E86 3.0si goes clubsport

m_m4y

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 August 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Servus liebe Zetti Freunde!

nach einigen Ausflügen auf die NOS mit meinen Kumpels und der stetig wachsenden Begeisterung für das, was die Jungs und Mädels da oben fahrtechnisch aus ihren Autos rausholen, hab ich mich entschieden, auch mein Auto ein kleines bisschen nordschleifentauglich zu machen.

Daran will ich euch gern Teil haben lassen und freue mich auf Tipps und Diskussionen.

Vorgeschichte:
Ich habe das Glück, einige Freunde zu haben, die verschiedenste Ausbaustufen eines „tracktools“ haben und mich gern mehrere Runden auf de NOS mitgenommen haben:

1. Der Touristenfahrten-Touring

serienmäßiger 330d e91, lediglich mit Gewindefahrwerk und Pilot Sport Bereifung, mit dem Auto haben wir den m3 meines anderen Kumpels an den Ring gezogen und damit gleich ein paar runden geballert.

2. Der Clubsport-M3:

E92 m3 mit Clubsport-Fahrwerk, Semis, uniball gelagert und mit Recaro Pole Positions , aber mit Navi, Klima und allem Schnickschnack, Teppich drin, kein Bügel, außen dezent bis auf GTS-Schwert und Spoiler.

3. Das Endstufen-Ringtool
E46 m3, Radikal auf NOS umgebaut, KW-Competition-Rennsport-Fahrwerk, Carbon und GFK an allen Karosserieteilen inkl. makrolon Scheiben. Einschweisszelle, airbox, Titan Auspuffanlage, keine Kats etc. Das volle Programm halt. Dafür halt auch ne 7:17 mit Serien Motor. TÜV: Gott weiß wie das geklappt hat.

Mein persönliches Fazit aus jeweils ca 4-5 Runde in allen drei Autos bei drei richtig guten Fahrern und selbst auf dem Fahrersitz:
325d in Serienzustand: man merkt mit jeder Kurve, wie das Material an seine Grenzen kommt, Bremse wird heiß, alles schleift, Reifen waren durch nach fünf Runden (bis aufs Gewebe) - hat trotzdem richtig Spaß gemacht. Aber das tut einem beim mitfahren schon weh, was da mit dem guten e91 passiert. Bei der Heimfahrt hat dann auch an der Hinterachse nichts mehr so frisch geklungen.

Clubsport-m3: vorab: ich war begeistert. Mein Kumpel , 50 jähriger Mechanikermeister aus Cham, hat das Auto selber aufgebaut und meinte: ich will weder wissen, wie schnell ich bin, noch, wie schnell andere mit dem Auto wären. Der Typ bewegt das Auto mit einer Souveränität um die NOS, wo man schon beim mitfahren nicht mehr aus dem Grinsen raus kommt, lässt aber trotzdem jeden Kurb weg, weil er sein Auto einfach liebt (25k auf der Uhr, davon 23 Nos, ohne irgendwelche Probleme ). Nichts schleift, nichts scheppert, trotzdem fühlt sich alles richtig nach Racing an. Traumhaft. Und das Auto wäre mit ein paar Handgriffen wieder Serie, was auch das Ziel des Besitzers war. Er meinte, wenn ihm das irgendwann keinen Spaß mehr macht, fährt er ihn halt mit der Lady am Sonntag zur Eisdiele.

Ringtool-e46-m3: das war zwar Fahrkunst- und Fahrzeugtechnisch absolute Endstufe, aber für mich als Auto- Liebhaber nicht das richtige: im Auto 70 grad, man hört sein eigenes Wort nicht, jede Bodenwelle schreit nach Bandscheibenvorfall und man spürt richtig, dass sowohl Mann als auch Maschine am absoluten Limit sind. Dementsprechend war an dem Auto auch schon alles einmal kaputt , was kaputt gehen kann. Plus Umbaukosten im mittleren fünfstelligen Bereich und Alltagstauglichkeit unter null. Damit willst du wirklich nicht mal mehr zum Semmeln holen fahren.

