M-FW, Eibach, KW V2, KW Clubsport - > (M)ein Vergleich

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Registriert
25 Dezember 2007
Ort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Hallo Zusammen,

da ich immer wieder mal darauf angesprochen werde wie ich welches Fahrwerk empfunden habe, werde ich hier mal meine Erfahrungen aufschreiben. Ich halte mich relativ kurz, weil es soo viel gar nicht dazu zu sagen gibt finde ich.

M-Fahrwerk: So habe ich den Zetti gekauft. Zusammen mit Mischbereifung OHNE Runflat. Das war ein tolles Fahrgefühl, (fast) immer beherrschbar und recht gutmütig. Einzige Schwäche war der Tritt in den Hintern beim durchfahren von Bodenwellen. Wirklich vermisst habe ich nichts.

Eibach-Federn mit M-Fahrwerk: Gemacht habe ich den Schritt weil der Zetti optisch etwas tiefer sollte. Die Kombi war komfortabler als das M-Fahrwerk und der Tritt in den Hintern wurde besser. in Sachen Performance konnte ich keinen nennenswerten Unterschied feststellen außer dass die Wankbewegung ein wenig zurück gegangen ist.

KW V2: Eingebaut wurde das Fahrwerk weil ein M-Dämpfer den Geist aufgegeben hat und die B8 gerade nicht lieferbar waren. Der Unterschied war enorm! Ich glaube nicht dass der Performance-Sprung real besonders hoch war aber die Härte war im Vergleich zu Eibach brutal. Der Tritt in den Hintern war stärker als je zuvor und konnte bis zum Schluss mit der Zugstufe nur bedingt eingedämt werden. Es ist ein echtes "Sportfahwerk" und nur wenig auf Kompromiss aus. Zusammen mit den weiterhin originalen Achswerten ging der Grenzbereich zwar etwas nach oben, wurde aber auch deutlich schmaler. Nachgerüstete H&R-Stabis haben das noch "schlimmer" gemacht. Zwar fühlt sich das Auto damit unheimlich direkt an und neigt sich deutlich weniger aber der Grenzbereich ist sehr schmal.

KW Clubsport: Eingebaut wurde das Fahrwerk weil... naja, egal :D
Direkt nach dem Einbau, also ohne Vermessung etc. allerdings bereits mit den durch Wolfgang Weber vorgegebenen Klicks für Zug und Druckstufe une ein wenig mehr Sturz auf der Vorderachse, viel der enorme Unterschied beim Komfort auf! Das CS ist wesentlich komfortabler als das V2. Der Tritt in den Hintern ist das erste mal seit ich das Auto fahre komplett verschwunden und alles fühlt sich viel weniger aufgeregt an. Die Seitenneigung hat nochmals etwas abgenommen aber wie gesagt der Komfort deutlich zu. Laut WW liegt das an der "intelligenten Ventiltechnik" wie sie ab dem V3 zum Einsatz kommt. Sie unterscheidet schnelle und langsame Impulse und öffnet einen Bypass oder eben nicht. Insgesammt viel harmonischer als vorher.
Die Abstimmung durch WW hat das Einlenken nochmals deutlich verbessert, außerdem ist die Hinterachse jetzt viel agiler und gleichzeitig berechenbarer weil sie schon sanft "einlenkt". Mit der Druckstufe werde ich noch ein paar Versuche machen, laut WW kann ich damit das Setup nicht wirklich negativ beeinflussen aber den für mich idealen Komfort finden. Mit dem CS fahre ich tiefer als mit dem V2 und dennoch wesentlich komfortabler.
Zur Performance: Der Zetti ist mit dem Fahrwerk definitiv schneller ums Eck zu bewegen als mit dem M-Fahrwerk. Wer aber erwartet hier 30% mehr Speed zu bekommen, der hat ohne die Physik gerechnet. Mir persönlich macht es aber mehr Spaß.

Zu den Uniballdomlagern: Außer einem gelegentlichen leisen Zwitschern sind sie nicht zu hören, die Sauberkeit der Linie ist jedoch faszinierend seit diese Lager verbaut sind.


