G-power kompressor / einbau

MichBeck

macht Rennlizenz
Mitglied seit
3 Oktober 2010
Standort
Castrop-Rauxel
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Bei NGK wären 5er Kerzen aber welche die noch weniger abkönnen als die standardmäßigen 6er :eek: :o Die hitzefesteren NGKs wären die 7er, welche mich jetzt auch interessieren.. werden u.a. auch im Mini JCW verbaut.

Zu deinem Problem: Kerzen sind ja neu, Spulen vielleicht, müssen ja nicht unbedingt einen Fehler ablegen, auch wenn das ungewöhnlich wäre. &: ASAtronik hast du aber nicht drin, sondern Abstimmung/Software direkt auf dem Motorsteuergerät oder? Wo/von wem lässt du abstimmen?

Ah dann meinte ich 7 statt 6. BKR7EQUP Laser Platinum Spark Plug.

Ich fahr zur Endabstimmung zu SGS.
 
Zuletzt bearbeitet:

elkloso

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juli 2017
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,5i
Ohne Ahnung speziell vom Kompressor zu haben:
Zündspulen legen selten einen Fehler im Speicher an. Erst wenn sie richtig kaputt sind.

Bei mir waren 2 Stück kaputt, was man beim Beschleunigen gehört/gemerkt hat, und beim E46 war eine kaputt und es wurde kein Fehler geschrieben.
Nur als beim E46 eine andere komplett hinüber war, so dass er dauerhaft nur auf 5 Zylindern lief wurde ein Fehler gespeichert.
 

Fry

Fahrer
Mitglied seit
25 Mai 2011
Standort
Gladbeck
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Genau die NGK 7er wurden mir ebenfalls empfohlen. Also ich habe bisher noch nicht richtig Gas gegeben. Werde morgen nochmal zur Arbeit fahren und dann hab ich die 1000km voll. Dann mal langsam testen. Allerdings habe ich abgefahrene Federal RSR drauf also rutschig wie Sau .
 

Fry

Fahrer
Mitglied seit
25 Mai 2011
Standort
Gladbeck
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Moin zusammen. Vor 2 Wochen hat der Termin endlich geklappt, und wir konnten bei bestem Wetter mit der Abstimmung beginnen. Sven hat alles genau erklärt, was, wann, wie und warum gemacht wird. Zunächst ging es ums konstante Fahren bzw. Gaspedalstellung halten. Nachdem die Sachen erledigt waren, wurde es spannend -> Volllasttests. Das mochte mein Zetti nicht ganz so gerne. Im höheren Drehzahlbereich begann der Motor zu klopfen. Zunächst deutlich spürbar, gerade wo die Klima lief und die Traktionskontrolle noch an war. Hatte an dem Tag (ca. 28 Grad ) leider einen ziemlichen vollen Tank, allerdings "nur" Super+. Die Empfehlung liegt, gerade bei warmen Temperaturen, bei Ultimate oder vergleichbarem Sprit. Nachdem Sven die Zündung in verschiedenen Bereichen mehrmals zurückgenommen hat lief er deutlich besser. Kein klopfen mehr und schönes Durchziehen aus dem Drehzahlkeller bis in den Begrenzer. Er war nicht so zufrieden, da er die Zündung bei mir "ungewöhnlich" stark zurücknehmen musste, was auch in weniger Leistung resultiert. Woran es genau lag haben wir nicht weiter erörtert, Ziel war es ja einen Stabil laufenden Zustand zu erhalten und das habe ich nun. Leistungstechnisch tippt er auf ca. 270 PS je nach Außentemperatur. Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem ganzen Tag bei ihm gewesen und kann ihn mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Man bekommt viele Informationen was wie zusammenhängt und worauf zu achten ist.