Fazit: mich hat bei meinem dritten Ausflug an den Nürburgring das NOS-Fieber gepackt - zumindest ein bisschen. Daher will ich meinem ZETTI nun ein paar Upgrades spendieren, sodass ich im Alltag keine Einbußen habe (keine großen ), aber trotzdem alles so funktioniert, dass ich ohne große Bedenken ein zwei runden NOS ballern kann, ohne dass das Auto in allen Belangen am Limit ist. Clubsport eben.

IST- Zustand:
Basis: e86 3.0si mit 132000 km auf der Uhr, seit zehn Jahren im Besitz (ich bin 29)
Fahrwerk: AP Gewinde
Felgen: Performance 313 in 19 zoll
Bremse: Serie
Interieur: Serie (Karamell-M-Sitze mit erweitertem Leder
Auspuff: Bastuck komplettanlage mit VSD Ersatzrohr
Ausstattung: alles, was es braucht in meinen Augen.

geplante Umbauten (x= bestellt)

ST XTA Gewindefahrwerk mit competition Federn (x)
Protrack one in 9x17 ET 30(x)
Federal semislicks 235 rundrum (x)
Motorsport- Short shifter
Scharfe Beläge von pagid (x)
Recaro Pole Position
Carbon Diffusor (Optik) (x)
Stehbolzen mit Lug Nuts (x)
Stahlflex Leitungen
Uniball Lager für die Hinterachse

sobald die bestellten Teile da sind und der Umbau beginnt, werde ich euch immer wieder mit Updates füttern.

Wie oben beschrieben, freue ich mich über Tipps und rege Diskussionen.

an diejenigen, die sagen, das Auto ist doch viel zu schade für sowas:
Ich sehe das ganz genauso. Daher will ich das ganze auch in einem Maß betreiben, wo sowohl ich, als auch das Auto, nicht an seine Grenzen kommen. Dafür liebe ich das Auto viel zu sehr. Aber für 2-3 runden nordschleife 4-5 mal im Jahr will ich einfach genug Reserven haben :-) ich werde auch im Alltag weiterhin mein aktuelles Setup fahren (bis auf das Fahrwerk versteht sich).

Anbei ein paar Bilder vom aktuellen Zustand, der Umbau dürfte nächstes Wochenende beginnen.

Auf Instagram gibts auch regelmäßig Bilder vom z und den Rennwagen meiner Freunde: lower_bavarian_motorworks

viele Grüße aus Niederbayern!

marius zzzzzz
 

Anhänge

  • 5FA5BE09-2FC3-43F7-8901-1F2F3A9CBB0C.jpeg
    5FA5BE09-2FC3-43F7-8901-1F2F3A9CBB0C.jpeg
    363,2 KB · Aufrufe: 133
  • C8FA1E08-32F5-42A1-B946-E4D5D332380F.jpeg
    C8FA1E08-32F5-42A1-B946-E4D5D332380F.jpeg
    767,1 KB · Aufrufe: 128
Zuletzt bearbeitet:

Chucky w.

macht Rennlizenz
Mitglied seit
18 November 2017
Standort
8605 Gutenswil
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Servus liebe Zetti Freunde!

nach einigen Ausflügen auf die NOS mit meinen Kumpels und der stetig wachsenden Begeisterung für das, was die Jungs und Mädels da oben fahrtechnisch aus ihren Autos rausholen, hab ich mich entschieden, auch mein Auto ein kleines bisschen nordschleifentauglich zu machen.

Daran will ich euch gern Teil haben lassen und freue mich auf Tipps und Diskussionen.

Vorgeschichte:
Ich habe das Glück, einige Freunde zu haben, die verschiedenste Ausbaustufen eines „tracktools“ haben und mich gern mehrere Runden auf de NOS mitgenommen haben:

1. Der Touristenfahrten-Touring

serienmäßiger 330d e91, lediglich mit Gewindefahrwerk und Pilot Sport Bereifung, mit dem Auto haben wir den m3 meines anderen Kumpels an den Ring gezogen und damit gleich ein paar runden geballert.

2. Der Clubsport-M3:

E92 m3 mit Clubsport-Fahrwerk, Semis, uniball gelagert und mit Recaro Pole Positions , aber mit Navi, Klima und allem Schnickschnack, Teppich drin, kein Bügel, außen dezent bis auf GTS-Schwert und Spoiler.

