Umbau auf hydraulische Lenkgetriebe - M54-motorisierte Z4-Modelle

Alpina

macht Rennlizenz
Mitglied seit
12 Februar 2011
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Da ich dieses Forum schon seit geraumer Zeit als Quelle für Information nutze schien es nur fair zurückzugeben wo ich kann.

Auf Anfrage von mehreren Boardmitgliedern jetzt ein seperates Thread für Fahrzeuge mit M54-motorisierte Z4-Modelle.
Dieser Thread stammt ursprünglich aus meinem Thread für N52-motorisierte Z4-Modelle:

Verdienste gehen an Ray Harper's hervorragenden Thread für RHD M54 Fahrzeuge als Referenz:

Diese Anleitung gilt für alle M54-motorisierte Z4-Modelle:
2.2i Roadster
2.5i Roadster (nur vor-facelift)
3.0i Roadster (nur vor-facelift)

Beachte dass alle Schritte bei dieser Umbau grundsätzlich umkehrbar sind. Das heißt das Fahrzeug kann bei Bedarf im Zukunft wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden.


=============== Haftungsausschluss =================

Die Schritte in diesem Thread werden auf eigenes Risiko ausgeführt. Technisch ist die Umbau nicht besonders aufwendig aber man sollte nicht leichtfertig fortfahren da das Lenksystem eine sicherheitsrelevante Funktion hat.

Das Fahrzeug braucht nach die Umbau möglicherweise eine Einzelabnahme, dies sollte man jedoch selbst vorrab überprüfen.


================= Motivation =====================

Beachte dass diese Umbau nicht für alle Z4-Besitzer wünschenswert oder geeignet ist. Nur zur Verdeutlichung - diese Umbau ist nicht durchgeführt um ein Problem mit der Lenkung zu beheben. Das Fahrzeug hat nur bei sehr heißem Wetter leichtes Klebelenkung aufgewiesen, welches wahrscheinlich mit weiteren Einstellung des EPS-Motors und Nachschmieren hätte behoben werden können.

Für mich war die Motivation, das Lenkgefühl und Linearität zu verbessern.


================= Einkaufsliste ====================

Lenkspindel

Z4M Lenkspindel (LHD) (32307836809)
Fast unmöglich gebraucht zu finden. Grundsätzlich besteht es aus einem Z4 oberen Welle gepaart mit einer unteren E46 Welle. Für eine Werkstatt mit Zugang zu den richtigen Werkzeugen sollte es möglich sein den Lenkspindel kostengünstig aus gebrauchten Teilen herzustellen. Ist das Überlegen wert sollte die BMW Teileversorgung im Zukunft auslaufen.
Neu von BMW bezogen.
Kosten etwa 270 euro

Lenkgetriebe
Grundsätzlich könnte ein Vielzahl an BMW hydraulische Lenkgetriebe verwendet werden. Jedoch ist ein Lenkgetriebe mit kurzen Übersetzung vorzuziehen damit sich das Fahrzeug lebendiger anfühlt. Ein Auswahl an Lenkgetriebe und Übersetzungen: E46 15,4 / E46 Facelift 13,7 / E46 M3 15,4 / E46 M3 CSL 14,5 / E85 Z4MR 13,7 / E86 Z4MC 12,8
Zum Vergleich - die Übersetzung für die serienmäßige E85/E86 Lenkgetriebe soll 14,2 sein.

Bei weitem der preisgünstigste Variant ist die Lenkgetriebe vom E46 Facelift mit Übersetzung 13,7 - entweder mit gelber Plakette (7852974712) oder violetter Plakette (7852974678). Gibt es von Gebrauchtteilelieferanten zu bewerben. Kosten etwa 135 euro inklusive Schläuche

Schläuche
Die Schläuche sind auf allen 6-Zylinder-Benzin-E46-Varianten zu finden - egal 320i, 325i oder 328i. Gebrauchtteilelieferanten geben diese Teile oft kostenlos mit zu einem gebrauchten Lenkgetriebe. Achte darauf den grünen O-Ring im Hochdruckleitungsanschluss nicht zu verlieren!