Genau dieser Punkt worauf zu achten ist hat mich wieder nachdenklich gemacht. Ich hatte es ja schon mal im M-Bereich geschrieben -> ging um Lagerschäden beim M54.
Mir wurde mal gesagt, schau das du die Pleuel und Kurbelwellenlager tauschst die sind ebenfalls anfällig und neue oder gebrauchte Kurbelwellen findest kaum. Naja und eine ähnliche Aussage machte Sven auch. Bei ca. 150 tKm sollte man sich die Lager definitiv mal ansehen gerade nach so einem Umbau. Also wird das wohl als nächstes Projekt auf dem Zettel stehen. Mal sehen, obs dann in diesem Zuge vielleicht direkt an die Vanos geht. Da konnte er zwar noch keine großen Probleme bei den Fahrten feststellen, aber im Mittleren Drehzahlbereich kam es schon zu leichten Verzögerungen bei einer Seite, was das Nachstellen anging. Also eventuelle leichte Undichtigkeiten bzw. anfangender Verschleiß der Dichtungen wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichBeck

macht Rennlizenz
Mitglied seit
3 Oktober 2010
Standort
Castrop-Rauxel
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ich hab auf Anraten eine Wärmestufe höher genommen von den NGK mit Wert 7 statt 6, die ganze Typbezeichnung müsste ich jetzt mal raussuchen. Also eine Stufe hitzefestere Kerzen.

Ich habe aktuell dennoch im 2. und 3. Gang (Automatik, aber kein Fehler abgelegt) das Problem dass er in Zündaussetzer?? reinrennt beim voll Beschleunigen. Fühlt sich an wie als ob er ab 3500 ca. bis 6500 nur noch auf 5 Pötten läuft und nicht mehr so stark anzieht. Als ob er da ne Art Drehmomentbegrenzer ziehen würde. Im 4. und 5. dagegen kann ich voll durchziehen.

Ursacheneingrenzung vor Neuabstimmung läuft...aber wenn jemand eine "zündende" Idee hätte was das sein könnte wäre klasse. Vielleicht hat eine Zündkerze ein Problem aber das müsste dann doch in jedem Gang auftreten? &:

Oder ein Problem mit den Zündspulen? Wie gesagt, keine Fehler im Speicher abgelegt. Verbrennungsdaten sehen auch gut aus.
Oder ein Problem zu warmer Ansaugluft?

Problemlösung war tatsächlich nochmal einen neuen Satz Zündkerzen einzubauen. Habe auch die Zündspulen und Lambdas erneuert aber die Zündprobleme waren erst weg durch neue Zündkerzen. Dabei waren die alten nicht mal 1000km drin. Vielleicht hatte eine eine Macke...
 

Robbi_King

Testfahrer
Mitglied seit
11 April 2005
Hallo Leute,
bin nun paar mal über Euren Kompressor-Inhalt gestolpert. Immer wieder habe ich nach notwendigen Änderungen/Anpassungen für meinem E46 330i Kompressor gesucht. Aktuell bin ich nochmals an Düsen dran. Derzeit habe ich 420ccm an 3Bar von Siemens verbaut (aus einem Volvo). Allerdings sind mir diese nach nun ca. 3000Km doch sehr stark, da ich meinen BMW nicht unter 10,5Litern (egal wie ich fahre) fahren kann. Dabei bin ich gerade mal bei 0,7Bar. Das Problem ist zusätzlich, dass ich 7Bar Walbro-Pumpe in den Tank verbaut habe ich 5Bar M3 Benzindruchregler, so dass ich aktuell auf ca. 700ccm komme. (bei meiner Leistung würden aber auch 451 ccm ausreichen). Hat mir jemand nen Tip, welche Bosch oder Siemens Düsen bei 3 Bar ca. 350ccm liefern würden?

LG

Robbi_King
 

andre Z4

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juni 2006
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,0i
einstellbaren Benzindruckregler verbauen und mit nur 3-3,5Bar fahren den M3 Druckregler still legen
und wenn die Rückleitung fehlt gibt es das Einspritzrohr mit Rücklauf von den Älten Motoren ab Werk
Regler 100.-
Einspritzrohr gebraucht aus der bucht 25.-
Rückleitung + Kleinzeug 50.-
Teilemäßig unter 200.- Euro

und mal aus Interresse macht die 7Bar Walbro-Pumpe bei Leer werdenen Tank keine Surrgeräuche?
 

Robbi_King

Testfahrer
Mitglied seit
11 April 2005
Hallo,
den Bdr (bei mir am Motor dran) kann ich jederzeit Problemlos austauschen. Dieser wurde von meinem 328er Motor an den 330er übernommen. Die Benzinpumpe läuft geräusch mäßig absolut wie die Serie Pumpe. Kein Mucks zu hören.
Das Problem sind dennoch die esv. Die 420er überfluten regelrecht die Brennkammern und die Serie sind zu klein.
 

andre Z4

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juni 2006
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,0i
bei nur 3-3,5bar sollte das nicht mehr passieren mit dem überfluten..
welche Walbro pumpe ist es?
 