3. Das Endstufen-Ringtool
E46 m3, Radikal auf NOS umgebaut, KW-Competition-Rennsport-Fahrwerk, Carbon und GFK an allen Karosserieteilen inkl. makrolon Scheiben. Einschweisszelle, airbox, Titan Auspuffanlage, keine Kats etc. Das volle Programm halt. Dafür halt auch ne 7:17 mit Serien Motor. TÜV: Gott weiß wie das geklappt hat.

Mein persönliches Fazit aus jeweils ca 4-5 Runde in allen drei Autos bei drei richtig guten Fahrern und selbst auf dem Fahrersitz:
325d in Serienzustand: man merkt mit jeder Kurve, wie das Material an seine Grenzen kommt, Bremse wird heiß, alles schleift, Reifen waren durch nach fünf Runden (bis aufs Gewebe) - hat trotzdem richtig Spaß gemacht. Aber das tut einem beim mitfahren schon weh, was da mit dem guten e91 passiert. Bei der Heimfahrt hat dann auch an der Hinterachse nichts mehr so frisch geklungen.

Clubsport-m3: vorab: ich war begeistert. Mein Kumpel , 50 jähriger Mechanikermeister aus Cham, hat das Auto selber aufgebaut und meinte: ich will weder wissen, wie schnell ich bin, noch, wie schnell andere mit dem Auto wären. Der Typ bewegt das Auto mit einer Souveränität um die NOS, wo man schon beim mitfahren nicht mehr aus dem Grinsen raus kommt, lässt aber trotzdem jeden Kurb weg, weil er sein Auto einfach liebt (25k auf der Uhr, davon 23 Nos, ohne irgendwelche Probleme ). Nichts schleift, nichts scheppert, trotzdem fühlt sich alles richtig nach Racing an. Traumhaft. Und das Auto wäre mit ein paar Handgriffen wieder Serie, was auch das Ziel des Besitzers war. Er meinte, wenn ihm das irgendwann keinen Spaß mehr macht, fährt er ihn halt mit der Lady am Sonntag zur Eisdiele.

Ringtool-e46-m3: das war zwar Fahrkunst- und Fahrzeugtechnisch absolute Endstufe, aber für mich als Auto- Liebhaber nicht das richtige: im Auto 70 grad, man hört sein eigenes Wort nicht, jede Bodenwelle schreit nach Bandscheibenvorfall und man spürt richtig, dass sowohl Mann als auch Maschine am absoluten Limit sind. Dementsprechend war an dem Auto auch schon alles einmal kaputt , was kaputt gehen kann. Plus Umbaukosten im mittleren fünfstelligen Bereich und Alltagstauglichkeit unter null. Damit willst du wirklich nicht mal mehr zum Semmeln holen fahren.

Fazit: mich hat bei meinem dritten Ausflug an den Nürburgring das NOS-Fieber gepackt - zumindest ein bisschen. Daher will ich meinem ZETTI nun ein paar Upgrades spendieren, sodass ich im Alltag keine Einbußen habe (keine großen ), aber trotzdem alles so funktioniert, dass ich ohne große Bedenken ein zwei runden NOS ballern kann, ohne dass das Auto in allen Belangen am Limit ist. Clubsport eben.

IST- Zustand:
Basis: e86 3.0si mit 132000 km auf der Uhr, seit zehn Jahren im Besitz (ich bin 29)
Fahrwerk: AP Gewinde
Felgen: Performance 313 in 19 zoll
Bremse: Serie
Interieur: Serie (Karamell-M-Sitze mit erweitertem Leder
Auspuff: Bastuck komplettanlage mit VSD Ersatzrohr
Ausstattung: alles, was es braucht in meinen Augen.

geplante Umbauten (x= bestellt)

ST XTA Gewindefahrwerk mit competition Federn (x)
Protrack one in 9x17 ET 30(x)
Federal semislicks 235 rundrum (x)
Motorsport- Short shifter
Scharfe Beläge von pagid (x)
Recaro Pole Position
Carbon Diffusor (Optik) (x)
Stehbolzen mit Lug Nuts (x)
Stahlflex Leitungen
Uniball Lager für die Hinterachse

sobald die bestellten Teile da sind und der Umbau beginnt, werde ich euch immer wieder mit Updates füttern.