Leitung vom Vorratsbehälter zur Servopumpe (32416750155, Teil 1 im Diagramm)
Hochdruckleitung von der Servopumpe zur Lenkgetriebe (32416774215, Teil 3 im Diagramm) - nur LF20 Servopumpe
Hochdruckleitung von der Servopumpe zur Lenkgetriebe (32416764725, Teil 3 im Diagramm) - nur LF30 Servopumpe
Leitung vom Lenkgetriebe zum Kühlkreislauf (32416796367, Teil 7 im Diagramm)
Rücklaufleitung von Kühlkreislauf zur Vorratsbehälter (32416796390, Teil 11 im Diagramm)
Zusätzliche Teile:
Kühlkreislauf (17111436262, Teil 10 im Diagramm) (beliebig E46)
Vorratsbehälter (32416851217, oben im Diagramm) (beliebig moderne BMW)

Zur Referenz gibt es ein Diagramm von die erforderliche Teile im Bild Vorbereitung1
Vorbereitung1.jpg


Servopumpe
Die Servopumpe sind auf allen M54-motorisierte E46-Varianten zu finden - egal 320i, 325i oder 328i. Es sollte mit Riemenscheibe und Halterung besorgt werden.
LUK LF20-Pumpe (32416760034)
Kosten etwa 75 euro

Beachte dass die LF20 Servopumpe sich als eher unzuverlässig erwiesen hat. Aus diesem Grund ist ein beliebtes Upgrade für E46 M54-Besitzer, die LF20 Servopumpe mit einen LF30 Servopumpe zu tauschen.

Zur Referenz gibt es der Servopumpe mit angebrachter Halterung im Bild Vorbereitung2
Vorbereitung2 - LF20.jpg


Sonstiges
Verschiedene Teile werden benötigt welche billig und einfach direkt von BMW zu beziehen sind.
Halterung zur Vorratsbehälter (32411092940)
Schraube (7119904524)
Schraube (7119905529 ) 2x
Schraube M8X22 (07119905739)
Keilriemen 6PK 1538 (11287636379)
Blindniet (51718219511) 6x (zur Montage der vorderen Stoßstange)
Teile etwa 50 euro


=============== Vorbereitung =====================

Sprüh vorab großzügig Kriechöl auf die Spurstangen der hydraulischen Lenkgetriebe.


================== Umbau ======================

Die Umbauarbeiten wurden bei einem BMW-Mechaniker meines Vertrauens durchgeführt. Ein Hebebühne macht das ganze viel einfacher.
Gesamtinstallationszeit ca. 8 Stunden - einschließlich der Herstellung von Halterung des Vorratsbehälters und Achsvermessung.


===== Schritt 1 - Hydraulische Lenkgetriebe einbauen =========

Die untere Motorraumabdeckungen sowie Aluminium Verstärkungsplatte entfernen.
Löse die Spurstangen, die Lenkspindel und die Befestigungsschrauben für das Lenkgetriebe.
Lenkgetriebe ausbauen. Lenkspindel ausbauen.

Z4M-Lenkspindel einbauen, hydraulische Lenkgetriebe einbauen, Spurstangen befestigen.


========== Schritt 2 - EPS-Motor entfernen ==============

Die Verkleidung zum Armaturenbrett entfernen.
Die 2 Schrauben zu dem EPS-Motor entfernen.
EPS-Motor entfernen.
Verkabelung trennen.
Verkleidung wieder einbauen.

Theoretisch ist das Fahrzeug (nach Achsvermessung) wieder fahrbereit.


========= Schritt 3 - Servopumpe einbauen ==============

Keilriemenspanner lösen, Keilriemen abnehmen.

