Z4 M / 3.0si Tuning allgemein

Riese

macht Rennlizenz
Mitglied seit
21 Oktober 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Ich habe gerade mal bei Chip4Power geschaut was die so anbieten in dem Bereich.

Serie: 195 KW/265 PS
315 Nm
Optimiert: 212 KW/288 PS
345 Nm

Hat hier jemand Erfahrungen mit Chip4Power und seinem E85/86 gemacht?

Ist zwar schon eine Weile her, aber fand das ganz interessant und habe dort gerade mal angerufen. Wirklich nette Beratung und preislich liegt es bei 599 euro ohne Prüfstand (ca 200 Euro extra). Er meinte noch das der Motor ziemlich gut für eine solche Optimierung gemacht ist, da er sehr robust ist und sich noch einiges an Leistung rausholen lässt ohne dem Motor oder Getriebe zu schaden. Sind ja nur 30 NM

Was sagt ihr dazu?
 

Inselaffe

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 Juli 2013
Standort
Nürnberg
Wagen
BMW Z4 e85 M roadster
Ist zwar schon eine Weile her, aber fand das ganz interessant und habe dort gerade mal angerufen. Wirklich nette Beratung und preislich liegt es bei 599 euro ohne Prüfstand (ca 200 Euro extra). Er meinte noch das der Motor ziemlich gut für eine solche Optimierung gemacht ist, da er sehr robust ist und sich noch einiges an Leistung rausholen lässt ohne dem Motor oder Getriebe zu schaden. Sind ja nur 30 NM

Was sagt ihr dazu?

Das mit dem ziemlich robust würde ICH jetzt nicht unterschreiben :)

Persönlich würde ich zwar eh kein Chiptuning machen soweit nicht auch andere Dinge am Fahrzeug verändert wurden (20PS mehr merkt man bei 200PS+ nicht großartig) da der Effekt relativ klein ist. Bzw. man muss halt schauen wie der Verlauf von Leistung und Drehmoment über das Drehzahlband ist. Viele sind hier im Forum ja von Schmickler angetan und der besseren Fahrbarkeit der Fahrzeuge mit Chiptuning. Preislich glaube ich waren die ähnlich zu deinen Preis mit Prüfstand (ich glaube der ist immer mit dabei, aber wissen tu ich es nicht).

Allgemein bleibt nur: Vertraust du den Anbieter? Ist es dir das Risiko wert? Kannst du es dir leisten? Gibt es noch irgendwas was dagegen spricht (Restgarantien)?
 

z4forMe

macht Rennlizenz
Mitglied seit
11 März 2006
Standort
Bayreuth
Wagen
BMW Z4 e85 roadster 3,0si
Ganz ehrlich, bei Chip4Power kann Dir niemand sagen, was wirklich bei rum kommt. Als ich noch meinen 320td hatte, war ich mal bei einem vor Ort, habs aber dann auch lieber über ein BMW-Forum machen lassen und war glücklich.
Ich bekomme mein Schmickler-Mapping in 3 Wochen wieder (hatte ein Softwareupdate von BMW..), diesmal mit Messung vorher/nachher.
 

Riese

macht Rennlizenz
Mitglied seit
21 Oktober 2014
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Genau bei Schmickler sind es 180 Euro mehr, aber ich glaube die sind gut investiert wenn man es vor hat. Da weiß man wenigstens was man bekommt:thumbsup: Aber dafür ist ja ein Forum da, das man Meinungen und Erfahrungen austauschen kann. Danke für eure Meinung :) :-)
 

Vinki

macht Rennlizenz
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Ich vermute in diesem Forum gibt es viele die ein Schmickler ChipTuning haben.
Da aber nie eine negative Meldung kam denke ich, dass ein Schmickler Tuning nicht schlecht ist.
 

Bednix

Fahrer
Mitglied seit
8 Oktober 2013
Wagen
anderer Wagen
So, war heute mit meinem 3.0si in Niederösterreich bei einem Chip-Tuner.
Die Ergebnisse waren im ersten Moment doch eher ernüchternd: Eingangsmessung: 238 PS, 270NM
Ausgangsmessung - nach der Mappingänderung: 240 PS, 297 NM.
Ich bin 25 PS unter der Werksangabe. Gut, es war recht warm +31 Grad, aber ganz erklären kann ich mir nicht, wo die restlichen Pferdchen stecken.
Getankt wurde 95er, Auto ist komplett original, es wurde nur ein K&N Austauschluftfilter verbaut - der wird wohl keine Leistungen bringen noch stehlen.
Die Kurve lade ich gleich wenn ich sie bekommen habe.
Zwar zieht der Wagen jetzt spürbar besser durch - es wurde über den gesamten Drehzahlverlauf Drehmoment und Leistung gefunden - aber oben raus kam dann nicht mehr viel.
 

markusoh

Der mit dem Wal tanzt...
Active Member
Mitglied seit
4 Januar 2014
Standort
Woanders
Wagen
anderer Wagen
So, war heute mit meinem 3.0si in Niederösterreich bei einem Chip-Tuner.
Die Ergebnisse waren im ersten Moment doch eher ernüchternd: Eingangsmessung: 238 PS, 270NM
Ausgangsmessung - nach der Mappingänderung: 240 PS, 297 NM.
Ich bin 25 PS unter der Werksangabe. Gut, es war recht warm +31 Grad, aber ganz erklären kann ich mir nicht, wo die restlichen Pferdchen stecken.
Getankt wurde 95er, Auto ist komplett original, es wurde nur ein K&N Austauschluftfilter verbaut - der wird wohl keine Leistungen bringen noch stehlen.
Die Kurve lade ich gleich wenn ich sie bekommen habe.
Zwar zieht der Wagen jetzt spürbar besser durch - es wurde über den gesamten Drehzahlverlauf Drehmoment und Leistung gefunden - aber oben raus kam dann nicht mehr viel.

Warum 95er Sprit? Ich musste für Schmickler 98er tanken und fahre sonst nur ARAL Ultimate wenn es geht... :thumbsdown:
 

Bednix

Fahrer
Mitglied seit
8 Oktober 2013
Wagen
anderer Wagen
Weil mir ein Motorentwickler bereits vor Jahren geflüstert hat, dass Autos, so wie der 3.0si, die sowohl 91, 95 als auch Super Plus vertragen, vermutlich keinen Leistungszuwachs durch 98+ hätten. Heute stehe ich etwas an und bin gerade am recherchieren, ob der Sprit mit ein Grund ist. Aber nur der Spritz macht auch keine 25 Pferde aus. :-)
 

Jogurt79

macht Rennlizenz
Mitglied seit
2 April 2012
Standort
Regensburg / Freiburg
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
es wurde nur ein K&N Austauschluftfilter verbaut - der wird wohl keine Leistungen bringen noch stehlen.
Das konnte die Erklärung sein, dass der LMM etwas abbekommen hat. Wieviel KM hast du gelaufen?
Wurde der Fehlerspeicher gechecket? Adaptionswerte geprüft? Nicht das irgendwo ein Notlauf aktiv war...
Wenn der sowenig Leistung hat und der nicht im Notlauf ist dann fehlt dem einfach Luft. Ansaugwege geprüft? Wann hast den Luftfilter letzes mal gereinigt?

Zu 95 sprit, klar geht der, aber bei 30° und Volllast ist klopfen nicht mehr ausgeschlossen. Dadurch würdest du aber nicht 25Ps verlieren...

Noch ne blöde Frage, stehen die 240ps als Motorleistung oder Normleistung?
 

Bednix

Fahrer
Mitglied seit
8 Oktober 2013
Wagen
anderer Wagen
Was ich weiß, wurde kein Fehlerspeicher gecheckt. Das Auto hat sich aber gar nicht schlecht angefühlt, weder davor noch danach. Er läuft rund und zieht schön durch. Der K&N ist ca. 3000km alt und wurde von mir selbst eingesetzt - und natürlich vorher noch etwas getrocknet und abgewischt. Zu verölt war der also sicher nicht. Daher gehe ich davon aus, dass der LMM eigentlich nicht zu sein sollte, aber natürlich beginnt für mich jetzt die Fehlersuche. Denn so weit hinter der Werksangabe ist mir ungeheuer.
Ich gehe von 240 PS Motorleistung aus. Zu mindestens wurde mir das so heute vom Techniker erklärt, keine Radleistung, sondern definitiv Din-korrigierte Motorleistung.
 

blkmax

macht Rennlizenz
Mitglied seit
22 April 2015
Standort
Arnstadt
Wagen
BMW Z4 e86 M coupé
Ich sehe das auch so schmeiß den K&N Filter raus und tank 98+ Oktan. Ich würde auch nochmal einen anderen Prüfstand aufsuchen einer der bekannt dafür ist das er Top Arbeit abliefert im M-Forum schwören alle auf "Henni" aus Wernau der soll sein Handwerk verstehen oder fährst zu Schmickler (weiß aber nicht ob die einen Prüfstand haben). Und auf jeden fall mal den Fehlerspeicher auslesen.
 

goofy6771

macht Rennlizenz
Mitglied seit
21 Januar 2012
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
In meinem Handbuch steht, das die Normleistung bei ROZ98 ist.

Darum tanke ich immer wenn geht 98er :D
 

Bednix

Fahrer
Mitglied seit
8 Oktober 2013
Wagen
anderer Wagen
Hmmm, jetzt bin ich verwirrt: Warum sollte der Papierfilter mehr Leistung bringen? Wenn der LMM hinüber ist, klar, okay, dann passt da was nicht und die Leistung bleibt auf der Strecke. Das ist für mich verständlich. Aber wenn ich jetzt nur einen Papierfilter einsetze, dann lässt der ja - was ich weiß - nicht mehr sondern tendenziell eher weniger Luft durch. Oder versteh ich da jetzt was falsch?
 

markusoh

Der mit dem Wal tanzt...
Active Member
Mitglied seit
4 Januar 2014
Standort
Woanders
Wagen
anderer Wagen
Ich hab auch den KN drin und 280 Ps, also was soll daran falsch sein :thumbsdown:
 
Zuletzt bearbeitet:

RayBan81

Fahrer
Mitglied seit
17 Februar 2011
Standort
Linz, Österreich
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
DSC komplett ausgeschalten vor dem Lauf? Meiner hatte damals (Messung war ebenfalls bei einem Tuner in Niederösterreich, also vmtl. eh der gleiche Prüfstand) auch nur 240 PS, mit 98er und alles Org. Es wurde aber vergessen DSC abzuschalten und es hat der ganze Christbaum geleuchtet im Cockpit. Aus Zeitgründen haben wir die Messung nicht wiederholt, aber ich vermute mal, das dass der Grund für die niedrige Leistung war. Mir wars egal, weil es eh nur zum Spass war damals. Über Leistungsmangel hät ich nie klagen können.

Grüße
 

Bednix

Fahrer
Mitglied seit
8 Oktober 2013
Wagen
anderer Wagen
Anbei das Diagramm der heutigen Messungen.
Rot: Eingangsmessung
Blau: Ausgangsmessung

Vielleicht hilft das bei der Suche nach fehlenden 25 Pferden.

EDIT: Bei der Eingangsmessung war das DSC definitiv aus. Bei der Ausgangsmessung, hmmmm….denke schon, aber gesehen hab ich es jetzt nicht.
 

Anhänge

  • KurveBMWZ4.jpg
    KurveBMWZ4.jpg
    216,7 KB · Aufrufe: 133

Kurt_K

macht Rennlizenz
Mitglied seit
4 Januar 2015
Standort
Chemnitz
Wagen
BMW Z4 e86 coupé 3,0si
Meiner Meinung nach würde DSC die Leistung viel stärker begrenzen.

Ein anderer Ansatz: zeigt das Diagramm die Motor oder die Radleistung? In der Messung von meinem 3.0si wurden etwa 18 kW Schleppleistung gemessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Biedi

Fahrer
Mitglied seit
26 Oktober 2010
Standort
Karlsruhe
Wagen
BMW Z3 coupé 3.0i
Nach dem ich meine Kennfeldoptimierung hab machen lassen, habe ich mit dem Tuner (Sven) eine Probefahrt gemacht.
Dabei hat er dann die Livewerte vom Motor ausgelesen, daran kann er dann auch erkennen ob alles so läuft wie er es progammiert hat.
Wenn der Motor zum Beispiel die Zündung zurück nimmt wegen schlechtem Sprit ,kann man das erkennen.
 

dwz8

Café Racer
Special Member
Mitglied seit
2 August 2004
Wagen
BMW Z8
Das DSC hat nichts mit der fehlenden Leistung zu tun, der Luftfilter (solange der intakt ist) auch nicht.

Das dauernde Fahren mit 95 Oktan, dazu auch das insgesamt etwas langsamere Fahren in Österreich (Adaptivwerte) dürften die Hauptursache sein. Deutlich ist, dass der Chiptuner nur begrenzte Kenntnisse hat, sonst würde er nicht den Leistungsvorsprung, den er über den gesamten Drehzahlbereich hat, obenherum verlieren bis auf die 2 PS.
 
Oben Unten