Wie oben beschrieben, freue ich mich über Tipps und rege Diskussionen.

an diejenigen, die sagen, das Auto ist doch viel zu schade für sowas:
Ich sehe das ganz genauso. Daher will ich das ganze auch in einem Maß betreiben, wo sowohl ich, als auch das Auto, nicht an seine Grenzen kommen. Dafür liebe ich das Auto viel zu sehr. Aber für 2-3 runden nordschleife 4-5 mal im Jahr will ich einfach genug Reserven haben :-) ich werde auch im Alltag weiterhin mein aktuelles Setup fahren (bis auf das Fahrwerk versteht sich).

Anbei ein paar Bilder vom aktuellen Zustand, der Umbau dürfte nächstes Wochenende beginnen.

viele Grüße aus Niederbayern!

marius zzzzzz
Nur kurz weil ich eigentlich ins Bett sollte :whistle:
Recaro PP sind genial, je nach Körperbau würde ich zu der schmaleren FIA Version raten (in DE aber ja leider nicht zugelassen).
Shifter gibt's eigentlich nur den Rtd der fast Plug n Play passt RTD Motorsports | RTD BMW - Aluminum Short Shifter
Wenn du an den Bremsen bist denk über die Evolity Hülsen nach, Auch nicht zugelassen aber der Druckpunkt ist damit einfach zuuuu gut Evolity Brake Equipment - Evolity Bremssattelhülsen für Ihr Kfz
Und auf jeden Fall weiter Updates posten :thumbsup:
 
OP
m_m4y

m_m4y

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 August 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Nur kurz weil ich eigentlich ins Bett sollte :whistle:
Recaro PP sind genial, je nach Körperbau würde ich zu der schmaleren FIA Version raten (in DE aber ja leider nicht zugelassen).
Shifter gibt's eigentlich nur den Rtd der fast Plug n Play passt RTD Motorsports | RTD BMW - Aluminum Short Shifter
Wenn du an den Bremsen bist denk über die Evolity Hülsen nach, Auch nicht zugelassen aber der Druckpunkt ist damit einfach zuuuu gut Evolity Brake Equipment - Evolity Bremssattelhülsen für Ihr Kfz
Und auf jeden Fall weiter Updates posten :thumbsup:
Hey Chucky! Danke fürs Feedback. Ja mit den poles bin ich mir selbst noch unsicher. Ich bin 1,88 und hab sportliche 100 kg, das fühlt sich am Kreuz bei den normalen recaros schon sehr eingeengt an im oberen Rücken..
Die anderen Komponenten schau ich mir heute gleich mal an und rede mit meinen Fachleuten hier.
Updates folgen hoffentlich bald ;-D
 

Rubin-S23

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 Juni 2020
Standort
Rhine-Main area
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Was machst dann mit Deinen Sitzen? Lagerst Du die dann ein, um irgendwann zurückzurüsten? Die Farbe mit dem erweiterten Leder ist ja sehr schön :inlove:
 
OP
m_m4y

m_m4y

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 August 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Was machst dann mit Deinen Sitzen? Lagerst Du die dann ein, um irgendwann zurückzurüsten? Die Farbe mit dem erweiterten Leder ist ja sehr schön :inlove:
Hey Kollege! Wie du ja gelesen hast , will ich , dass das Auto rückstandsfrei zurückgebracht werden kann. Deswegen werd ich die Sitze , falls ich überhaupt poles einbaue, definitiv einlagern :-) bist nicht der erste der fragt :-D
 

Rubin-S23

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 Juni 2020
Standort
Rhine-Main area
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Bin ja in der glücklichen Lage, die gleiche IE zu haben :rolleyes: - von daher wollte ich Dir diese nicht abkaufe odg. - hatte mich einfach interessiert und finde es ja gut, wenn Du diese behälst. :thumbsup:
 
OP
m_m4y

m_m4y

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 August 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Bin ja in der glücklichen Lage, die gleiche IE zu haben :rolleyes: - von daher wollte ich Dir diese nicht abkaufe odg. - hatte mich einfach interessiert und finde es ja gut, wenn Du diese behälst. :thumbsup:
Ah dann kann ich dich nur beglückwünschen 🥰😂 ne würd ich nie mehr hergeben 😩
 

Jan.

macht Rennlizenz
Mitglied seit
9 November 2019
Standort
Peine
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Klingt nach einem guten Plan, viel Spaß beim Umbau und Fahren.