Robbi_King

Testfahrer
Mitglied seit
11 April 2005
Es ist die 7Bar@13,5V 400lbh.
Das mit dem Bdr muß ich mal mit Sven (Sgs) abklären. Erfordert bestimmt neue Abstimmung.
 

andre Z4

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juni 2006
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,0i
auch andere Düsen erfordern eine neue Abstimmung nur kosten die Düsen mehr und bei gebrauchen Düsen ist es immer so eine Sache... wenn gebraucht auf jedenfall auf dichtheit überprüfen lassen Tropfende düsen erhöhen auch den verbrauch..
 

hsmuc

Fahrer
Mitglied seit
13 April 2011
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Hallo an die verblieben Kompressor-Fahrer,

ich habe letztes Jahr einen Tuner kennengelernt, der eine sehr interessante und vielversprechende Idee für eine Optimierung meines G power Kompressors hat. Ich fahre seit nun 7 Jahren das SK RS Kit, welches direkt bei GPower eingebaut wurde. Nach längerem hin und her Überlegen (die Option meinen Z4 nach 7 Jahren dann doch mal zu verkaufen und durch etwas Neues zu ersetzten, war bei mir latent vorhanden), habe mich mich letztlich dazu entschlossen dem Auto einen „2. Frühling“ zu gönnen. Ich kann mich einfach nicht mit der Tatsache abfinden, dass neuere sportliche Autos min. 200-300 kg mehr wiegen wie ein E85.
Genug der Vorrede... Heute kam der Wagen zur Eingangsmessung auf den Prüfstand. Gekauft hatte ich vor 7 Jahren 306 PS, eingetragen sind 286 PS (🤔) und gemessen wurden heute 273 PS!
Ich kann mich die letzten Jahre zwar nicht über Leistungsmangel beschweren, aber möchte einfach das haben wofür ich auch mal bezahlt habe. Die Ursachenforschung hat begonnen....
Nun zu meiner Frage: Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit euren Kompressor Kits?
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Mitglied seit
5 Dezember 2014
Standort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Ich denke dass die Abweichung zwischen den verschiedenen Prüfständen so groß ist, dass sich der Unterschied leicht erklären lässt.
 

hsmuc

Fahrer
Mitglied seit
13 April 2011
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Meine heutige Messung wurde auf einem maha Prüfstand gemacht...
 

GuidoK

macht Rennlizenz
Mitglied seit
5 Dezember 2014
Standort
Niederlande
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Maha messt immer niedrig.
Probiere mal ein Dynojet.... messt immer hoch.;) (aber das ändert natürlich nicht die wirkliche Leistung deines Motors)
Aber der Bediener der Prüfstand kan dass immer anpassen. Weil die Wert immer korrigiert ist.
Das beste sollte sein wann erst ein standard Z4 3.0i gemessen werdet. Dann kann man ein gutes Vergleich machen. Aber du musst dann ein extra Auto haben und eine eine zusätzliche Messung machen....
 

hsmuc

Fahrer
Mitglied seit
13 April 2011
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Hatte heute auch schon nach „Referenzmessungen“ gesucht und hier im Forum eine Messung von einem Serien 3.0i auf einem maha stand gefunden - 228 ps und 288nm
 

andre Z4

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 Juni 2006
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 2,0i
das g power gelump ausbauen und was vernünftiges einbauen
 

Fry

Fahrer
Mitglied seit
25 Mai 2011
Standort
Gladbeck
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Hallo an die verblieben Kompressor-Fahrer,

ich habe letztes Jahr einen Tuner kennengelernt, der eine sehr interessante und vielversprechende Idee für eine Optimierung meines G power Kompressors hat. Ich fahre seit nun 7 Jahren das SK RS Kit, welches direkt bei GPower eingebaut wurde. Nach längerem hin und her Überlegen (die Option meinen Z4 nach 7 Jahren dann doch mal zu verkaufen und durch etwas Neues zu ersetzten, war bei mir latent vorhanden), habe mich mich letztlich dazu entschlossen dem Auto einen „2. Frühling“ zu gönnen. Ich kann mich einfach nicht mit der Tatsache abfinden, dass neuere sportliche Autos min. 200-300 kg mehr wiegen wie ein E85.
Genug der Vorrede... Heute kam der Wagen zur Eingangsmessung auf den Prüfstand. Gekauft hatte ich vor 7 Jahren 306 PS, eingetragen sind 286 PS (🤔) und gemessen wurden heute 273 PS!
Ich kann mich die letzten Jahre zwar nicht über Leistungsmangel beschweren, aber möchte einfach das haben wofür ich auch mal bezahlt habe. Die Ursachenforschung hat begonnen....
Nun zu meiner Frage: Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit euren Kompressor Kits?

Also ich habe letztes Jahr den Umbau selber gemacht und nach mehreren hin und her lesen mich dafür entschieden die g power Software runter zu werfen und eine Einzelabstimmung beim Sven von SGS durchführen zu lassen. Da kam man natürlich ins Gespräch. Erste Aussage der verbaute Kompressor ist für Leistungen über 300 PS gar nicht geeignet bzw. Schafft die 300 nicht. Dann streuen die Motoren eh alle. Welchen Sprit fährst du? Welche Einspritzdüsen und vor allem wie fit ist der Motor überhaupt noch ;). Motoren verlieren mit den Jahren ja bekanntlich an Leistung. Gemessen habe ich meinen noch nicht, aber ich weiß das im bestfall (nicht zu warm hoch oktan sprit etc. Höchstens 270-280 Ps erreicht werden. Bei mir musste bei der Abstimmung Zündung zurück genommen werden, da der Motor leicht angefangen hat zu Klopfen gerade wenn die Klima mitlief. Da kommen soviel Faktoren zusammen.
 

hsmuc

Fahrer
Mitglied seit
13 April 2011
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Möchte die Spannung noch etwas erhalten.... 😏
Sobald alles fertig ist, werde ich einen fred aufmachen
 

hsmuc

Fahrer
Mitglied seit
13 April 2011
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Also ich habe letztes Jahr den Umbau selber gemacht und nach mehreren hin und her lesen mich dafür entschieden die g power Software runter zu werfen und eine Einzelabstimmung beim Sven von SGS durchführen zu lassen. Da kam man natürlich ins Gespräch. Erste Aussage der verbaute Kompressor ist für Leistungen über 300 PS gar nicht geeignet bzw. Schafft die 300 nicht. Dann streuen die Motoren eh alle. Welchen Sprit fährst du? Welche Einspritzdüsen und vor allem wie fit ist der Motor überhaupt noch ;). Motoren verlieren mit den Jahren ja bekanntlich an Leistung. Gemessen habe ich meinen noch nicht, aber ich weiß das im bestfall (nicht zu warm hoch oktan sprit etc. Höchstens 270-280 Ps erreicht werden. Bei mir musste bei der Abstimmung Zündung zurück genommen werden, da der Motor leicht angefangen hat zu Klopfen gerade wenn die Klima mitlief. Da kommen soviel Faktoren zusammen.

Motor hat erst 93 tkm und der kompressor 30tkm
Sprit fahre ich Super Plus, sonst ist am Motor alles original.
Es wird jetzt auf jeden Fall eine individuelle Abstimmung gemacht

Zum Thema Gpower Glump rauswerfen - der Zug ist abgefahren Glump bliebt drin und wird verbessert... oder magst du deinen ess kompressor günstig abgeben? 😉
 

Fry

Fahrer
Mitglied seit
25 Mai 2011
Standort
Gladbeck
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0i
Motor hat erst 93 tkm und der kompressor 30tkm
Sprit fahre ich Super Plus, sonst ist am Motor alles original.
Es wird jetzt auf jeden Fall eine individuelle Abstimmung gemacht

Zum Thema Gpower Glump rauswerfen - der Zug ist abgefahren Glump bliebt drin und wird verbessert... oder magst du deinen ess kompressor günstig abgeben? 😉


Also ich fahre nur noch V-Power. So wurde es zumindest vom Sven empfohlen. Naja viel geht da aber nicht mehr. Der Ladedruck ist halt zu gering. Klar andere Riemenscheibe geht noch aber die bringt auch nicht so viel, da der Kompressor halt nicht mehr schafft. Dann kommt als nächstes Problem, dass wenn du mehr Leistung willst die Luftführung umgebaut werden muss. Also Kompressor dann Ladeluftkühler und dann erst zum Motor. Das hast bei dem Standard Kit ja nicht.
 
Oben Unten