Die Befestigungslöcher für die Servopumpe LF20 befinden sich schon am Motor.
Es ist eine zusätzliche Riemenscheibe eingebaut auf diese Stelle, welche ausgebaut werden soll.
Die Schrauben der Riemenscheibe und ein zusätzliche Schraube werden benützt um die Servopumpe einzubauen.

Neue Keilriemen einbauen und Keilriemenspanner festziehen.
Den Hochdruckschlauch von der Servopumpe zum Lenkgetriebe einbauen.

Zur Referenz gibt es die Führung des neuen Keilriemens über die Pumpe im Bild Schritt3.

Schritt3 - LF20.jpg


========= Schritt 4 - Kühlkreislauf einbauen ==============

Die vordere Stoßstange ausbauen.
Den Kühlkreislauf provisorisch montieren - etwas Plastik sollte neben dem Kühler weggeschneidet werden um die Schläuche zu verlegen.
Der Schlauch vom Lenkgetriebe zum Kühlkreislauf verlegen.
Der Schlauch vom Kühlkreislauf zum Vorratsbehälter verlegen.
Interessanterweise stammt die rechte Kühlerstütze bei allen Z4-Karosserien vom E46 und enthält bereits die Montagelasche für den Kühlkreislauf, nur viel höher als erforderlich. Die Montagelasche einfach abschneiden und mit Kabelbinder auf dem Kühlkreislauf fixieren. Die Montagelasche in die richtige Position auf der Kühlerstütze schrauben oder kleben.

(Alternative könnte die Montagelasche an der ursprünglichen Position belassen werden. Dies erfordert jedoch wahrscheinlich Anpassungen der Schläuchlänge zum Kühlkreislauf.)

Zur Referenz gibt es die Montagelasche für den Kühlkreislauf im Bild Schritt4.

Schritt4.jpg


========= Schritt 5 - Vorratsbehälter einbauen ============

Die Befestigungslöcher für die Halterung der Vorratsbehalter befinden sich schon am Motor.

Entfern zunächst das Luftfilterkasten um Zugang zu erhalten.

Vorratsbehälter einbauen.
Schlauch von Pumpe zum Vorratsbehälter verlegen.


============== Schritt 6 - Aufräumen =================

Fülle das Lenksystem mit roter Hydraulikflüssigkeit wie auch in BMW E46-Modellen verwendet wird.
Die Lenkung mit laufendem Motor von Anschlag bis Anschlag drehen um Luftblasen zu entfernen.
Schlauchanschlüsse auf Dichtheit prüfen.
Bei Bedarf Vorratsbehälter auffüllen.

Luftfiltergehäuse wieder einbauen.

Die vordere Stoßstange wieder einbauen. Die neue Blindnieten werden in den Radkästen benötigt.

Die Aluminium-Verstärkungsplatte und die untere Motorraumabdeckung wieder anbringen.


============ Schritt 7 - Achsvermessung ===============

Eine Achsvermessung am Fahrzeug durchführen.


========== Schritt 8 - EPS-Warnleuchte =================

Nach dem Ausbau des EPS-Motors leuchtet die EPS-Warnleuchte am Kombiinstrument auf.

Zur Referenz gibt es die EPS-Warnleuchte im Bild Schritt8.

Schritt8.jpg


Es gibt verschiedene mögliche Lösungen.
1 - Kombiinstrument öffnen und EPS-Warnleuchte abdecken
2 - Achse vom EPS-Motor abnehmen und den EPS-Motor wieder an der Lenksäule einbauen
3 - Software neu codieren, um den ausgebauten EPS-Motor zu ignorieren

Meiner Meinung nach sind die Optionen 1-2 keine ernsthaften Lösungen.
Also wird es Option 3.

Mehrere E85-Software-Experten in diesem Forum wurden um Unterstützung bei der Lösung dieses Schritts gebeten.
Zum Schluss war @highshot hilfreich um mich auf den richtigen Weg zu bringen. :thumbsup:

Außerdem fand ich die folgende Webseite sehr hilfreich um festzustellen was genau gemacht werden musste.