Ich bin schon sehr gespannt, wie 9x17 et30 an der Vorderachse aussehen wird und ob du mit dem XTA genug Sturz einstellen kannst, damit das passt.

So sehen übrigens 8x18 et30 mit 225er Federals aus. Sturz ist über die Langlöcher maximal eingestellt:


Hast du auch über Bremsbelüftung nachgedacht?
 

Landy

Fahrer
Mitglied seit
30 September 2020
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Meinen Z4 3.0si habe ich seit dem Herbst (gekauft mit 19ern und Straßenreifen, Bilstein B3 und Tieferlegung, Rest Serie). Da mein Tracktool schon lange in der Werkstatt steht, kann ich folgendes Berichten:
Nov 2020: Hockenheim im Ausgangszustand. Bremse leidet sehr...
Im Winter: Stahlflex und neue Beläge verbaut
Ostern 2021: 9 Runden Nordschleife; BTG 8.24min - da ist man schon im vorderen Mittelfeld. Die Serien-Bremsscheiben haben ziemlich gelitten und rubbeln jetzt. Mal schauen, ob sich das wieder gibt. Der Rest funktioniert sehr gut. Wenn ich noch mehr Richtung Track wollte, würde ich folgendes (in der Reihenfolge) machen: Bessere Bremskühlung, evtl. größere Bremse, Semis und leichte 18er-Felgen. Ok und mehr Sturz, wenn man wenig Straße fährt.
Die M-Sitze funktionieren schon recht gut, aber klar, PP wären besser (die habe ich im Tracktool). Aus meiner Sicht aber kein Must-Have.
 
OP
m_m4y

m_m4y

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 August 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Klingt nach einem guten Plan, viel Spaß beim Umbau und Fahren.

Ich bin schon sehr gespannt, wie 9x17 et30 an der Vorderachse aussehen wird und ob du mit dem XTA genug Sturz einstellen kannst, damit das passt.

So sehen übrigens 8x18 et30 mit 225er Federals aus. Sturz ist über die Langlöcher maximal eingestellt:


Hast du auch über Bremsbelüftung nachgedacht?
kenne jemanden, der das genau so fährt. sollte hinhauen. bin aber auch gespannt :-D

sieht super gut aus. mit welchem FW?

ooptisch ist das mit 18 Zoll natürlich schon ansehnlicher, aber technisch sind 17er sinnvoller. und nachdem ich am Wochenende die Motecs meines Kumpels probestecken durfte, hat mir die Optik auch sehr gut getaugt. Bremse kommt mega gut rüber.

Bremsbelüftung: mein Fachmann sagt, dass das aktuell noch nicht nötig ist. Die M-Schürze hat ja mehr oder weniger eine integrierte Belüftung für die Reifen, evtl bastel ich mir dann noch zusätzlcih was, falls es zu Temperaturproblemen kommt :)
 
OP
m_m4y

m_m4y

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 August 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Meinen Z4 3.0si habe ich seit dem Herbst (gekauft mit 19ern und Straßenreifen, Bilstein B3 und Tieferlegung, Rest Serie). Da mein Tracktool schon lange in der Werkstatt steht, kann ich folgendes Berichten:
Nov 2020: Hockenheim im Ausgangszustand. Bremse leidet sehr...
Im Winter: Stahlflex und neue Beläge verbaut
Ostern 2021: 9 Runden Nordschleife; BTG 8.24min - da ist man schon im vorderen Mittelfeld. Die Serien-Bremsscheiben haben ziemlich gelitten und rubbeln jetzt. Mal schauen, ob sich das wieder gibt. Der Rest funktioniert sehr gut. Wenn ich noch mehr Richtung Track wollte, würde ich folgendes (in der Reihenfolge) machen: Bessere Bremskühlung, evtl. größere Bremse, Semis und leichte 18er-Felgen. Ok und mehr Sturz, wenn man wenig Straße fährt.
Die M-Sitze funktionieren schon recht gut, aber klar, PP wären besser (die habe ich im Tracktool). Aus meiner Sicht aber kein Must-Have.
was fährst du denn auf der NOS für ein Auto?

ich hab eh schon die Compound Scheiben drin. Jetzt in Verbindung mit scharfen Belägen bin ich auch auf die Leistung gespannt. viele e36 -Fahrer haben ja auch die 3.0 Bremse auf ihren Ringtools und da hört man nur Gutes. Gewichtstechnisch ist ja auch nicht so viel um. :)

ja das mit den Sitzen hängt mir gewaltig hinterher. ich hab eig gar keine Lust auf die Recaros, weil mir die M-Sitze einfach mega gut gefallen. Und für die 3-4 Ausflüge ist es vielleicht auch zu viel des Guten.
 