Mein Fazit:
Nur runter wegen Optik: Eibach + Koni oder B8
Nur tief runter wegen Optik: ST XTA (da geht wenigstens noch was an der Zugstufe), dann aber mit "gesunder Härte"
Kostengünstige Performance: Eibach + Koni + Stabi + Gleichbereifung + WW
Kostengünstige Performance mit individueller Höhe: ST XTA (da geht wenigstens noch was an der Zugstufe), dann aber mit "gesunder Härte" + Stabi + Gleichbereifung + WW
Performance: KW V3 + Stabi + Gleichbereifung + WW
Technikfan: KW CS + Stabi + Gleichbereifung + WW

Immer einen Versuch Wert sind PU-Querlenkerlager an der Vorderachse.


Gruß
Sven
 

Hartmetall

Fahrer
Registriert
17 Juni 2014
Ort
Solingen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Was war denn alles beim Clubsport im Lieferumfang (Domlager, Befestigungsmaterial, Koppelstangen...) enhalten? Ich spiele auch mit dem Gedanken, mein K-Sport wird mir auf Dauer doch ein bisschen zu unbequem...
Was bräuchte ich denn noch an Teilen zur Montage? Ich besitze keinerlei Teile des Original Fahrwerks. Eigentlich brauche ich ja nur ein Paar Teile (Domlager Hinten und Auflagegummi für die Feder) für die Hinterachse, oder?

Gruß aus Solingen
Christian
 
OP
Bummler

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Registriert
25 Dezember 2007
Ort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Was war denn alles beim Clubsport im Lieferumfang (Domlager, Befestigungsmaterial, Koppelstangen...) enhalten? Ich spiele auch mit dem Gedanken, mein K-Sport wird mir auf Dauer doch ein bisschen zu unbequem...
Was bräuchte ich denn noch an Teilen zur Montage? Ich besitze keinerlei Teile des Original Fahrwerks. Eigentlich brauche ich ja nur ein Paar Teile (Domlager Hinten und Auflagegummi für die Feder) für die Hinterachse, oder?

Gruß aus Solingen
Christian

Federbein vorne inkl. Domlager, Dämpfer und Feder hinten.
Du brauchst dazu noch die Federauflage Gummi unten. Paar neue schrauben und sie Stützlager hinten sollten auch neu.

Koppelstangen mache ich beim Fahrwerkswechsel immer neu, sind aber nicht dabei.
Wenn der Komfort im "Fokus" steht wäre auch das V3 eine Option. Etwas günstiger, dafür halt ohne Domlager.

Gruß Sven
 

Moscha

macht Rennlizenz
Registriert
13 Juni 2008
Ort
Lüneburg
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Danke für den Bericht, nächstes Jahr wollte ich mich ja an das Fahrwerk von meinem ZZZZ machen.

Bis jetzt stand fast schon fest, dass es das ST XTA wird, nach deinem Bericht muss ich zugeben, dass ich schon wieder in Richtung KW V3 tendiere (ein Teufelskreis)... Aber lieber einmal mehr investiert als sich hinterher ärgern ;)
 

Hartmetall

Fahrer
Registriert
17 Juni 2014
Ort
Solingen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Das Internet und seine irreführenden Informationen... Die eine Seite sagt ohne Gutachten, die andere mit. Uniball grundsätzlich ohne Gutachten... Wie hast Du das mit der Eintragung gemacht? Insbesondere mit den Uniball-Domlagern? Hast Du über einen Händler bestellt oder direkt über KW?

Gruß
Christian
 

Moscha

macht Rennlizenz
Registriert
13 Juni 2008
Ort
Lüneburg
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Ich würde mal sagen, dass die Uniball-Lager beim ST XTA und KW Clubsport einfach Bestandteil des Gesamtfahrwerks sind und auch immer als solches eingetragen werden/enthalten sind.

Bei Nachrüstlösungen müsste man sich ggf. beim TÜV informieren.
 
OP
Bummler

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Registriert
25 Dezember 2007
Ort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ich würde mal sagen, dass die Uniball-Lager beim ST XTA und KW Clubsport einfach Bestandteil des Gesamtfahrwerks sind und auch immer als solches eingetragen werden/enthalten sind.

Bei Nachrüstlösungen müsste man sich ggf. beim TÜV informieren.
So ist das beim Zetti nicht.

Die Uniballager von CS und XTA sind nicht baugleich.

Beim XTA gehören die Lager zum Fahrwerk und werden mit diesem eingetragen.

