Welche Felgen sind das?

bastelbert

macht Rennlizenz
Mitglied seit
31 Dezember 2020
Standort
Frankfurt an der Oder
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
H&R mit ABE habe ich sowohl beim Z4 und auch beim 46er Ci oben. Wobei bei ich bei (Bridgestone) 3cm vorne die innere Radschale an einer Ecke leicht bearbeiten mußte. Hinten passen die 4cm perfekt und ohne jede Nacharbeit.

Wichtig natürlich, eine ABE gilt immer nur für werksmäßige Autos! Sind z.B. andere eintragungspflichtige Fahrwerkskomponenten oder Fremdräder oben, müßen die Platten auch bei vorhandener ABE eingetragen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris_L

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 Dezember 2019
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Soweit ich das verstanden habe gab es Original nur 18" und der gute E85 ist in einem Alter wo Originalität immer attraktiver wird.

Kann jeder für sich selbst entscheiden, aber grundsätzlich sind Fahrzeuge in dem Alter eher im Originalzustand gefragt. Die 19" können schnell mal "verbastelt" wirken. Das muss schon sehr stimmig wirken. Wobei die Stimmigkeit bei den gezeigten durchaus gegeben ist und richtig gut aussieht.

Ich bin da gedanklich leider sehr schnell bei 50PS Opel Corsa Tuning.

Mir ist letztens ein Z begegnet, wo ich mich direkt gefragt habe, wie der solche Walzen an Räder eingetragen bekommen hat. Ich hatte eher das Gefühl von Mitleid für den Z als ein Gefühl von Begeisterung. Auch der Sturz war völlig übertrieben.

Manchmal ist weniger mehr und diese Grenze wird meines Erachtens (beim E85) bei 18" gezogen.
 
OP
P

Petrocelli

Fahrer
Mitglied seit
2 Mai 2021
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Echt erstaunlich was die Reifenmarke bei gleicher Dimension ausmacht, die 19er vom Lupo sehen noch stimmig aus, und die Räder gefallen!
Was hast du hier für Felgendimensionen verbaut? Und was für Felge ist das?
 
Zuletzt bearbeitet:

DerLupo

...
Mitglied seit
1 April 2012
Standort
Korschenbroich
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Soweit ich das verstanden habe gab es Original nur 18" und der gute E85 ist in einem Alter wo Originalität immer attraktiver wird.

Kann jeder für sich selbst entscheiden, aber grundsätzlich sind Fahrzeuge in dem Alter eher im Originalzustand gefragt. Die 19" können schnell mal "verbastelt" wirken. Das muss schon sehr stimmig wirken. Wobei die Stimmigkeit bei den gezeigten durchaus gegeben ist und richtig gut aussieht.

Ich bin da gedanklich leider sehr schnell bei 50PS Opel Corsa Tuning.

Mir ist letztens ein Z begegnet, wo ich mich direkt gefragt habe, wie der solche Walzen an Räder eingetragen bekommen hat. Ich hatte eher das Gefühl von Mitleid für den Z als ein Gefühl von Begeisterung. Auch der Sturz war völlig übertrieben.

Manchmal ist weniger mehr und diese Grenze wird meines Erachtens (beim E85) bei 18" gezogen.

naja, einen BMW e21 gab es auch nie mit 16"
Trotzdem ist auch 30-40 Jahre später ein tiefergelegter 3er mit fetten BBS, oder Alpina Felgen beliebter und teuerer aus einer mit 14" stahlfelgen.