Zum Ausschalten der EPS-Warnleuchte benötigt man Zugriff auf einen Laptop mit BMW INPA-Software. Für dieses Softwarepaket gibt es etliche Techniker die sich auskennen, zum Beispiel hier im Forum oder über dein BMW-Spezialisten. Das INPA-Softwarepaket enthält ein Tool namens NCS Expert zum Lesen, Fehlerbehebung und Neukodieren von BMW-Steuergeräten.

Die EPS-Warnleuchte wird von einem der Hauptsteuergeräte des E85 Z4 gesteuert - dem AKMB-Steuergerät. Da der AKMB-Steuergerät für die verschiedene Z4-Modellen universell einsetzbar ist können optionale Systeme wie Automatikgetriebe, Cabrio-Dachsteuerung, regionele akustische Warnungen und EPS ausgeschaltet werden.

Mit NCS Expert können die Parametereinstellungen des AKMB-Steuergeräts einfach geändert werden. Um die EPS-Warnleuchte zu deaktivieren muss nur der Parameter 'EPS' von 'aktiv' auf 'nicht_aktiv' geändert werden.

Zur Referenz gibt es die AKMB-Parameter im Bild Schritt82.

Schritt82.jpg

Für jemanden der sich mit der BMW INPA Software auskennt dauert der oben beschriebene Vorgang nur wenige Minuten. Die Vergütung sollte damit auch nicht mehr als eine Größenordnung einer Kiste Bier betragen. Nach dem Aus- und Einschalten der Zündung ist die EPS-Warnleuchte dauerhaft deaktiviert. Wie bereits erwähnt, ist auch dieser Schritt leicht umkehrbar, falls EPS im Zukunft erneut montiert wird.

Zur Referenz gibt es die deaktivierte EPS-Warnleuchte in den Bilder Schritt83 und Schritt84.

Schritt83.jpg Schritt84.jpg


============== Schritt 9 - Legalitäten =================

Das Fahrzeug braucht nach die Umbau möglicherweise eine Einzelabnahme, dies sollte man jedoch selbst überprüfen.


Und zuletzt... entschuldige bitte mögliche Schreibfehler da Deutsch nicht meine Muttersprache ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Da es Unterschiede zwischen dem Umbau beim N52 und beim M54 gibt, habe ich auf Basis von Alpina's grandiosem N52-Thread die Teile für den M54 zusammengetragen.

Die folgenden Tabellen geben dann also einmal eine Übersicht über die prinzipiell benötigten Teile für den Umbau bei M54 Motoren.
Die Verlinkungen gehen zu Leebmann, wenn es sich um originale BMW-Teile handelt oder aber zu daparto zu Teilen von Vaico, Lemförder oder Meyle. Es gibt die benötigten Teile auch von günstigeren Lieferanten, die müsste man sich bei daparto über die originale BMW-Teilenummer selber suchen. Die aktuellen Teilepreise können natürlich variieren und dann kommt auch noch der Versand dazu...

Alpina wird gegebenenfalls diese Infos und Teilenummern im ersten Beitrag ergänzen.

Die beschriebenen Teile beziehen sich wie bereits dabei auf eine LF30-Pumpe, da die LF20 fehleranfällig ist und es auch eine *PUMA* gibt, die bei Defekt den Austausch der LF20 gegen eine LF30 vorsieht.
PUMA Maßnahme AG 4690692

