter 40 Euro)
  • Kühlmittel gibt's am BMW-Teiletresen für günstig Geld
    (kostet bei 1,5 Litern keine 10 Euro, benötigt werden 4 Flaschen)
  • Ebay "E85 Thermostat"
    (z.B. Behr oder Mahle für ca. 40 Euro)
... in Summe sollte das nicht mehr als 200 Euro an Teilen kosten und für weitere 7 Jahre ohne erneut in dem Bereich schrauben zu müssen halten.
Arbeitsfolge
  1. Kühlmittel ablassen
  2. Thermostat ausbauen
  3. Rippenriemen raus
  4. Wasserpumpe raus
  5. Kühlerpaket von innen mit Druckluft auspusten
  6. Alles wieder zusammensetzen
  7. Kühlmittel auffüllen
  8. Kühlsystem entlüften
Spätestens bei der Arbeitsfolge wird klar wieso es sinnvoll ist, den ganzen Kram zu tauschen, denn man schraubt da sowieso in dem Bereich herum und schafft sich wunderbar Platz. Außerdem sind die Teile nicht teuer.

Diese Arbeiten lassen sich in jeder Hobbywerkstatt durchführen - oder eben auch in einer freien Werkstatt (ca. 3 Stunden).

Kombinieren lässt sich das auch gleich mit dem Neubefüllen der Klimaanlage (nur mit entsprechender Ausrüstung möglich).
 
Zuletzt bearbeitet:

Brummbrumm

Schräger, fetter Typ
Registriert
12 Februar 2007
Ort
Rhein-Main
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Super.... Das werd' ich mal durchgehen und schauen, was für meinen kleinen Racker relevant ist.
 

Kinofan

Der Tunnelfetischist unter den "Dreien"
Active Member
Registriert
30 Oktober 2005
Ort
Nürnberger Land
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
In einer freien Werkstatt also um die 450€.... ist eine Überlegung wert
 

torlok

Roadster - Fan
Active Member
Registriert
6 Juli 2007
Ort
Zonenrandgebiet
Wagen
BMW Z4 G29 M40i
Klasse Frank! :t

Endlich mal weder ein vernünftiger und sinnvoller Beitrag hier im Forum - genau für so etwas ist ein
Forum da!

So langsam hatte ich schon die Befürchtung, das Forum hier verkommt
zum "Dschungel - Camp - Ableger"! :#
 

ripa

macht Rennlizenz
Registriert
6 April 2011
Ort
Düsseldorf
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Danke Frank!

Ich habe zum Glück noch 3 Jahre bis zum 14. Geburtstag :D


PS: Macht es Sinn nach 11 Jahren und 135k km das Automatiköl nach Tim Eckart Methode tauschen zu lassen? Oder ist das PR gebrabbel?
 
Zuletzt bearbeitet:

fantomasio

The real Earl
Registriert
18 Juni 2007
Ort
Eurostrand
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Danke Frank!

Ich habe zum Glück noch 3 Jahre bis zum 14. Geburtstag :D


PS: Macht es Sinn nach 11 Jahren und 135k km das Automatiköl nach Tim Eckart Methode tauschen zu lassen? Oder ist das PR gebrabbel?

habe ich mir auch schon seit einigen Monaten in meine Planungen notiert gehabt. Vor allem, weil direkt in meiner ländlichen Gegend auch noch ein Anbieter vorhanden ist, der mir für seine guten Leistungen bekannt ist. Also vermute ich, dass die nicht sinnlos und umsonst diese Investitionen getätigt haben werden.
 

ripa

macht Rennlizenz
Registriert
6 April 2011
Ort
Düsseldorf
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
habe ich mir auch schon seit einigen Monaten in meine Planungen notiert gehabt. Vor allem, weil direkt in meiner ländlichen Gegend auch noch ein Anbieter vorhanden ist, der mir für seine guten Leistungen bekannt ist. Also vermute ich, dass die nicht sinnlos und umsonst diese Investitionen getätigt haben werden.

Viele berichten danach von einem merkbaren Unterschied. Das Problem ist nur, dass bei dieser Methode immer rekalibriert wird. Die merkbaren Verbesserungen könnten also auch nur von der Rekalibrierung kommen.
 

MichBeck

macht Rennlizenz
Registriert
3 Oktober 2010
Ort
Castrop-Rauxel
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ich weiß nicht ob diese Eckart Methode bei mir angewendet wurde aber ich habe es bei ZF in Dortmund machen lassen (ich glaub bei 170tkm). Den Unterschied zu spüren war leicht:

Vorher war der Gangwechsel in den 5. vor allem im kalten ruppig bis nicht auf Anhieb (es hat nur einen Schlag gegeben)! Hinterher wieder alles in Butter :)
 
Zuletzt bearbeitet:

fantomasio

The real Earl
Registriert
18 Juni 2007
Ort
Eurostrand
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Viele berichten danach von einem merkbaren Unterschied. Das Problem ist nur, dass bei dieser Methode immer rekalibriert wird. Die merkbaren Verbesserungen könnten also auch nur von der Rekalibrierung kommen.

Was die "Wiederherstellung" verursacht, ist mir schlußendlich egal. Wichtig ist mir, dass das ATF gewechselt ist.
Denn was sind schon 150 tkm? BMW bzw. ZF sehen das als "lebenslang" an :j
 

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Ich weiß nicht ob diese Eckart Methode bei mir angewendet wurde aber ich habe es bei ZF in Dortmund machen lassen (ich glaub bei 170tkm). Den Unterschied zu spüren war leicht:
Vorher war der Gangwechsel in den 5. vor allem im kalten ruppig bis nicht auf Anhieb (es hat nur einen Schlag gegeben)! Hinterher wieder alles in Butter :)
Aufgrund von "Hup-Geräuschen" bei stärkeren Beschleunigen meines E86 überlege ich auch einen Getriebeölwechsel meines Automatik-Getriebe bei ZF in Dortmund in dieser Saison.
Allerdings hat mein Fahrzeug erst knapp über 70.000 km auf dem Tacho.
Oder sollte man noch etwas warten mit dem Wechsel des Getriebeöl?
 