Chucky w.

macht Rennlizenz
Mitglied seit
18 November 2017
Standort
8605 Gutenswil
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Das mit der ET30 hab ich erst jetzt gesehen, das könnte wirklich wie Jan schon geschrieben hat Sportlich werden.
Ich seh das Problem eher bei den Reifen, die Federal sind zwar sehr gut (aber keine "echten" Semis) aber mehr wie -3° Sturz macht dort auch keinen Sinn (meine Meinung).
Du wirst mit "extremen" Sturz die Reifen einseitig überhitzen/ abfahren und Autobahn wird dann auch lustig wenn er alles andere als geradeaus will.

Ich würde an deiner Stelle eher den Shifter mal hinten anstellen, fährt sich zwar sehr geil aber ist nicht wirklich ein muss und bringt keinen wirklichen Vorteil (schneller schalten wirst du dadurch nicht wirklich).

Solltest du dich unsicher fühlen bzw. unangenehm auf den Sitzen rutschen wären die PP wirklich was.
Die geben mir ein viel besseres Feedback vom Auto und nicht zuletzt fühle ich mich damit insgesamt sicherer, bin aber auch schmal gebaut.

Fahrwerk lässt du vorerst alles auf Gummi ausser den Uniball hinten und den Uniball Domlagern?
Falls du PU im Sinn hast musst du wissen das die Fuhre dann schon eher hart wird was dann im Alltag stören könnte.
 
OP
m_m4y

m_m4y

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 August 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Das mit der ET30 hab ich erst jetzt gesehen, das könnte wirklich wie Jan schon geschrieben hat Sportlich werden.
Ich seh das Problem eher bei den Reifen, die Federal sind zwar sehr gut (aber keine "echten" Semis) aber mehr wie -3° Sturz macht dort auch keinen Sinn (meine Meinung).
Du wirst mit "extremen" Sturz die Reifen einseitig überhitzen/ abfahren und Autobahn wird dann auch lustig wenn er alles andere als geradeaus will.

Ich würde an deiner Stelle eher den Shifter mal hinten anstellen, fährt sich zwar sehr geil aber ist nicht wirklich ein muss und bringt keinen wirklichen Vorteil (schneller schalten wirst du dadurch nicht wirklich).

Solltest du dich unsicher fühlen bzw. unangenehm auf den Sitzen rutschen wären die PP wirklich was.
Die geben mir ein viel besseres Feedback vom Auto und nicht zuletzt fühle ich mich damit insgesamt sicherer, bin aber auch schmal gebaut.

Fahrwerk lässt du vorerst alles auf Gummi ausser den Uniball hinten und den Uniball Domlagern?
Falls du PU im Sinn hast musst du wissen das die Fuhre dann schon eher hart wird was dann im Alltag stören könnte.
9x17 et30 an der VA dürfte gehen. Hab ne 8er Felge Probegesteckt in der ET und die Reserven müssten reichen. Fahren auch viele beim e86 auf der NOS.

bzgl Fahrkomfort würde ich es , wie beschrieben, aktuell nur auf die uniball domlager gehen und eventuell hinten ebenfalls uniball. Ich will meine Freundin trotzdem noch zur Eisdiele bringen können, auch wenn sie das Auto jetz schon hasst 😂 aber dafür is dann noch das e30 325 Cabrio da oder der 750i. Zur Not auch mein 190er 😂

Hab grad mal gerechnet, Zwischenstand mit dem, was oben erwähnt bestellt wurde:

3.500€ Umbaukosten, ohne Einbau und Kleinkram.

das wird noch spannend 😩😂
 

Chucky w.