LINK: Hydrolenkung-Ölleitungen
SchläucheBMW-Teilenummer#qtyKostenLink
Leitung zur Servopumpe324167501551111€Vaico V20-0914 – DAPARTO
Hochdruckleitung. ACHTUNG! Passt nur bei LF-30324167647253175€Meyle 3592020020 Servolenkungs-Leitungen,-Schläuche – DAPARTO
Leitung zum Kühlkreislauf324167963677150€Vaico V20-1741 Servolenkungs-Leitungen,-Schläuche – DAPARTO
Rücklaufleitung zum Vorratsbehälter3241679639011120€Vaico V20-1740 Servolenkungs-Leitungen,-Schläuche – DAPARTO
Kühlkreislauf17111436262101gebrauchtgebraucht kaufen
Bild1.png
 
Zuletzt bearbeitet:

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Der für den M54 spezifische Ölbehälter:

Bild2.png
 
Zuletzt bearbeitet:

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Die in meinen Tabellen beschriebenen Teile beziehen sich dabei auf eine LF30-Pumpe, da die im Ursprungsbeitrag angeführte LF20 fehleranfällig ist, es dazu sogar eine *PUMA* gibt, die bei Defekt den Austausch der LF20 gegen eine LF30 vorsieht.
*PUMA* Maßnahme AG 4690692

LINK: Lenkhilfepumpe
Antrieb/PumpeArtikelnummer#qtyKostenLink
Flügelpumpe LF-303241675658211gebraucht?gebraucht, da die Halter benötigt werden. Artikelnummer der Halter ist aktuell unbekannt
Sechskantschraube mit Scheibe7119905403212€Sechskantschraube mit Scheibe M8X100-U1-8.8 3er 5er 6er 7er X3 X5 Z3 Z4 MINI (07119905403) - leebmann24.de
Sechskantschraube mit Scheibe7119900265312€Sechskantschraube mit Scheibe M8X70-Z1-ZNS 3er 5er 7er X3 X5 Z3 Z4 (07119900265) - leebmann24.de
Riemenscheibe324217408584118€Swag 20930123 – DAPARTO
Sechskantschraube mit Scheibe7119905527531€Sechskantschraube mit Scheibe M8X14 ZNNIV SI 1er 3er 5er 6er 7er X1 X3 X5 Z3 Z4 Z8 (07119905527) - leebmann24.de
Sechskantschraube mit Scheibe7119905739611€Sechskantschraube mit Scheibe M8X22 1er 3er 5er 6er 7er X1 X3 X5 X6 Z3 Z4 Z8 MINI (07119905739) - leebmann24.de
Keilrippenriemen112876363797110€Contitech 6PK1538 Zahnriemensatz – DAPARTO
Bild3.png








Anbei der Unterschied zwischen der LF20 und der LF30:
LF20 - LF30.jpg
Typische Unterschiede der Pumpe sind:

LF20:
Druckanschluss unten,
Zuleitung mit schwarzem Rohr

LF30:
Druckanschluss seitlich,
Zuleitung mit silbernem Rohr

Ein M54 mit dem Halter der LF20 und auch einer montierten LF20:
SpecE46_IMAG2474.jpg

Ein M54 (für E60) mit dem Halter der LF30:
s-l1000.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Anbei die Riemenführung an einem M54 im E85. Statt der Servopumpe ist unten rechts eine kleine Umlenkrolle montiert. Der Keilriemen ist entsprechend kurz ausgeführt:
M54 aus E85.jpg

riemenanordnung Z4.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Im E46 mit M54 sollten die Riemen so aufgelegt sein:
M54 E46.jpg

Es gibt auch diese Ausführung beim M54. Nach meiner Recherche ist das aber bei M54 der Fall, die in E60 verbaut waren:
M54 E60.jpg

Beim 5er sitzt die zusätzliche Umlenkrolle also zwischen Lichtmaschine und Servopumpe, während sie beim 3er oben, vor der Lichtmaschine platziert wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
A

Alpina

macht Rennlizenz
Mitglied seit
12 Februar 2011
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Habe wahrscheinlich die Halterungen von die LF20 und LF30 Servopumpe auf M54-Motor gefunden.

Sind von dem M52/M54 Motor im E36/E39/E38, glaube aber das die identisch sind.
Nicht teuer, könnte also mal erprobt werden.

Vorbereitung3.png


 
Zuletzt bearbeitet:

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
so langsam trudeln hier die ersten Teile ein...

Die Lenkspindel und alle Schrauben und Dichtungen nagelneu von Leebmann noch obiger Liste bestellt. Zusätzlich kamen noch die beiden Schrauben für die Lenkspindel dazu. Das Päckchen kommt ziemlich genau auf schlanke 350€:
IMG_8722.JPG

IMG_8723.JPG

Über daparto dann auch noch alle Schläuche und Leitungen einmal neu von Vaico und Meyle bestellt. Die beiden Keilriemen kommen auch neu, kosten ja nichts:
IMG_8725.JPG

Die Pumpe ist dieses Wochenende auch angekommen und sieht annähernd neu aus. Nur die Riemenscheibe hat ne kleine Macke vom Ausbau und wird dann auch noch erneuert.
Jetzt fehlt eigentlich nur noch das Lenkgetriebe. Gekauft ist es schon, warte nur noch auf die Zustellung...
 
Zuletzt bearbeitet:

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ach und mein lieber Schwiegervater war so frei, mir zwei große Blöcke (30x30x30cm) zu bauen, auf die ich das Auto bei Bedarf auf den Rädern abstellen kann. Andere User nutzen ja bereits ähnliche Böcke mit Erfolg.
Meint ihr man kann die Spurstangen lösen, wenn das Auto mit den Rädern auf solchen Blöcken steht? Oder ist dann zu viel Spannung auf den Gelenken und die Räder klappen nach dem Lösen der Spurstengen dann gegebenenfalls zur Seite?
IMG_8721.JPG
 

Hell046

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Lösen kannst du auf jeden Fall. Lass die Mutter noch drauf dann kann nichts weg klappen.
 

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Inzwischen ist auch das Lenkgetriebe angekommen und ich glaub das war mal ein echter Schnapper.
Habe nur 70€ bezahlt, für diesen fast tadellosen Zustand.
Gut, putzen durfte ich es schon noch selbst, aber es ist dafür jetzt direkt einbaufertig... 👍
Bei mir ist es ein Lenkgetriebe mit der violetten Plakette geworden (7852974678), bei einer Laufleistung um die 100.000km.

BC5061AB-F0BC-4768-B3A3-F220CDC6AE92.jpeg

DF688C0A-E577-49D3-9CCB-B084B8DBBEAD.jpeg

EDIT: Bis auf eine neue Riemenscheibe für die Hydraulikpumpe und eine Kühlschleife (wird vermutlich eine aus dem E90) habe ich inzwischen alle Teile zusammen.
Jetzt mal schauen, wann mich die Lust packt für den Einbau in den Z...
 
Zuletzt bearbeitet:

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
...denke ich wage mich im Februar mal an das Thema Einbau Lenkgetriebe. ;)
Vorher werde ich aber noch die Sturz- und Nachlaufwinkel an meinem Z4 über das Verdrehen der XTA-Domlager verändern und vielleicht baue ich auch noch die anderen, asymmetrischen Querlenkerlager ein. Werde diese aber so verbauen, dass sie nicht den Nachlauf verändern, sondern das ich das Antidive etwas verändern kann. Dadurch sollte die Vorderachse dann etwas sensibler ansprechen...
IMG_7797.JPG

IMG_7799.JPG

Theoretisch kann ich auch gleich auf die Querlenker vom Z4M umbauen, die liegen nämlich auch schon einige Zeit im Keller rum.

Das möchte ich aber alles machen, bevor ich das Lenkgetriebe umbaue, da ich die geänderten Winkel für mich relativ messen und dokumentieren möchte. Änderungen auf Grund des Lenkgetriebes möchte ich dabei ausschließen.
Zur neuen Saison sollen diese ganzen Umbauten durchgeführt sein und dann eben auch das hydraulische Lenkgetriebe drin sein.

Wenn ich dann Anfang der Saison endlich wieder auf eine Hebebühne komme, kommt dann hoffentlich auch mal das kurze Diff und das passend programmierte Steuergerät (habe ja ein SMG) ins Auto... Und dann erst mal wieder fahren. :whistle:
 
Zuletzt bearbeitet:

Zetti Utze

macht Rennlizenz
Mitglied seit
30 Mai 2004
Standort
Mönchengladbach
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Inzwischen ist auch das Lenkgetriebe angekommen und ich glaub das war mal ein echter Schnapper.
Habe nur 70€ bezahlt, für diesen fast tadellosen Zustand.
Gut, putzen durfte ich es schon noch selbst, aber es ist dafür jetzt direkt einbaufertig... 👍
Bei mir ist es ein Lenkgetriebe mit der violetten Plakette geworden (7852974678), bei einer Laufleistung um die 100.000km.

Anhang anzeigen 406113

Anhang anzeigen 406114

EDIT: Bis auf eine neue Riemenscheibe für die Hydraulikpumpe und eine Kühlschleife (wird vermutlich eine aus dem E90) habe ich inzwischen alle Teile zusammen.
Jetzt mal schauen, wann mich die Lust packt für den Einbau in den Z...


Wo ist denn die Lenksäule, oder kommt die noch?

Gruß Utze
 

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Hi Utze,

das Lenkgetriebe bleibt original, da muss nichts umgebaut werden. Nur der elektrische Motor kommt wohl raus...
 

Zetti Utze

macht Rennlizenz
Mitglied seit
30 Mai 2004
Standort
Mönchengladbach
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Hi Utze,

das Lenkgetriebe bleibt original, da muss nichts umgebaut werden. Nur der elektrische Motor kommt wohl raus...

Hmmm….

So einfach wie sich das darstellt, ist es meiner Meinung nach wohl nicht.

Hintergrund ist der, dass die derzeitige elektrische Säule nicht eins zu eins starr von oben nach unten durch ist, sondern unterm Kopfkasten einen Torsionsstab besitzt. Dieser Torsionsstab in Verbindung mit dem Lenkmomentsensor ermittelt bei der elektrischen Lenkung das Lenkmoment und in inwieweit der Motor hier aktiv in die Lenkbewegung eingreift und wie hoch er aktiv die Lenkung zurückstellt.

Technisch bedeutet das, dass man oben am Lenkrad ca. +/- 7° verdrehen kann (also innerhalb der Torsion) bis der Torsionsstab in die Anschläge läuft, währenddessen sich unten an der Lenkspindel sich überhaupt nichts bewegt.

Da bei minimalen Korrekturen früher der Motor aktiv mit eingriff, ist dies beim Fahren nicht spürbar. Wenn die Lenkung nun aber hydraulisch ausgeführt ist, ist die Lenkbewegung der Spindel hier maßgeblich für alle unterstützen Lenkbewegungen.

Ich bin bis heute keine umgebaute Säule auf hydraulische Lenkung gefahren, jedoch viele M`und EPS Zettis, rein technisch könnte ich mir gerade bei schnellen Richtungswechseln vorstellen, dass die Lenkung sich hier „teigig“ bzw. nicht zielgenau anfühlen könnte, da sie ein ca. 14° großes (Spiel) aufweist.

Ich würde daher mir eine Säule ausm M besorgen, oder schauen, ob dies mit E46 Säulen Einzelteilen umbaubar wären.

Aber wie gesagt, ist meine rein theoretische technische Sicht, könnte sein dass es in der Praxis sich gar nicht so schlimm darstellt.

