Betrug bei Kauf

Brummm

... nur zufällig hier
Special Member
Mitglied seit
16 August 2004
Wagen
anderer Wagen
... Wie lange dauert das erfahrungsgemäß von Erstattung der Strafanzeige bis was passiert? ...
Dazu lässt sich praktisch nichts sagen, weil es von vielen Umständen abhängt, z. B.

- bei welcher Staatsanwaltschaft die Sache landet,
- um was für ein Delikt es sich handelt (Art und Schwere),
- wie hoch der potentielle Schaden ist,
- ob es ein Einzelfall ist, eine Mehr- oder Vielzahl von Fällen und/oder ob es ggf. gar Ermittlungen bei mehreren StA‘s gibt (dann werden ggf. irgendwann die Fälle verbunden, das dauert...),
- wie stark belastet und wie motiviert die zuständige StA ist,
- wie umfangreich und erfolgversprechend die Ermittlungen sind,
- wie intensiv man bei der StA nachfragt oder, noch besser, den eigenen RA nachfragen (bzw. Druck machen) lässt,
- und und und ...

Noch Fragen? :y
 

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Dazu lässt sich praktisch nichts sagen, weil es von vielen Umständen abhängt, z. B.

- bei welcher Staatsanwaltschaft die Sache landet,
- um was für ein Delikt es sich handelt (Art und Schwere),
- wie hoch der potentielle Schaden ist,
- ob es ein Einzelfall ist, eine Mehr- oder Vielzahl von Fällen und/oder ob es ggf. gar Ermittlungen bei mehreren StA‘s gibt (dann werden ggf. irgendwann die Fälle verbunden, das dauert...),
- wie stark belastet und wie motiviert die zuständige StA ist,
- wie umfangreich und erfolgversprechend die Ermittlungen sind,
- wie intensiv man bei der StA nachfragt oder, noch besser, den eigenen RA nachfragen (bzw. Druck machen) lässt,
- und und und ...

Noch Fragen? :y

Perfekt danke! :) :-)

Zusammengefasst, du kannst fast überall "kompliziert" ankreuzen.
Solche EBay-Sachen, Dienstleister/Programmierer nicht bezahlen, "Frauenvermittlung" aus Thailand (bzw. Seiten dazu), so die komplette Palette hat er wohl über viele Jahre gemacht. Da sitzen definitiv mehr als ein paar StA's dran.
Bin immer wieder fasziniert, dass solche Leute solange durchkommen. Aber was ich so gehört habe muss immer kurz bevors gebrannt hat, sein RA eingeschritten sein, einen Vergleich vorgeschlagen haben und darauf hin haben die meisten dann auch die Anzeigen wieder zurückgezogen. Trotzdem Wahnsinn.
Erstaunlicherweise war er halt auch aus der Region Mainz/Wiesbaden und immer hat was anderes mit der Zahlung nicht geklappt und die Konten waren der thailändischen Frau, usw... Daher ist mir das gerade überhaupt wieder eingefallen.
RA sitzt von mir keiner dran, da die Summe nur paar hundert Euro waren und da es eine Programmierung meinerseits war, greift da auch keine private Rechtschutzversicherung.

Was ich nur krass fand war, dass meine PI mir sogar von einer Anzeige abgeraten hatte mit der Begründung "Da passiert eh nichts". Da dachte ich mir nur, dass das ja eig. nicht sein kann, weil dann ja solche Leute noch leichteres Spiel haben.
Paar Wochen später hat sich dann die Kriminaldienststelle gemeldet, die froh waren, dass ich wieder eine neue Spur zur Sache gebracht habe.
 

Brummm

... nur zufällig hier
Special Member
Mitglied seit
16 August 2004
Wagen
anderer Wagen
Solche Betrüger laufen häufig für lange Zeit unter dem Radar der Strafverfolgung, weil jeder einzelne Fall für sich genommen klein ist und die Staatsanwaltschaften Kleinkram gerne einstellen (d.h. die legen den Fall schnell zu den Akten). Nicht selten werden die betreffenden Gauner mit der Zeit aber immer (i) selbstsicherer und (ii) gieriger, und irgendwann setzt sich dann endlich doch die Maschinerie der Strafverfolgung in Gang. Leider dauert es oft Jahre, bis der Mistkerl verurteilt ist.

Dieses „da passiert eh nix“ kommt übrigens gerne mal von der Polizei, wenn die keine Lust auf Arbeit hat. Ist natürlich inakzeptabel.
 

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Das deckt sich auch mit dem, was mir gesagt wurde. Der Beamte kümmert sich wohl seit Jahren um den Fall und es dauert wohl auch immer bis das überhaupt dem Kerl zugeordnet werden kann und bei ihm auf dem Schreibtisch landet. Vorallem scheint dieser häufiger Name und Wohnort zu wechseln und immer mal wieder im Ausland zu verschwinden.
Ich fand es trotzdem "erschreckend" zu sehen, wie "einfach" das für solche Leute teilweise geht. Aber mir ist auch klar, warum das so ist und das da auch viele Ressourcen fehlen und zum anderen ja auch erstmal die Unschuldsvermutung gilt.
Ich hatte das Gefühl denen fehlen vorallem IT-Ressourcen, da er sehr dankbar war, dass ich ihm und auch der Staatsanwältin ausführlich und einfach verständlich erklären konnte, wie das mit Domains, Whois-Abfragen, etc. funktioniert also wirklich Basics. Wenn da natürlich niemand da ist, der die Methoden durchblickt, wirds auch extrem schwer solche Leute zu fassen, da die sich in den Gebieten dann viel besser auskennen.

Die Psychologie hintendran finde ich auf jeden Fall "faszinierend". Also was solche Leute antreibt, wie sicher sie sich fühlen und mit welchem Bewusstsein die das machen.
Ich fand das erstaunlich, wie er vermeintlich selbst geglaubt hat, dass die Bank Überweisungsträger verliert, immer wieder beteuert, dass was schief lief, usw. Aber 100% glaubhafte Storys, nur leider mit ein paar Ungereimheiten (gefälschte, vordatierte Bankbelege) die mich zum Glück sehr früh aufmerksam machten, wodurch der Schaden recht gering blieb. Das wirkte auf mich als Laie schon fast pathologisch, wie sich da eine komplett fiktive Welt mit Geschichten und Leuten konstruiert wurde. Das habe ich jetzt schon einige Male erlebt, auch bei Ebay-Käufen, die dank PayPal gut ausgingen.
Ich meine manche ziehen dich einfach ab. Geld weg, Konten gelöscht und es kommt nix, dann bucht PayPal irgendwann zurück. Aber andere bauen da ja wirklich eine komplette Realität für sich und andere auf. Das finde ich schon krass. Mit der Kreativität und Engagement käme man bestimmt auch legal zu Geld.

So sorry fürs OT^^
 

Big AL

macht Rennlizenz
Mitglied seit
16 Februar 2015
Standort
71384 Weinstadt
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Die Psychologie hintendran finde ich auf jeden Fall "faszinierend". Also was solche Leute antreibt, wie sicher sie sich fühlen und mit welchem Bewusstsein die das machen.
Ich fand das erstaunlich, wie er vermeintlich selbst geglaubt hat, dass die Bank Überweisungsträger verliert, immer wieder beteuert, dass was schief lief, usw. Aber 100% glaubhafte Storys, nur leider mit ein paar Ungereimheiten (gefälschte, vordatierte Bankbelege) die mich zum Glück sehr früh aufmerksam machten, wodurch der Schaden recht gering blieb. Das wirkte auf mich als Laie schon fast pathologisch, wie sich da eine komplett fiktive Welt mit Geschichten und Leuten konstruiert wurde. Das habe ich jetzt schon einige Male erlebt, auch bei Ebay-Käufen, die dank PayPal gut ausgingen.
Ich meine manche ziehen dich einfach ab. Geld weg, Konten gelöscht und es kommt nix, dann bucht PayPal irgendwann zurück. Aber andere bauen da ja wirklich eine komplette Realität für sich und andere auf. Das finde ich schon krass. Mit der Kreativität und Engagement käme man bestimmt auch legal zu Geld.

So sorry fürs OT^^

Als ich deinen Beitrag gerade gelesen habe musste ich sofort an Leonardo Di Caprio in Catch Me If You Can denken
 

Didigraz

macht Rennlizenz
Mitglied seit
10 April 2007
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Ich fand das erstaunlich, wie er vermeintlich selbst geglaubt hat, dass die Bank Überweisungsträger verliert, immer wieder beteuert, dass was schief lief, usw. Aber 100% glaubhafte Storys, nur leider mit ein paar Ungereimheiten (gefälschte, vordatierte Bankbelege) die mich zum Glück sehr früh aufmerksam machten, wodurch der Schaden recht gering blieb. Das wirkte auf mich als Laie schon fast pathologisch, wie sich da eine komplett fiktive Welt mit Geschichten und Leuten konstruiert wurde. Das habe ich jetzt schon einige Male erlebt, auch bei Ebay-Käufen, die dank PayPal gut ausgingen.
Ich meine manche ziehen dich einfach ab. Geld weg, Konten gelöscht und es kommt nix, dann bucht PayPal irgendwann zurück. Aber andere bauen da ja wirklich eine komplette Realität für sich und andere auf. Das finde ich schon krass. Mit der Kreativität und Engagement käme man bestimmt auch legal zu Geld.

Das erinnert mich stark an unseren lieben Betrüger Robert hier!
Same stories! Was wir uns von dem Mistkerl alles anhören mussten - das glaubt man kaum! :d
LG
 

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Das erinnert mich stark an unseren lieben Betrüger Robert hier!
Same stories! Was wir uns von dem Mistkerl alles anhören mussten - das glaubt man kaum! :d
LG

Ich kenne die Stories. Bei dem Kerl von mir war das:
  • Überweisung ist raus
  • Überweisung geht erst später raus. Bank hatte geschlossen
  • Überweisung ist zurückgekommen
  • Ist jetzt wirklich überwiesen (inkl. gefaktem Bankbeleg)
  • Müsste da sein, liegt bestimmt an deiner Bank
  • Meine Bank braucht immer solange
  • Versucht weitere Dienstleistungen in Auftrag zu geben (!)
  • Dann mal wehleidig entschuldigt, einsichtig gezeigt und Besserung gelobt
  • Natürlich nichts passiert
  • Dann sich selbst als Opfer dargestellt, ich würde ihn als Lügner bezeichnen und er hätte 100% überwiesen
  • Dann wieder einsichtig und alles zugegeben
  • Dann wieder beschuldigt, ich hätte das Geld längst und wollte ihn abzocken
  • ....
Das kam mir teilweise so richtig vor als würden da zwei "Geister" in einem Körper hausen. Als Laie will ich da jetzt keine Psychologischen Begriffe in den Raum werfen, deshalb umschreibe ich es mal so.

Dazu habe ich während des Projekts ungefragt komplette Storys über seine Familie, sein Leben, Werdegang, etc. gehört. Keine Ahnung, ob die echt waren oder nur zum Vertrauensaufbau dienen sollten. Ich fand sie auf jeden Fall ziemlich langweilig und will vom Kunden eig. nicht sein Leben wissen. Wenn sie aber gefaked waren dann ist das schon krass sich so eine komplette Realität zu konstruieren.

Ähnliches habe ich mal bei nem MacBook über Kleinanzeigen erlebt. Post hatte geschlossen, Wasserrohrbruch, vergessen,...Also es sind doch immer die gleichen Mechanismen bei so einer Hinhalte-Taktik.
Vor allem verstehe ich den Zweck nicht. Irgendwann kommts ja so oder so zur Eskalation. Manche nutzen das halt als günstigen Kredit. Verkaufen was, das sie nicht haben. Bekommen das Geld. Halten dich hin und am Anfang vom nächsten Monat geht die Ware kaputt/sie geben der Rückzahlung statt/... Alles schon erlebt.
 

marc53844

macht Rennlizenz
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Wagen
BMW Z3 roadster 2,8i
Es gilt als erstes die Situation "zu retten".
Was danach kommt spielt erstmal keine Rolle.

Ich habe hier schon mal was dazu geschrieben.
Ob es nun Drogensüchtige, Spielsüchtige oder was auch immer sind. Die Verhaltensmuster sind sich oft ähnlich.
 

Brummm

... nur zufällig hier
Special Member
Mitglied seit
16 August 2004
Wagen
anderer Wagen
... Das kam mir teilweise so richtig vor als würden da zwei "Geister" in einem Körper hausen. Als Laie will ich da jetzt keine Psychologischen Begriffe in den Raum werfen, deshalb umschreibe ich es mal so.
...
Vor allem verstehe ich den Zweck nicht. Irgendwann kommts ja so oder so zur Eskalation. ...
Das kommt gar nicht selten vor, dass sich solche Betrüger in ihre Lügengeschichten immer weiter hineinsteigern, die Lügenkonstrukte immer weiter verfeinern und irgendwann nahezu "andauernd" in dieser Lügenwelt leben. Wenn diese Idioten dann mit (Staats-)Anwälten, Polizei und/oder Richter konfrontiert werden, geben sie sich hochgradig gekränkt, verstehen die böse Welt nicht mehr und sehen alle anderen im Unrecht - außer sich selbst. :rolleyes:

Man darf aber nicht den Fehler machen zu glauben, dass solche Mistkerle selbst "gutwillig" an ihre Lügen glauben und insofern gar verringert schuldfähig seien. Die verdrängen einfach nur ganz bewusst die eigene Schuld, weil es sich so - einfach gesagt - leichter leben lässt. Das darf aber keine Entschuldigung oder gar Rechtfertigung sein. Sondern nahezu alle davon sind schlicht miese Gauner und Verbrecher, die all das vorsätzlich aus reiner Habgier machen.

Ich hab' mich mal über Jahre hinweg reichlich engagiert gegen einen Betrüger im Gebrauchtwagensektor. Erst hat der über Jahre hinweg Unfallfahrzeuge billig aus Osteuropa eingekauft und hier als "hochwertige" Gebrauchtfahrzeuge verkauft. Dazu hat er kurzerhand provisorische Verkäufshäuser als UG aufgemacht und dann, wenn die UG zu viel Ärger an der Backe hatte, einfach geschlossen und 2 Straßen weiter die nächste UG aufgemacht. Ansprüche richteten sich immer gegen die (haftungslose) UG, nie gegen den ach so unschuldigen Inhaber.

Auf den Mistkerl bin ich damals überhaupt nur aufmerksam geworden, weil er hier in der Nachbarschaft wohnte, extrem großspurig aufgetreten ist und seine Ferraris, Audi R8 usw. immer im Weg geparkt hat (vom überlauten Herumfahren im 1. Gang ganz zu schweigen...). Im Internet fanden sich dann reichlich Kommentare betrogener Autokäufer. Mehrere Jahre hat es dann gedauert, bis wir die diversen Staatsanwaltschaften - teilweise mit reichlich Druck und "Drohung" :rolleyes: - so weit hatten, dass sie ernstlich nicht nur gegen die UG's ermittelten, sondern auch gegen den Gauner selbst.

Im Gerichtssaal war es dann genau das oben beschriebene Bild: Der Arme sei doch völlig unschuldig, hätte von alledem gar nix gewusst und wisse auch gar nicht, was man von ihm wolle. "Dumm" war für ihn nur, dass er nicht nur unzählige Autokäufer betrogen hat, sondern auch seine osteuropäischen Zulieferer. Die haben es sich dann nicht nehmen lassen, ihn ausgiebig zu belasten.

Leider kam auch in diesem Fall der Mistkerl mit 2 Jahren auf Bewährung davon - weil zum einen leider viele Fälle von faulen Staatsanwälten eingestellt wurden, zum anderen das m. E. ebenso faule Landgericht den Fall nicht wollte (nur das LG kann längere Haftstrafen aussprechen). Bereits während seiner Bewährungszeit hat er er eine noch dreistere Masche abgezogen: Autofotos aus dem Internet gezogen und dann diese "fiktiven" (meist: Luxus-) Fahrzeuge über mobile.de preiswert zum Verkauf angeboten. Kaufinteressenten mussten dann eine "kleine" Anzahlung leisten. Die hat er einkassiert. Das alles auch noch über einen Strohmann, damit sein Name draußen bleibt. Schockierend war damals übrigens, wie lange es gedauert hat, bis der Mistkerl bei mobile.de endlich gesperrt wurde. :thumbsdown:

Was daraus geworden ist, weiß ich nicht - weil ich irgendwann für diese Sache beim besten Willen keine Zeit mehr hatte. Mitbekommen habe ich noch, dass er mit dieser Masche auch einen osteuropäischen Menschen über's Ohr gehauen hat, der über seine Bediensteten hierzulande immer wieder Luxusautos hat einkaufen lassen. Nach Aussage eines dieser "Einkäufer" handelt es sich um einen Mann, den man besser nicht betrügt. Gut möglich, dass der Betrüger mittlerweile eine Strafe außerhalb unserer Rechtsordnung erhalten hat. :whistle:

Solche Betrüger mit ihren Geschichten gibt es hierzulande leider viel zu häufig. Das sind die Nachteile unseres Wohlstandes - und mit ein Grund, warum wir dringend mehr und engagiertes Personal in der Strafverfolgung benötigen.
 

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Gut diese "Opferrolle" ist ja eh bekannte Masche. Von daher hält sich mein Mitleid da in Grenzen. Das können ja gewisse gewisse Leute die "mit der Maus ausrutschen" auch ganz kalkuliert, wenn du weißt was ich meine. ;)
Trotzdem muss ich auch zugeben, dass wenn man das erste Mal mit so jmd in Berührung kommt, keine Ahnung hat wie man sich verhalten soll.

Das ist schon richtig krass mit den UGs. Ich komme ja aus der BWL, weshalb ich auch bis auf zwei Pflichtmodule Zivilrecht und Öffentliches Recht nicht mit den juristischen Gegebenheiten in Kontakt kam. Auf jeden Fall war bei uns immer große Panikmache von wegen, dass man ja als Gesellschafter auch schnell persönlich haftbar wird und es ja auch Sperren gibt, wenn man da Scheiße baut. Scheint in der Praxis wohl doch nicht so schnell zu passieren, wenn ich das gerade lese.

Ich finde es immer wieder verwunderlich wie weit da manche Leute durchkommen.
Wir haben hier im Ort einen ähnlichen Fall mit einem Gebrauchtwagenhändler. Nur Porsche, BMW, Audi und co dort stehen und bei ner Probefahrt mit nem 3er war ein falscher Motor drin, Fahrgestellnummer war falsch,... Aber interessieren tuts niemanden. Paar Tage später steht dann ein Carrera aufm Hof, der vermutlich auch nur aus Einzelteilen besteht und keine Matching-Numbers hat.

Das ist auch immer total dreist, wie dann manche Leute auftreten. Genauso hier erlebt mit paar Sportsbars und Shisha-Läden. Anstatt sich klein zu halten wird der R8 und Ferrari gekauft und dann wundern sie sich, dass irgendwann der Zoll vor der Tür steht und mal alles umkrempelt.

Ich glaube bis das Personal kommt dauert es noch. Ich kenne z.B. keinen angehenden Jurist von meiner Uni, der irgendwie großes IT-Verständnis o.ä. mitbringt. Selbst bei der Leidenschaft bin ich mir da nicht so sicher. Ich habe das Gefühl die meisten Bekannten machen das eher wg. Status und Gehalt (was ja nichtmal unbedingt so sicher ist).
Viel Vorarbeit wird hier aber auch mittlerweile outgesourced oder? Also ich weiß, dass z.B. die KPMG immer Leute für ihre forensichen Abteilungen bzgl. Wirtschaftskriminalität sucht. Da hatte ich schon paar Mal Angebote im Postfach.
 

Brummm

... nur zufällig hier
Special Member
Mitglied seit
16 August 2004
Wagen
anderer Wagen
... Trotzdem muss ich auch zugeben, dass wenn man das erste Mal mit so jmd in Berührung kommt, keine Ahnung hat wie man sich verhalten soll ...
Na klar, woher soll man auch? Es ist ja dem Betrüger geradezu immanent, dass er so geschickt auftritt, dass man den Betrug möglichst nicht merkt. Gerade solche Gauner kommen häufig nett, korrekt, harmlos oder gar sympathisch daher und wissen, wie man beim Gegenüber Vertrauen schafft. Genau das ist die Basis des betrügerischen Lebens. :confused:

... Viel Vorarbeit wird hier aber auch mittlerweile outgesourced oder? Also ich weiß, dass z.B. die KPMG immer Leute für ihre forensichen Abteilungen bzgl. Wirtschaftskriminalität sucht. ...
KPMG & Co. suchen aber nicht zur Unterstützung der Strafverfolgungsbehörden, sondern die arbeiten ja in erster Linie für die freie Wirtschaft - mithin nicht immer unbedingt für die "Guten". ;)
 

Brummm

... nur zufällig hier
Special Member
Mitglied seit
16 August 2004
Wagen
anderer Wagen
... Wir haben hier im Ort einen ähnlichen Fall mit einem Gebrauchtwagenhändler. Nur Porsche, BMW, Audi und co dort stehen und bei ner Probefahrt mit nem 3er war ein falscher Motor drin, Fahrgestellnummer war falsch,... Aber interessieren tuts niemanden. ...
Auch diese Gleichgültigkeit vieler Menschen ist einer der maßgeblichen Faktoren für den Erfolg der Gauner. :thumbsdown:

Nicht nur die Strafverfolgungsbehörden interessieren sich zu wenig für diese "kleineren" Delikte (was in Anbetracht der vielerorts vorhandenen Überlastung grundsätzlich nachvollziehbar ist). Sondern auch die (potenziellen) Kunden und Betrogenen sind häufig schlicht zu gleichgültig. Da wird das "Betrogen-worden-sein" als Pech "verbucht", oder man ist froh, dem Betrüger rechtzeitig auf die Schliche gekommen zu sein und lässt es dabei bewenden. Kaum jemand engagiert sich mal für ein paar Minuten, damit nicht der nächste dem gleichen Betrüger aufsitzt. :cautious:

So ein Verhalten verärgert mich übrigens sehr. Weniger Faulheit und Egoismus und mehr Zivilcourage, das würde unserem Lande sehr gut tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
KPMG & Co. suchen aber nicht zur Unterstützung der Strafverfolgungsbehörden, sondern die arbeiten ja in erster Linie für die freie Wirtschaft - mithin nicht immer unbedingt für die "Guten". ;)
Alles andere würde mich auch wundern, außer vllt es geht drum wenn Kunden betrogen werden :D

Die Banken hier in Lux suchen auch einige, weil die ja Geldwäsche und Terrorfianzierung jetzt mal bisschen genauer betrachten müssen und mittlerweile auch mal Meldepflichten haben. Was ich so höre sind die Abteilungen aber auch komplett unterbesetzt.
Ist halt ein strukturelles Problem. Wenn die richtig kompetenten Leute von der freien Wirtschaft abgeworben werden, weil die viel viel besser bezahlen, wird es für die Behörden halt immer schwieriger gute Leute zu bekommen. Wobei da ja teilweise sowieso kein Quereinstieg möglich ist. Gerade bei Informatikern merke ichs gerade, dass die lieber für Softwarekonzerne arbeiten als für Behörden, wo sie aber auch gebraucht werden.

Auch diese Gleichgültigkeit vieler Menschen ist einer der maßgeblichen Faktoren für den Erfolg der Gauner. :thumbsdown:

Nicht nur die Strafverfolgungsbehörden interessieren sich zu wenig für diese "kleineren" Delikte (was in Anbetracht der vielerorts vorhandenen Überlastung grundsätzlich nachvollziehbar ist). Sondern auch die (potenziellen) Kunden und Betrogenen sind häufig schlicht zu gleichgültig. Da wird das "Betrogenwerden" als Pech "verbucht", oder man ist froh, dem Betrüger rechtzeitig auf die Schliche gekommen zu sein und lässt es damit bewenden. Kaum jemand engagiert sich mal für ein paar Minuten, damit nicht der nächste dem gleichen Betrüger aufsitzt.

So ein Verhalten verärgert mich übrigens sehr. Weniger Faulheit und Egoismus und mehr Zivilcourage, das würde unserem Lande sehr gut tun.

Ist halt alles ein endloser Kreis, der schwer zu durchbrechen ist.
Zum einen hast du das Problem, wie ich es auch hatte, dass sich die PI schon nicht interessiert/es nicht versteht/keinen Bock hat oder du machst dir die Arbeit und es kommt nichts bei raus.
Zum anderen bist du schnell der Denunziant, gerade auf dem Dorf, weil "Der Müller ist doch so ein netter. Der hat mir das Auto zu nem richtig guten Preis verkauft. Ich weiß gar nicht, was du hast..."
Zum dritten haben viele noch Angst, dass dann der nette Autoverkäufer mal mit Teilen seiner Familie vor der Tür steht und bittet die Meinung zu ändern.

Das ist zumindest so der Konsens, den ich immer wieder höre.
Genau die gleiche Gründe kann man auch immer wieder beim Engagement gegen Rechts hören.

"Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es andern so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen." ;)
 

F1Schumi

"the one and only Blümchenpflücker" ©by rapidozzzz
Special Member
Mitglied seit
19 April 2008
Standort
Absurdistan
Wagen
BMW Z4 G29 M40i
Auch diese Gleichgültigkeit vieler Menschen ist einer der maßgeblichen Faktoren für den Erfolg der Gauner. :thumbsdown:

Nicht nur die Strafverfolgungsbehörden interessieren sich zu wenig für diese "kleineren" Delikte (was in Anbetracht der vielerorts vorhandenen Überlastung grundsätzlich nachvollziehbar ist). Sondern auch die (potenziellen) Kunden und Betrogenen sind häufig schlicht zu gleichgültig. Da wird das "Betrogen-worden-sein" als Pech "verbucht", oder man ist froh, dem Betrüger rechtzeitig auf die Schliche gekommen zu sein und lässt es dabei bewenden. Kaum jemand engagiert sich mal für ein paar Minuten, damit nicht der nächste dem gleichen Betrüger aufsitzt. :cautious:

So ein Verhalten verärgert mich übrigens sehr. Weniger Faulheit und Egoismus und mehr Zivilcourage, das würde unserem Lande sehr gut tun.
Auch das Schamgefühl spielt hier eine Rolle, viele trauen sich nicht etwas zu unternehmen aus Angst ausgelacht und verhönt zu werden.
 

sapere

macht Rennlizenz
Mitglied seit
23 März 2015
Wagen
BMW Z3 coupé 2,8i
nd mit ein Grund, warum wir dringend mehr und engagiertes Personal in der Strafverfolgung
Meine Rede seit Jahren.
Wenn man sieht, dass das selbst in Zeiten höchster Steuereinnahmen nicht klappt und dann bedenkt., wofür Regierungen Geld ausgeben, könnte man kotzen. BaWü hat die wenigsten Polizeibeamten pro Einwohner, aber eine staatliche Eisenbahnanstalt von Grünen und SPD bekommen, die für mehr als eine Milliarde Euro Loks und Waggons kauft und pflegt und an Bahnbetreiber vermietet, damit diese in BaWü auch ohne eigenen Fuhrpark Schienenverkehr anbieten können.
Der kleine Nationalpark Nordschwarzwald hat über 30 Beamte und ein Besucherzentrum mit Holz aus Nordamerika, gibt es ja in ordentlicher Qualität auch nicht im Sxhwarzwald
 

Hannes1101

Fahrer
Mitglied seit
21 November 2006
Standort
Wadgassen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
@sapere passt nicht hierhin aber kommt mir auch so vor. Ich habe gefakte Performance 313 gekauft. Habe jetzt sogar mein Geld wieder aber mein Anwalt sagte von Anfang an das es nix wird und das einfach Nichts mehr funktioniert. Habe langsam immer weniger Lust auf Arbeit (bin ein Schaffer und reiß mir normal den A... auf) aber langsam sehe ich da immer weniger Sinn drin für diese verkorkste Kaste auch nur noch einen Finger krumm zu machen.
 

Hammam

BMW Freak
Active Member
Mitglied seit
5 September 2007
Standort
Aachen/Stolberg
Wagen
BMW Z4 e86 M coupé
Zuletzt bearbeitet:

Hammam

BMW Freak
Active Member
Mitglied seit
5 September 2007
Standort
Aachen/Stolberg
Wagen
BMW Z4 e86 M coupé
unfassbar, der Typ ist schon wieder online mit neuen Anzeigen.

Diesmal aus 24103 Mitte unter dem Synonym BMW

Immer Z4-Schlachtung und Z4M Sitze für 1000-1300€ + Spedition für 60€...
 

Dirkman

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 Dezember 2015
Wagen
anderer Wagen
passt zwar nicht 100pro zum thema „betrug“ aber ich finde keinen besser passenenden thread

von mir eine warnung falls jemand auf die idee kommen sollte hier im forum angebotene originalfelgen mit lackierung zu kaufen......


namen lass ich bewusst weg, wer sich mal unschlüssig sein sollte bei einem angebot darf mich gerne kontaktieren für details.


in den wintermonaten hier gekauft ein satz gebrauchte 326er felgen, „von einem profi aus mannheim“ in ferricgrey lackiert.

bilder sahen gut aus, preis war okay, das beste: garnicht soooo weit weg.

also bissi (wirklich nett!) im vorfeld getextet, termin ausgemacht und hingefahren.


felgen sahen wirklich top aus, wir waren zu zweit und haben ausführlich geschaut.


also felgen eingeladen, zuhause im keller eingelagert bis zum frühling.


im frühjahr zum reifendealer. schon beim ausladen sagt der „die sind aber scheisse lackiert!“

ich: „ kann nicht sein, haben wir gecheckt beim kauf!“

er zeigt mir an jeder felge lackläufer (siehe fotos)......

man kann sich jetzt drüber streiten was ich hätte machen sollen, aber letztlich wollte ich die pellen drauf haben. so nett wie der felgenverkäufer war gibt der mir bestimmt die adresse von seinem „lackierer“ in mannheim, ggf kann ich da mal hinfahren und es dem zeigen. gibt ja sowas wie berufsehre.....

meine nachrichten und sms an den verkäufer waren ab diesem zeitpunkt unbeantwortet, imessage hats garnimmer zugestellt, ich vermute ich wurde blockiert.

als ich wochen später beim lacker meines vertrauens vorbeikam hab ich dem das mal gezeigt und erzählt.

für ihn war schnell klar dass das niemals ein fachbetrieb lackiert hat. der lack sei viel zu dick und zu weich, das erklärt für ihn auch die lackläufer die sich seiner meinung nach beim monate langen liegen in meinem keller gebildet haben.

seine theorie unterstrich damit dass er mir abdrücke von den kartons die ich beim stapeln zwischengelegt hatte an den rändern gezeigt hat.

an den läufern was zu machen ist schwer. „lebe damit und beim nächsten reifenwechsel machen wirs in gottes namen neu“


heute will ich luftdruck prüfen und denke mich trifft der schlag. an einer felge ein schadensbild das ich mir null komma null erklären kann (siehe foto)

gleich zum reifendealer, ggf hat der ne erklärung.....

„da hat der lack blasen geworfen durch die wärme“


ich weiter zum lacker, der bestätigt:“ an der stelle viel zu viel lack bzw untergrund drauf (tiefste stelle wenn räder flach liegen), das hat jetzt durch die sommerhitze blasen geworfen die letztlich geplatzt sind.

da weder abrieb noch druckstellen zu sehen sind eine für mich als laie nachvollziehbare aussage.


lange rede, kurzer sinn:

  1. mal wieder lehrgeld bezahlt
  2. nette verkäufer sind das im nachhinein nicht immer....
  3. glaubt keine märchen (wie ich) wenn ein hobbypfuscher seine arbeit als „profiqualität“ verkaufen will

nochmal: ich nenne keine namen. derjenige wird wissen dass er gemeint ist, dass er jetzt plötzlich arsch in der hose hat und dazu steht kann ich mir nicht vorstellen.

falls doch ziehe ich meinen hut.


wer ein solches angebot mal hier sieht und sich unsicher ist ob es der gleiche anbieter ist wie bei mir darf sich wie gesagt gerne per PN melden


tief enttäuschte grüsse

dirk
 

Anhänge

  • 2607F6E6-DC95-44B8-92EE-C62ECFEF5FB0.jpeg
    2607F6E6-DC95-44B8-92EE-C62ECFEF5FB0.jpeg
    201 KB · Aufrufe: 191
  • A419BE90-5AAC-4F12-8F7D-0EE66729C162.jpeg
    A419BE90-5AAC-4F12-8F7D-0EE66729C162.jpeg
    246,8 KB · Aufrufe: 192
  • 9E41E9AF-49A3-49C5-88D0-EAE35F954D9C.jpeg
    9E41E9AF-49A3-49C5-88D0-EAE35F954D9C.jpeg
    168,3 KB · Aufrufe: 189

Ti_

macht Rennlizenz
Mitglied seit
20 Januar 2014
Standort
Nähe Bremerhaven
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Mein Beileid zu dem Lehrgeld.
Ich hoffe nur, dass du jetzt nachträglich mehr oder weniger kostengünstig die Mängel entfernen kannst!
Ich habe leider auch schon mehrfach negative Erfahrungen hier im Forum sammeln müssen- z.T. sogar von etablierten Mitgliedern...
 

Dirkman

macht Rennlizenz
Mitglied seit
1 Dezember 2015
Wagen
anderer Wagen
mir wird nichts anderes übrig bleiben als komplett neu zu lacken.
mach ich über winter.

mich ärgert am meissten dass es den verkäufer NULL interessiert. mir wäre es an seiner stelle tödlich peinlich und ich würde alles daran setzen eine faiere lösung für den käufer zu finden.
so denken halt leider nicht alle.....
 

Rudi88

macht Rennlizenz
Mitglied seit
30 Juli 2014
Standort
Münsterland
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Das eine PayPal Zahlung mit Vorsicht zu genießen ist, wurde hier ja mehr als ausreichend besprochen. Ich habe jetzt aber aus gegebenen Anlass noch mal ein wenig gegoogelt und erfahren das auch die „Überweisung“ an Freunde und Familie nicht sicher ist. Auch diese Zahlung kann recht leicht gestoppt werden, also ist auch hier Vorsicht geboten!

Mir war das bisher nicht bewusst und ich wollte meine neue Erkenntnis gern teilen aber vielleicht ist das auch schon bekannt? &:

Der „Trick“ funktioniert so. Ein Käufer sendet den Betrag an Freunde und Familie und verzichtet daher auf den PayPal Käuferschutz. Der Verkäufer bekommt diese Nachricht und versendet die Ware in dem Glauben, dass der Betrag nicht zurück gebucht werden kann. Das ist aber eine Fehlannahme wenn der Kaufer sein PayPal Konto mit einer Einzugsermächtigung ausgestattet hat. Jetzt kann der Käufer die Zahlung zwar nicht über PayPal zurück holen aber er kann ohne Probleme bei seiner Bank den eingezogenen Betrag zurück holen. Das hat zur Folge das PayPal den Betrag blockt bzw. die Überweisung rückgängig macht. :eek: :o

Es ist also über PayPal immer ein Risiko und im Zweifel sollte man diese Art der Zahlung verweigern. Vielleicht ist es für den ein oder anderen wichtig zu wissen. :) :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

bezerker

macht Rennlizenz
Mitglied seit
16 April 2018
Standort
Kölner Westen
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5si
Danke fürs Kund tun... genau dieser Masche bin ich Anfang des Jahres auf den Leim gegangen und Paypal konnte nix tun. Dabei wollte ich nur was für meinen Schwiegervater verkaufen. Waren zum Glück nur 20€ Lehrgeld aber geärgert hat mich das trotzdem.
 
Oben Unten