Für das Clubsport gibt es kein Gutachten, weder für das Fahrwerk noch für die Lager.
Ich habe daher über WW gekauft und auch über ihn eintragen lassen. Er hat allerlei Vergleichsgutachten etc. Zur Verfügung gestellt damit der TÜV das eintragen konnte.

Gruß Sven
 

Moscha

macht Rennlizenz
Registriert
13 Juni 2008
Ort
Lüneburg
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Hab nie behaupten wollen, dass es die gleichen Domlager sind. Nur das sie Bestandteil des jeweiligen Fahrwerks wären (kommt ja beim ST XTA hin).
Das beim KW Clubsport kein Gutachten existiert, hatte ich allerdings auch nicht auf dem Schirm. Egal, ist sowieso außerhalb meiner Taschengeld-Grenze :rolleyes::whistle:
 

Hell046

macht Rennlizenz
Registriert
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
So ist das beim Zetti nicht.

Die Uniballager von CS und XTA sind nicht baugleich.

Beim XTA gehören die Lager zum Fahrwerk und werden mit diesem eingetragen.

Für das Clubsport gibt es kein Gutachten, weder für das Fahrwerk noch für die Lager.
Ich habe daher über WW gekauft und auch über ihn eintragen lassen. Er hat allerlei Vergleichsgutachten etc. Zur Verfügung gestellt damit der TÜV das eintragen konnte.

Gruß Sven
Woher weißt du dass die nicht baugleich sind und wo liegen die Unterschiede?

Beim XTA stehen die im Gutachten als "Wahlweise" mit drin, wurden bei mir aber nicht explizit eingetragen.
 
OP
Bummler

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Registriert
25 Dezember 2007
Ort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Woher weißt du dass die nicht baugleich sind und wo liegen die Unterschiede?

Beim XTA stehen die im Gutachten als "Wahlweise" mit drin, wurden bei mir aber nicht explizit eingetragen.
Die Domlager müssen eingetragen werden, ich bin deshalb extra ein zweites Mal zum TÜV gefahren als ich bei Wolfgang war. Sie sind Teil des Fahrwerks, haben Einfluss auf das Fahrverhalten und sind damit Eintragungspflichtig.
Die Information dass es nicht die selben Lager sind habe ich von Wolfgang. Das war u.a. der Grund warum die ST - PAPIERE nicht für die Eintragung der KW - TEILE herangezogen werden können.
 

Hell046

macht Rennlizenz
Registriert
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Natürlich brauchst du die KW Papiere weil auf den ST Lager eine andere Nummer drauf steht samt ST Logo! Ist ja auch logisch, die sind dann auch schwarz und nicht lila.

Nach Rücksprache mit der Technik Abteilung von KW versicherte man mir die Domlager seien identisch bis auf sie Farbe und den Aufdruck. Wären nur zusätzliche Kosten an den Lagern was zu ändern was beim Preiswerten ST Fahrwerk keinen Sinn macht.

Das mit der Eintragung muss ich dann wohl nochmal nachfragen, der Prüfer meinte die werden nicht eingetragen. Also nochmal hin [emoji28]
 
OP
Bummler

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Registriert
25 Dezember 2007
Ort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Natürlich brauchst du die KW Papiere weil auf den ST Lager eine andere Nummer drauf steht samt ST Logo! Ist ja auch logisch, die sind dann auch schwarz und nicht lila.

Nach Rücksprache mit der Technik Abteilung von KW versicherte man mir die Domlager seien identisch bis auf sie Farbe und den Aufdruck. Wären nur zusätzliche Kosten an den Lagern was zu ändern was beim Preiswerten ST Fahrwerk keinen Sinn macht.

Das mit der Eintragung muss ich dann wohl nochmal nachfragen, der Prüfer meinte die werden nicht eingetragen. Also nochmal hin [emoji28]
Es gibt keine KW - PAPIERE für den Z4 für diese Lager. Sie werden mit einem Vergleichsgutachten eines anderen Fahrzeugs eingetragen.
Sollte es sich um das identische Lager habdeln, so wäre das positiv für alle ST-Kunden. Auf Grund des Preises der einzelnen Lager und insbesondere der Aussage von Wolfgang (der durchaus in engem Kontakt mit der Entwicklung steht) zweifle ich jedoch an dass es sich um die selben Materialien und Ausführung handelt.
aber zurück zu den Fakten: Die Domlager müssen eingetragen werden.
 