macht Rennlizenz
Mitglied seit
18 November 2017
Standort
8605 Gutenswil
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
9x17 et30 an der VA dürfte gehen. Hab ne 8er Felge Probegesteckt in der ET und die Reserven müssten reichen. Fahren auch viele beim e86 auf der NOS.

bzgl Fahrkomfort würde ich es , wie beschrieben, aktuell nur auf die uniball domlager gehen und eventuell hinten ebenfalls uniball. Ich will meine Freundin trotzdem noch zur Eisdiele bringen können, auch wenn sie das Auto jetz schon hasst 😂 aber dafür is dann noch das e30 325 Cabrio da oder der 750i. Zur Not auch mein 190er 😂

Hab grad mal gerechnet, Zwischenstand mit dem, was oben erwähnt bestellt wurde:

3.500€ Umbaukosten, ohne Einbau und Kleinkram.

das wird noch spannend 😩😂
Darauf wollte ich hinaus, meine Freundin fährt nur noch im Zetti mit "wenn es sein muss". Sie ist aber auch mehr der Muscle Car und SUV Typ :(

Ps. Wilkommen im Klub, ich hab den Kaufpreis vom E85 Zetti schon nach 2 Jahren mit Zubehör übertroffen :whistle:
Aber ich seh schon du wirst damit eine menge Spass haben, abwarten und fahren. Dann merkst du schnell was nicht so passt wie du es willst.
 

der andi65

macht Rennlizenz
Mitglied seit
21 September 2015
Standort
Heidelberg
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Protrack one 9 Zoll vorne ET 30 passt mit einstellbaren Domlagern, die hast Du ja mit dem KW... Bei mir 9x18 et30 mit 235 cup 2mit Tüv.... Laptime performance hat einen ähnlichen Umbau mit 9x17,vielleicht hast Du das Video gesehen IMG_20210316_191930.jpg
 
OP
m_m4y

m_m4y

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 August 2013
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Darauf wollte ich hinaus, meine Freundin fährt nur noch im Zetti mit "wenn es sein muss". Sie ist aber auch mehr der Muscle Car und SUV Typ :(

Ps. Wilkommen im Klub, ich hab den Kaufpreis vom E85 Zetti schon nach 2 Jahren mit Zubehör übertroffen :whistle:
Aber ich seh schon du wirst damit eine menge Spass haben, abwarten und fahren. Dann merkst du schnell was nicht so passt wie du es willst.
Sie hasst das Auto. Sieht nix (1,58), alles is laut und unbequem. Und schlecht wird ihr auch 😂😂

ja ich denke auch. Ich hoffe ich bin mit dem kommenden schon einigermaßen zufrieden, weil ich Angst davor hab, dass das irgendwann eskaliert. Und dafür is er wirklich zu schade 🥰
 

Landy

Fahrer
Mitglied seit
30 September 2020
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
was fährst du denn auf der NOS für ein Auto?

ich hab eh schon die Compound Scheiben drin. Jetzt in Verbindung mit scharfen Belägen bin ich auch auf die Leistung gespannt. viele e36 -Fahrer haben ja auch die 3.0 Bremse auf ihren Ringtools und da hört man nur Gutes. Gewichtstechnisch ist ja auch nicht so viel um. :)

ja das mit den Sitzen hängt mir gewaltig hinterher. ich hab eig gar keine Lust auf die Recaros, weil mir die M-Sitze einfach mega gut gefallen. Und für die 3-4 Ausflüge ist es vielleicht auch zu viel des Guten.

Ich fahre normalerweise die grüne 964er Trümmerlotte aus meinem Profilbil ;)

Okay, mit Compound-Scheiben und der M-Schürze bist du deutlich besser gerüstet als ich. Das sollte reichen, wenn du nicht im Hochsommer fährst. Außerdem macht es mit einem Semi-Sportler schon Sinn, nach jeder Runde zum Auto abkühlen ein paar Kilometer über die Landstraße zu rollen.

Zum Shortshifter: ich habe letzten Sonntag nicht die Notwendigkeit gesehen, etwas am Serienzustand zu ändern. Einige sagen, dass man sich mit dem Shortshifter eher mal verschaltet. Für den Anfang würde ich es daher bleiben lassen.
 
Oben Unten