1620461109029.png
1620461373563.png

Und ganz ehrlich, der untere sieht auch jetzt viel geiler aus.
 

bastelbert

macht Rennlizenz
Mitglied seit
31 Dezember 2020
Standort
Frankfurt an der Oder
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Alpina als maximal als 15", wie damals angeboten (selbst das waren eher 14"). Bei dem unteren würde der durchschnittliche E21 Freak (ich kenne da so einige, war lange im E21/E30 Club) nur zusehen das er die Räder los bekommt und hoffen das nichts an der Karosserie gemacht wurde. RS Felgen (wenn es denn welche sind, und keine Lenso BSX...) sind was richtig leckeres (hatte selber 15" auf dem E30)...
kal2011-1k.jpg

...aber nicht in der Größe am E21.
16" sind dann was für E30. (und größeres bei dem wieder grenzwertig wirkt)


Räder müßen zum Stil des Autos passen, bzw. für was das Auto zu seiner Zeit designd wurde. Einen Ferrari 365 stellt man ja auch auf 15" Borranis mit "Ballonreifen" und nicht auf noch so tolle 19". Warum soll Stilbewustsein nicht auch für Autos gelten die nicht für Millionen bei Sotheby's gehandelt werden?

Alles andere ist nur gerade "cooler" Zeitgeist, der 3 Jahre später schon wieder überholt ist.
Mal müßen die Räder winzig klein aber überbreit sein (Einser oder Zweier GTI mit fetten 13" waren ein Muß), dann mußten die Felgen seitlich aus der Karosserie quellen und die Reifen 2 Nummern zu schmal sein (9x16 mit 215er Bereifung auf jedem zweiten E30), dann mußten die Felgen so groß haben das am besten nur noch eine Profilschicht drauf geklebt wurde, .... immer was sich irgend ein verschobener Ami (die ja für Stilbewustsein bekannt sind :roflmao: ) gerade wieder ausgedacht hat. Schade dann nur, wenn dann die Karosserie dafür "verbogen" wurde.
Die zeitlosen 15" Kreuzis auf´m E30 (oder eben 18" auf´m E85) überdauern das "komischerweise" alles und passen immer noch, wenn die anderen wieder entsorgt/gegen die nächste Trendfelge getauscht sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

z13

macht Rennlizenz
Mitglied seit
14 Juni 2016
Standort
Düren
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Bin auch eher für 18 Zoll auf dem Z, aber auf dem E30 mit 16 Zoll Alpina :) :-) .
 

Anhänge

  • WP_20150405_15_57_02_Pro.jpg
    WP_20150405_15_57_02_Pro.jpg
    221,4 KB · Aufrufe: 32

Chris_L

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 Dezember 2019
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Alpina als maximal als 15", wie damals angeboten (selbst das waren eher 14"). Bei dem unteren würde der durchschnittliche E21 Freak (ich kenne da so einige, war lange im E21/E30 Club) nur zusehen das er die Räder los bekommt und hoffen das nichts an der Karosserie gemacht wurde. RS Felgen (wenn es denn welche sind, und keine Lenso BSX...) sind was richtig leckeres (hatte selber 15" auf dem E30)...
Anhang anzeigen 494368

...aber nicht in der Größe am E21.
16" sind dann was für E30. (und größeres bei dem wieder grenzwertig wirkt)


Räder müßen zum Stil des Autos passen, bzw. für was das Auto zu seiner Zeit designd wurde. Einen Ferrari 365 stellt man ja auch auf 15" Borranis mit "Ballonreifen" und nicht auf noch so tolle 19". Warum soll Stilbewustsein nicht auch für Autos gelten die nicht für Millionen bei Sotheby's gehandelt werden?

Alles andere ist nur gerade "cooler" Zeitgeist, der 3 Jahre später schon wieder überholt ist.
Mal müßen die Räder winzig klein aber überbreit sein (Einser oder Zweier GTI mit fetten 13" waren ein Muß), dann mußten die Felgen seitlich aus der Karosserie quellen und die Reifen 2 Nummern zu schmal sein (9x16 mit 215er Bereifung auf jedem zweiten E30), dann mußten die Felgen so groß haben das am besten nur noch eine Profilschicht drauf geklebt wurde, .... immer was sich irgend ein verschobener Ami (die ja für Stilbewustsein bekannt sind :roflmao: ) gerade wieder ausgedacht hat. Schade dann nur, wenn dann die Karosserie dafür "verbogen" wurde.
Die zeitlosen 15" Kreuzis auf´m E30 (oder eben 18" auf´m E85) überdauern das "komischerweise" alles und passen immer noch, wenn die anderen wieder entsorgt/gegen die nächste Trendfelge getauscht sind.
Klasse auf den Punkt gebracht.
 