Gruß Utze
 

STP2

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Oktober 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Das würde ja bedeuten, dass bei Zündung aus man das Lenkrad um +/- 7 grad bewegen könnte, und sich die Räder dabei „teigig“ bewegen...
Mal prüfen... 😉
 
OP
A

Alpina

macht Rennlizenz
Mitglied seit
12 Februar 2011
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Ich bin bis heute keine umgebaute Säule auf hydraulische Lenkung gefahren, jedoch viele M`und EPS Zettis, rein technisch könnte ich mir gerade bei schnellen Richtungswechseln vorstellen, dass die Lenkung sich hier „teigig“ bzw. nicht zielgenau anfühlen könnte, da sie ein ca. 14° großes (Spiel) aufweist.

Ohne ein Fahrzeug mit diesen Umbau gefahren zu haben, ist deine Behauptung nichts anderes als reine Spekulation.

Erstmal wäre es fair, wenn du angebst deinen Lebensunterhalt mit der Lösung von EPS-Problemen verdienst.

Erwähnenswert ist auch dass ich dir um dein Wissen zum Ausschalten der EPS-Warnleuchte gebeten habe. In dem Fall hast du effektiv jede Hilfe abgelehnt.
Schön du jetzt doch Zeit gefunden hast für einen detaillierten Beitrag mit Bedenken zu dem Thema. :thumbsup:
 
OP
A

Alpina

macht Rennlizenz
Mitglied seit
12 Februar 2011
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Technisch bedeutet das, dass man oben am Lenkrad ca. +/- 7° verdrehen kann (also innerhalb der Torsion) bis der Torsionsstab in die Anschläge läuft, währenddessen sich unten an der Lenkspindel sich überhaupt nichts bewegt.

Da bei minimalen Korrekturen früher der Motor aktiv mit eingriff, ist dies beim Fahren nicht spürbar. Wenn die Lenkung nun aber hydraulisch ausgeführt ist, ist die Lenkbewegung der Spindel hier maßgeblich für alle unterstützen Lenkbewegungen.

Bei einem AG-Z4 befindet sich am anderen Ende der Torsionsfeder sich der ziemlich schwere EPS-Motor mit einem enormen Drehmoment.
Ohne das Drehmoment des EPS-Motors ist die Torsionsfeder ein integraler Bestandteil der Lenksäule.
Ein AG-Z4 sollte ja auch mit fehlerhaften EPS-Motor zu Lenken sein.

Ich bin bis heute keine umgebaute Säule auf hydraulische Lenkung gefahren, jedoch viele M`und EPS Zettis, rein technisch könnte ich mir gerade bei schnellen Richtungswechseln vorstellen, dass die Lenkung sich hier „teigig“ bzw. nicht zielgenau anfühlen könnte, da sie ein ca. 14° großes (Spiel) aufweist.

Die verbesserte Genauigkeit des Lenkgefühls gegenüber der EPS-Lenkung ist genau der Grund, warum ich diesen Umbau durchgeführt habe.
Warum sollte ich mein Wissen zu diesem Thema teilen, wenn das nicht das Ergebnis wäre?

Wie schon eher angegeben bin ich bisher mit Z4M etwa 50t km und mit AG-Z4 etwa 100t km gefahren.
Mein AG-Z4 hat jetzt über 5t km Laufleistung mit die hydraulische Lenkgetriebe - einschließlich Trackdays.
In dieser Zeit hat es schon einige schnellen Richtungswechseln gegeben ohne "teigig" oder nicht zielgenau anzufühlen. ;-)
 

Hell046

macht Rennlizenz
Mitglied seit
7 Mai 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Naja, die Sicherheitsfunktion ohne EPS ist gegeben. Die Aussage von ZettiUtze bleibt daher unverändert.

Wenn ich im Z4 mit Motor aus und Zündung aus das Lenkrad drehe, merke ich einen gewissen Lenkbereich der dann an einen Anschlag stößt. Beim Anschlag wird die Lenkung schwerer und die Reifen bewegen sich deutlicher. Das dürfte dann genau der genannte Bereich sein.
 
Oben Unten