Hartmetall

Fahrer
Registriert
17 Juni 2014
Ort
Solingen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Jetzt bin ich völlig verwirrt... Im KW-Webshop ist das Clubsport incl. Gutachten nach §19.3 gelistet - siehe Bild:
Bildschirmfoto 2016-10-25 um 20.12.58.png
 
OP
Bummler

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Registriert
25 Dezember 2007
Ort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Jetzt bin ich völlig verwirrt... Im KW-Webshop ist das Clubsport incl. Gutachten nach §19.3 gelistet - siehe Bild:
Anhang anzeigen 247793
Ich habe das eben für den Z4 3.0i VFL auch ausprobiert und auch dort wird es MIT GUTACHTEN gelistet. Ich bin mir aber zu 100% sicher dass das vor Kurzem noch anders war. Bei meinem Fahrwerk waren auch keine Papiere dabei und ich habe wegen der Information auf der Seite bei WW angefragt wegen der Eintragung.
Wäre natürlich cool wenn das jetzt Papiere hat. Sicherheitshalber sollte man aber bei KW anfragen.

Gruß
Sven

Edit: Hier steht die Info noch:

http://www.sportfahrwerk-billiger.d...BMW-Z4-Roadster-Typ-E85-/index_61379_210.html
 

Moscha

macht Rennlizenz
Registriert
13 Juni 2008
Ort
Lüneburg
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Ich finde es gerade Interessant, dass das KW Club Sport für 1.909,93 € im Netz für den E85 zu finden ist (via Google Shopping Suche).
Ich vermute mal dann ohne Uniball Lager, aber der äußerst geringe Mehrpreis zum V3 (1.871,13 €) klingt interessant. *grübel*

Edit: Beim gleichen Händler (n2o-tuning.com) mit Uniball Stützlagern bei 2375,53 €

Wenn es soweit ist bei mir, werde ich wohl vor dem Kauf nochmal WW interviewen müssen. Vor allem wegen dem geringen Mehrpreis gegenüber dem V3, wenn man auf die Uniball Stützlager verzichtet. (Macht einem die Entscheidung nicht gerade einfacher (massives First-World-Problem).
 
Zuletzt bearbeitet:

Moscha

macht Rennlizenz
Registriert
13 Juni 2008
Ort
Lüneburg
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Beißt man sich sowieso irgendwann in den Ars** :D

Das sowieso :rolleyes:

Was mich interessieren würde, wäre der ungefäre Sturz den Du jetzt an der VA / HA fährst. Die meisten Vergleiche bezogen sich hierbei eher auf Mischbereifung oder Fahrwerke ohne Uniball Lager.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Bummler

Bummler

Wer braucht schon Lack
Active Member
Registriert
25 Dezember 2007
Ort
Schlumpfhausen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Das sowieso :rolleyes:

Was mich interessieren würde, wäre der ungefäre Sturz den Du jetzt an der VA / HA fährst. Die meisten Vergleiche bezogen sich hierbei eher auf Mischbereifung oder Fahrwerke ohne Uniball Lager.

Ich fahre jetzt 2 Grad rundum. Das Fahrzeug ist dabei lange neutral mit Tendenz zur Hecklastigkeit.

Gewichtsverteilung im besetzten Zustand ist 49 zu 51.
 

Hartmetall

Fahrer
Registriert
17 Juni 2014
Ort
Solingen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Habe von KW die Antwort auf meine Gutachten-Anfrage bekommen:

Hallo Herr XXXXX,

dies ist leider ein Versehen und wird umgehend korrigiert.
Das Clubsport wird ohne Gutachten ausgeliefert.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

Shit!

Macht aber nichts, habe einen Ortsansässigen Tuner gefunden der das Einträgt (incl. Uniball und fünf Jahren Garantie). Wenn nur der Arbeitslohn nicht wäre und mein mangelndes Vertrauen in Montagen die ich nicht selber gemacht habe...
 

Hartmetall

Fahrer
Registriert
17 Juni 2014
Ort
Solingen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Ich muß das mal mit meinem Tuner abklären. WW hat Dir dann aber nicht die fünf Jährige Garantie gewährt, oder?
 
Oben Unten