ALPINATIG

macht Rennlizenz
Mitglied seit
26 Dezember 2009
Alpina als maximal als 15", wie damals angeboten (selbst das waren eher 14"). Bei dem unteren würde der durchschnittliche E21 Freak (ich kenne da so einige, war lange im E21/E30 Club) nur zusehen das er die Räder los bekommt und hoffen das nichts an der Karosserie gemacht wurde. RS Felgen (wenn es denn welche sind, und keine Lenso BSX...) sind was richtig leckeres (hatte selber 15" auf dem E30)...
Anhang anzeigen 494368

...aber nicht in der Größe am E21.
16" sind dann was für E30. (und größeres bei dem wieder grenzwertig wirkt)


Räder müßen zum Stil des Autos passen, bzw. für was das Auto zu seiner Zeit designd wurde. Einen Ferrari 365 stellt man ja auch auf 15" Borranis mit "Ballonreifen" und nicht auf noch so tolle 19". Warum soll Stilbewustsein nicht auch für Autos gelten die nicht für Millionen bei Sotheby's gehandelt werden?

Alles andere ist nur gerade "cooler" Zeitgeist, der 3 Jahre später schon wieder überholt ist.
Mal müßen die Räder winzig klein aber überbreit sein (Einser oder Zweier GTI mit fetten 13" waren ein Muß), dann mußten die Felgen seitlich aus der Karosserie quellen und die Reifen 2 Nummern zu schmal sein (9x16 mit 215er Bereifung auf jedem zweiten E30), dann mußten die Felgen so groß haben das am besten nur noch eine Profilschicht drauf geklebt wurde, .... immer was sich irgend ein verschobener Ami (die ja für Stilbewustsein bekannt sind :roflmao: ) gerade wieder ausgedacht hat. Schade dann nur, wenn dann die Karosserie dafür "verbogen" wurde.
Die zeitlosen 15" Kreuzis auf´m E30 (oder eben 18" auf´m E85) überdauern das "komischerweise" alles und passen immer noch, wenn die anderen wieder entsorgt/gegen die nächste Trendfelge getauscht sind.
Die Alpinas auf dem B3 2,7 e30
waren 16“. Original glaube ich 7+8X16“
Ich hatte auf meinem Alpina Cabrio Alpina Klon. Rundrum 8x16“
Hätt ich den nur behalten😡
 

bastelbert

macht Rennlizenz
Mitglied seit
31 Dezember 2020
Standort
Frankfurt an der Oder
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
16" Mischbereifung, ja. Hatte ich bei meinem Cabrio auch eingetragen aber gegen die (qualitativ erheblich besseren) BBS RS 001 getauscht.
Größer (17") gab es mit 4x100er Lochkreis nur für den Z1 RLE Roadster. Diese Räder waren aber nie frei verkäuflich, sondern nur als Ersatzteil gegen Vorlage des Fahrzeugscheins bei Alpina erhältlich.
Entsprechend unbezahlbar sind sie heute.
Alles andere was in der Größe so rum schwirrt, sind nicht zulassungsfähige Plagiate (erkennbar zB. an der falschen Speichenzahl) oder die Achsen wurden auf 5-Loch umgebaut.
 

z13

macht Rennlizenz
Mitglied seit
14 Juni 2016
Standort
Düren
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Die Alpina für den E30 gab es nur in 16 Zoll. Wahlweise vorn und hinten in 7 X 16 oder
hinten in 8 X 16. Ich habe seinerzeit einen der letzten Sätze bekommen.
 
OP
P

Petrocelli

Fahrer
Mitglied seit
2 Mai 2021
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Nach all der Diskussion und Suche sind es doch die langweiligen 135er geworden:D werden einem ja förmlich nachgeschmissen, 80 Euronen p. Stk., und beim Wiederverkauf macht sich Originalität am besten...

vorher
z4 altfelgen.jpg

nachher:
20210516_160548.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten