Was hast du heute mit deinem QP gemacht?

robbele

Fahrer
Registriert
12 April 2021
Wagen
BMW Z4 e86 M coupé

Scheinrise

macht Rennlizenz
Registriert
6 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Sehr sauber! Ich habe großen Respekt vor Arbeiten am Lack, da traue ich mich überhaupt nicht ran :confused:
Man unterliegt dem Vorurteil, etwas falsch zu machen, weil es nicht schnell geht. Aber es geht nicht schnell und ist damit narrensicher.
Einzeldefekte rauspolieren ist von der Zeit her Horror: Die Kratzer waren nach 3 Minuten rückstandslos raus.
Aber: Alles zusammenkramen, Verlängerungskabel - die ersten 10 Minuten waren schon weg.
Fortschrittskontrolle und Abtragen der Politur: das erste Tuch.
Dann mit IPA die Schleifrückstände entfernen: erstes Pad, ein paar Handschuhe und zweites Tuch.
Versiegelung auftragen: zweites Pad.
45 Minuten Warten auf das Ablüften der Versiegelung und Abtrag: drittes Tuch.
Zwischendurch alles zurückräumen, das Polierpad und die beiden Auftragpads auswaschen. Wird mindestens einen Tag dauern, bis die trocken sind.
Drei Tücher für die Waschmaschine. Weil Mikrofaser im Einzelwaschgang. Eine Stunde warten, bis die durch sind. Werden auch erste heute Mittag trocken sein.
Trockene Tücher und Pads zurückräumen, wieder 10 Minuten.

Alternative wäre, es zu lassen und im nächsten Frühjahr beim Großputz zu machen. Hieße: Ein halbes Jahr springen Dich beim Öffnen der Garage die Kratzer an.
Stattdessen wird er heute im Tortenguss-Look makellos ausgefahren:
IMG_9203.jpg
Wahrscheinlich wird es """";)
 
Zuletzt bearbeitet:

Trust

macht Rennlizenz
Registriert
22 Januar 2016
Ort
593**
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Wir haben heute den Scheibenaufkleber vom Treffen 2019 entfernt und neue/andere Schuhe angezogen.

Die Räder sind noch von meinem 3er "übrig geblieben" um den gelben etwas Abwechslung zu bieten.
Der Wechsel hat den Charakter des Autos meiner Meinung sehr geändert, aber es gefällt mir!


Autec Wizard Yellow
8x18 Et35
HA+15/30mm H&R

VA 225/40 18
HA 225/40 18
20200409_155627.jpg


ATS Racelight

8,5x18 ET38
HA+15/30mm H&R

VA 225/40 18
HA 255/35 18
Z4_ATS_quer_vorn.jpg
 

Harleyzqp

macht Rennlizenz
Registriert
3 September 2015
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Nach schleichendem Leistungsverlust der Klimaanlage stellte sich heraus, dass der Klimakondensator an 2 Stellen undicht geworden war. Wurde heute getauscht. War wohl Steinschlag. Wahrscheinlich haben mich @Heavysquat oder @Sven.zet auf der Alpentour gezielt abgeschossen, wenn ich mal gerade nicht abgehängt war...🤣
 

ZE4

Fahrer
Registriert
1 Juli 2021
Ort
Oberpfalz/ Nord Bayern
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Heute habe ich mein Coupé ausgepackt, den Ladestand, Luftdruck und Flüssigkeiten geprüft. Den Motor warmlaufen lassen und nach Kleintier-Spuren gesucht. Natürlich war alles in Ordnung. Vor dem Einpacken moch ein wenig bewundert und wieder in den Winterschlaf versetz. Leider hab ich vergessen Fotos zu machen, deshalb noch mal eins vor dem Einwintern.
 

Anhänge

  • 35A4A094-092E-4726-AABB-8EE21581559D.jpeg
    35A4A094-092E-4726-AABB-8EE21581559D.jpeg
    148 KB · Aufrufe: 39

Harleyzqp

macht Rennlizenz
Registriert
3 September 2015
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Heute habe ich mein Coupé ausgepackt, den Ladestand, Luftdruck und Flüssigkeiten geprüft. Den Motor warmlaufen lassen und nach Kleintier-Spuren gesucht. Natürlich war alles in Ordnung. Vor dem Einpacken moch ein wenig bewundert und wieder in den Winterschlaf versetz. Leider hab ich vergessen Fotos zu machen, deshalb noch mal eins vor dem Einwintern.
...den Motor hoffentlich auch warmGEFAHREN ! Es gibt ja bekanntermaßen kaum etwas Schädlicheres als ihn nur mal anzulassen und dann einzuwintern...
 

ZE4

Fahrer
Registriert
1 Juli 2021
Ort
Oberpfalz/ Nord Bayern
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
...den Motor hoffentlich auch warmGEFAHREN ! Es gibt ja bekanntermaßen kaum etwas Schädlicheres als ihn nur mal anzulassen und dann einzuwintern...
Ist leider nicht möglich da er hinten in der Halle steht, kann ich ihn max 1m vor und zurück bewegen. Bin ja neu im Forum hast du einen guten Tipp für mich? Wie beim Motorrad, hab ich den Motor auf Temperatur kommen und Öldruck aufbauen lassen. Danach mit Gasstößen (max.2500U/min.) das Drehzahlniveau weiter vorsichtig seigern. Wenn er warm ist, schalte ich noch mal alle Automatikstufen durch.
 

Kurt_K

macht Rennlizenz
Registriert
4 Januar 2015
Ort
Chemnitz
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
zum Einwintern?
Vorher eine ordentliche Runde fahren, Reifendruck erhöhen, in die Garage stellen, Garage verschließen....
 

Bumbum

Fahrer
Registriert
1 November 2020
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ist leider nicht möglich da er hinten in der Halle steht, kann ich ihn max 1m vor und zurück bewegen. Bin ja neu im Forum hast du einen guten Tipp für mich? Wie beim Motorrad, hab ich den Motor auf Temperatur kommen und Öldruck aufbauen lassen. Danach mit Gasstößen (max.2500U/min.) das Drehzahlniveau weiter vorsichtig seigern. Wenn er warm ist, schalte ich noch mal alle Automatikstufen durch.
Gut gemeint ist eben nicht auch gut gemacht. Beim Kaltstart kommt ordentlich Kondenzwasser und teilweise auch Sprit ins Öl. Das kriegst du mit ner halben Stunde ohne Last laufen lassen auch mit erhöhter Drehzahl nicht raus, da das Öl gar nicht auf entsprechende Temperaturen kommt.

Je nachdem kann ohne Last sogar der Blow-By erhöht sein und du bläst dir eben Abgas und Wasser in die Ölwanne.

Dadurch wird dir nicht gleich der Motor platzen aber das ist weder beim Mopped noch beim Auto förderlich, daher wie schon geschrieben lieber mindestens ne halbe Stunde ordentlich warm fahren und dann abstellen.
 

ZE4

Fahrer
Registriert
1 Juli 2021
Ort
Oberpfalz/ Nord Bayern
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Klar, das Öl muss auf Temperatur gebracht werden. Dass das gerade im Winter eine wenig Geschick erfordert und eine Weile dauert ist mir auch klar. Aber ich hab noch nicht verstanden warum das nur im Fahrbetrieb möglich sein sollte. Wie gesagt, ich kann das Auto leider nicht bewegen.
 

Jack Blues

Rennlizenz erhalten
Registriert
17 Juli 2012
Ort
Wuppertal
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Klar, das Öl muss auf Temperatur gebracht werden. Dass das gerade im Winter eine wenig Geschick erfordert und eine Weile dauert ist mir auch klar. Aber ich hab noch nicht verstanden warum das nur im Fahrbetrieb möglich sein sollte. Wie gesagt, ich kann das Auto leider nicht bewegen.
Dann lass es lieber ganz in Ruhe.
 

Kurt_K

macht Rennlizenz
Registriert
4 Januar 2015
Ort
Chemnitz
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Das Problem ist, dass die Kaltlaufphase im Leerlauf recht lang ist. Dabei entsteht Kondenswasser, welches seinen Weg in das Öl und die Abgasanlage findet.
Das Wasser im Öl wird nicht verdampfen, weil das Öl die 100 Grad Marke erst recht spät überschreiten wird. Die Abgasanlage wird niemals wirklich warm...
 

Bumbum

Fahrer
Registriert
1 November 2020
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
@Kurt_K hat das schon gut umschrieben. Hinzu kommt, dass aufgrund der geringen Verbrennungsdrücke im Leerlauf wohl die Kolbenringe ggfs. nicht so sitzen wie unter Last und dadurch mehr Blow-By möglich ist, was wiederum Wasser, Sprit und Abgas ins Öl bringt.
Auch für Zündkerzen etc. ist der lastfreie Lauf nix, da Temperaturen nicht zum Freibrennen reichen.

Leerlauf ist nun mal nicht der ideale Betriebszustand für einen Automobilmotor.
 

Scheinrise

macht Rennlizenz
Registriert
6 Juli 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Fand kein Ölwechsel direkt vor dem Abstellen statt, würde ich in der Winterpause nichts anrühren. Alle Schwebstoffe haben sich abgesetzt und werden unnötigerweise durch den Motor gezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bumbum

Fahrer
Registriert
1 November 2020
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Klar, das Öl muss auf Temperatur gebracht werden. Dass das gerade im Winter eine wenig Geschick erfordert und eine Weile dauert ist mir auch klar. Aber ich hab noch nicht verstanden warum das nur im Fahrbetrieb möglich sein sollte. Wie gesagt, ich kann das Auto leider nicht bewegen.
Man kann sich das auch ganz gut am Spritverbrauch verdeutlichen, denn der Sprit liefert ja letztendlich die Energie für die Erwärmung von Motorblock, Kühlwasser und Öl.
Sagen wir mal dein Motor verbraucht normalerweise 9l/100km bei 60km/h Schnitt. Das ergibt 15l/h. Im Stand verbraucht so ein Motor normalerweise 1-2l/h. Selbst wenn du das durch Gasgeben auf 3l/h erhöhst (der Motor hat ja bei höherer Drehzahl nur etwas höhere innere Reibung aber keinerlei externe Last), dann wird bei Fahrt immernoch 5 mal mehr Energie in den Motor gesteckt als im Stand. Anders gesagt müsstest du für den gleichen Energieumsatz einer halben Stunde warm fahren ganze 2,5 Stunden im Stand aufs Gas treten. Und das Problem mit niedrigen Brennraumtemperaturen und Blowby hättest du immer noch.

Natürlich sehr vereinfacht gerechnet ohne Wirkungsgrade etc. aber das Beispiel erklärt vielleicht etwas besser das Grundproblem.
 

p4ddY

Fahrer
Registriert
24 Januar 2018
Ort
Nähe Stuttgart
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Machen lassen, da es mir zu viel Sauerei ist:
- Ölwanne neu (bekanntes Rostproblem am Ölniveausensor beim N52 Schalter) & somit natürlich auch Ölwechsel
- Bremsleitungen am Unterboden richten lassen, hatten über die Jahre etwas Rost angesetzt
- TÜV neu
 
Oben Unten