MichBeck

macht Rennlizenz
Registriert
3 Oktober 2010
Ort
Castrop-Rauxel
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
ZF "empfiehlt" alle 80tkm zu wechseln. BMW sagt Lebenszeit aber meint 150tkm. Ich hab es bei 170tkm gemacht und es war schon merkbar zu spät.

Die Aktion kostet ca. 450€. Hup-Geräusche? Sicher vom Getriebe? Ich hör nur das Diff heulen wenn ich ganz langsam roll oder fahr. Kannst ja mal checken lassen aber bei deiner km Leistung braucht man eigentlich noch nicht zu wechseln.
 

CityCobra

Forum Sponsor
Active Member
Registriert
28 August 2010
Ort
Tor zum Münsterland, Brücke ins Ruhrgebiet
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si

Zetti-Rolf

macht Rennlizenz
Registriert
16 Juli 2008
Ort
Karlsruhe
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Wie sieht es mit der N52 Wasserpumpe aus....die wird elektrisch und nicht vom Rippenriemen angetrieben. Ist die Lebensdauer auch so in etwa anzusiedeln, wie sieht ein Tausch aus in puncto Aufwand...hat es einer schon gemacht ? Meiner ist jetzt auch im 7. Jahr und ich schaue mir den Rippenriemen mal genau an. Ist es ein dolles Gefrickel incl. Spannrollentausch beim N52 ?
 

ripa

macht Rennlizenz
Registriert
6 April 2011
Ort
Düsseldorf
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
So, hab die Spülung machen lassen.

Es ist wohl einfach raus zubekommen, ob eine Spülung oder nur ein Wechsel gemacht werden muss. Wenn beim Getriebeöl ablassen noch erkennbar ist, dass das Öl ursprünglich rot war, reicht ein Wechsel. Das ist vor allem hilfreich, wenn man nicht der Erstbesitzer ist.

Meins sah aus wie flüssiges Plastik...also komplett raus damit. Das Getriebe schaltet jetzt spürbar weicher und schneller. In 60.000km muss dann nur ein Wechsel durchgeführt werden (ca. 3,5 von den insgesamt 9 Litern + Filterwechsel).

Mit der Rekalibrierung hatte ich übrigens unrecht. Das kann wohl nur BMW selbst.

Preis: 357€ inkl. Steuern
 
Zuletzt bearbeitet:

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Registriert
25 Dezember 2007
Ort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Muss für die Aktion eigentlich der Kühler raus? Und was ist mit der Front, bleibt die dran?

Die angegebenen Preise sind sicher nicht aus 2014 oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Jokin

Jokin

Waschverweigerer
Registriert
26 April 2004
Ort
Niedersachsen
Wagen
anderer Wagen
Muss für die Aktion eigentlich der Kühler raus? Und was ist mit der Front, bleibt die dran?
Wenn der Kühler raus müsste, hätte ich das geschrieben - ist ja doch ein nennenswerter Mehraufwand. Gleiches bei der Front.

... bleibt also alles montiert.

Die angegebenen Preise sind sicher nicht aus 2014 oder?
Es geht hier lediglich um preisliche Größenordnungen - ob das eine Teil nun 10 Euro mehr oder weniger kostet, ist für das Prinzip und den Grundgedanken dieses Serviceumfangs unerheblich.
 

Dave-Z

macht Rennlizenz
Registriert
14 April 2010
Ort
Pforzheim
Wenn der Kühler raus müsste, hätte ich das geschrieben - ist ja doch ein nennenswerter Mehraufwand. Gleiches bei der Front.

... bleibt also alles montiert.


Es geht hier lediglich um preisliche Größenordnungen - ob das eine Teil nun 10 Euro mehr oder weniger kostet, ist für das Prinzip und den Grundgedanken dieses Serviceumfangs unerheblich.
Welches Kühlmittel nimmt man denn?
Das G11, welches drin war, oder lieber G12 (+ oder ++) für den M54.
 

henk469

Fahrer
Registriert
21 Dezember 2011
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
So, hab die Spülung machen lassen.

Es ist wohl einfach raus zubekommen, ob eine Spülung oder nur ein Wechsel gemacht werden muss. Wenn beim Getriebeöl ablassen noch erkennbar ist, dass das Öl ursprünglich rot war, reicht ein Wechsel. Das ist vor allem hilfreich, wenn man nicht der Erstbesitzer ist.

Meins sah aus wie flüssiges Plastik...also komplett raus damit. Das Getriebe schaltet jetzt spürbar weicher und schneller. In 60.000km muss dann nur ein Wechsel durchgeführt werden (ca. 3,5 von den insgesamt 9 Litern + Filterwechsel).

Mit der Rekalibrierung hatte ich übrigens unrecht. Das kann wohl nur BMW selbst.

Preis: 357€ inkl. Steuern

Hi,

wo hast du denn den Wechsel machen lassen?
Ich denke das steht bei mir auch an nach knapp 11 Jahren und 150tkm.

Bisher habe ich aber immer nur von ZF gelesen, bzw. es wird empfohlen, den Wechsel da machen zu lassen (Da wird wohl eine "Grundreinigung" durchgeführt und irgendwelche "Kügelchen" gewechselt)

Dank und Gruß,
Hendrik
 
Oben Unten